Raketentest



Alles zum Schlagwort "Raketentest"


  • Konflikte

    Fr., 15.09.2017

    UN-Sicherheitsrat: Keine neuen Schritte gegen Nordkorea

    New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat den jüngsten Raketentest Nordkoreas als «Provokation» verurteilt, sich aber auf keine weiteren Schritte geeinigt. Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja sprach nach der Dringlichkeitssitzung in New York von einem Teufelskreis im ständigen Wechselspiel aus Provokationen Nordkoreas, Sanktionen und weiteren Provokationen. Man müsse unkonventionell denken, um den Atomkonflikt beizulegen. Erst am Montag hatte der UN-Sicherheitsrat die Sanktionen gegen Pjöngjang verschärft. Trotzdem feuerte Nordkorea erneut eine Rakete über Japan hinweg in den Pazifik.

  • Börsen

    Fr., 15.09.2017

    Dow Jones mit Rekord und größtem Wochenplus 2017

    New York (dpa) - Der US-Leitindex Dow Jones hat seine Rekordjagd fortgesetzt und das größte Wochenplus des Jahres eingefahren. Händler sprachen von einem weiterhin positiven Börsenumfeld. Selbst der neue Raketentest Nordkoreas konnte die Anleger nicht schrecken. Der Dow stieg um 0,29 Prozent auf 22 268,34 Punkte. Angesichts der enttäuschenden Zahlen zum US-Einzelhandel stieg der Euro über 1,19 Dollar und kostete zuletzt 1,1948 Dollar.

  • Erneuter Raketentest

    Fr., 15.09.2017

    Nordkorea hält im Atomstreit an Konfrontationskurs fest

    In einer Einkaufsstraße im japanischen Sapporo wird auf einem Fernsehbildschirm der nordkoreanische Raktentest illustriert.

    Nordkorea demonstriert mit einem neuen Raketentest, dass es dem Druck im Atomstreit nicht nachgibt. Was der UN-Sicherheitsrat weiter tun kann, um Nordkorea zum Einlenken zu bewegen, bleibt zunächst offen.

  • Konflikte

    Fr., 15.09.2017

    UN-Sicherheitsrat sucht «entschlossene Antwort» an Nordkorea

    New York (dpa) - Nach dem erneuten Raketentest Nordkoreas berät der UN-Sicherheitsrat über das weitere Vorgehen im Atomkonflikt mit dem kommunistischen Land. Härte sei das bestes Mittel gegen das Risiko des Krieges, um morgen eine politische Lösung voranzubringen, sagte Frankreichs UN-Botschafter François Delattre. Er und die anderen Botschafter kamen in New York zu einer Sondersitzung zusammen. Japans UN-Botschafter Koro Bessho sprach von einer ernsten Bedrohung für die eigene Sicherheit sowie einer Gefahr für den Frieden und die Sicherheit der ganzen Welt».

  • Konflikte

    Fr., 15.09.2017

    Nach Raketentest: UN-Sicherheitsrat plant Sondersitzung

    New York (dpa) - Nach dem erneuten Raketentest Nordkoreas will der UN-Sicherheitsrat noch heute in New York zu einer Dringlichkeitssitzung zusammenkommen. Japan und die USA hätten das Treffen beantragt, teilte die äthiopische UN-Vertretung mit, die derzeit dem Rat vorsitzt. Zuvor hatte Nordkorea zwölf Tage nach seinem weltweit verurteilten Atomtest erneut eine Rakete über Japan hinweg in den Pazifik abgefeuert. Der Sicherheitsrat hatte das Land erst am Montag mit den bislang schärfsten Sanktionen belegt.

  • Konflikte

    Fr., 15.09.2017

    US-Streitkräfte: Nordkoreas Raketentest ungefährlich für USA

    Washington (dpa) - Der jüngste Raketenabschuss Nordkoreas hat nach Darstellung der US-Streitkräfte keine Gefahr für die USA dargestellt. Das Pazifik-Kommando der US-Streitkräfte habe den Abschuss einer Mittelstreckenrakete beobachtet, teilte ein Sprecher mit. Der Abschuss habe sich in der Gegend der nordkoreanischen Stadt Sunan ereignet. Die Rakete habe einen nördlichen Teil von Japan überquert und sei dann in den Pazifik gestürzt. Weder für das US-Festland noch für das pazifische US-Außengebiet Guam habe eine Gefahr bestanden.

  • Russland spricht Warnung aus

    Fr., 08.09.2017

    Trump schließt militärischen Weg für Nordkorea nicht aus

    US-Präsident Donald Trump schließt auch einen militärischen Weg nicht aus.

    Der UN-Sicherheitsrat ringt um neue Sanktionen gegen Nordkorea. Die USA wollen ein Öl-Embargo gegen Pjöngjang durchsetzen. Präsident Trump schließt auch einen militärischen Weg prinzipiell nicht aus. Südkorea befürchtet neue Raketentests seines Nachbarlandes.

  • Konflikte

    Mo., 04.09.2017

    USA: Nordkorea bettelt um Krieg

    New York (dpa) - Die USA werfen Nordkorea vor, mit ihren fortgesetzten Atom- und Raketentests einen Krieg provozieren zu wollen. Pjöngjangs Machthaber Kim Jong Un «bettelt um Krieg», sagte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. China und Russland riefen dazu auf, trotz neuer Provokationen aus Pjöngjang einen kühlen Kopf zu bewahren. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte nach Angaben aus Pjöngjang gestern eine Wasserstoffbombe getestet, mit der Interkontinentalraketen bestückt werden sollen.

  • Konflikte

    Mo., 04.09.2017

    Nordkorea bereitet möglicherweise weiteren Raketentest vor

    Seoul (dpa) - Nach dem international scharf kritisierten Atomtest Nordkoreas befürchtet Südkorea schon bald weitere Raketenstarts des Nachbarlandes. Es gebe «kontinuierlich» Anzeichen dafür, dass Nordkorea ballistische Raketen einschließlich Interkontinentalraketen abfeuern könnte. Das teilte das Verteidigungsministerium in Seoul dem Parlament mit. Die Behörde vermutete, dass Nordkorea mit einem neuen Test zeigen wolle, dass seine Raketen die USA erreichen könnten. Ob ein Test kurz bevorstehe, ging aus den Angaben nicht hervor. 

  • Trump zeigt sich ungeduldig

    Mi., 30.08.2017

    UN verurteilen Nordkoreas Raketentest

    Vor dem Hauptbahnhof von Pjöngjang wurde der Raketentest auf einem großen Bildschirm übertragen.

    Der Weltsicherheitsrat verurteilt in einer Sondersitzung Nordkoreas jüngsten Raketentest. Südkorea und Japan wollen sich für neue Sanktionen des Rats gegen das Nachbarland einsetzen. Dessen Machthaber Kim Jong Un denkt schon an weitere Aktionen.