Städtentwicklung



Alles zum Schlagwort "Städtentwicklung"


  • Nachrichten aus der Ratssitzung

    Fr., 24.03.2017

    Gomes leitet Sozialausschuss

    Stevens Gomes 

    Neues Personal im Rathaus, neues Personal in politischen Gremien: Der Rat hat diese Woche eine umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet.

  • Haushaltsrede von Bernhard Möllmann (CDU)

    Di., 21.02.2017

    „Im Zeichen von Schule und Familie“

    Bernhard Möllmann 

    Als „logische Fortentwicklung einer Politik, die unsere Stadt mit dem Gütesiegel ,Kinder, Bildung, Stadtentwicklung‘ zukunftsfähig machen wird für das kommende Jahrzehnt“ bezeichnete Bernhard Möllmann den Haushalt 2017, dem seine CDU-Fraktion zustimmte. Seine Rede im Wortlaut:

  • Diskussionen beginnen

    Do., 02.02.2017

    Nach Eschurteil: Wie geht es weiter?

    Dichter Verkehr bei der Ortsdurchfahrt – ein Zustand, der sich auf absehbare Zeit nun wohl kaum ändern wird.

    „Es bleibt unser ganz konkretes Anliegen, etwas für den Wigbold zu tun.“ Christian Schowe, Amtsleiter für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Verkehrsplanung Münster, sagt das mit Nachdruck einen Tag nachdem das Oberverwaltungsgericht den Bebauungsplan zum Ausbau der Eschstraße für unwirksam erklärt hatte.

  • Direkt an der Bahnlinie

    Mi., 01.02.2017

    134 neue Wohneinheiten in Sprakel

    Das Gebiet zwischen der Bahnlinie Richtung Rheine und Münster und der Sprakeler Straße (hinter den Gebäuden liegend) soll ein Wohngebiet werden..

    Der Ausschuss für Stadtentwicklung berät über ein neues Wohngebiet, welches zwischen Bahnlinie und Sprakeler Straße entstehen soll. Die Pläne sehen sechs Wohnhöfe vor.

  • Stellungnahmen zum Konzept der Kirchengemeinde

    Fr., 27.01.2017

    Planungen für Ortskern schreiten voran

    Angrenzend an der Alten Vikarie will ein Pflegedienst eine Tagespflege in moderner Architektur errichten.

    Das Liegenschaftskonzept der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt ist am 31. Januar Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr. Dabei geht es um Stellungnahmen, die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung eingegangen sind.

  • Ausschuss berät über Baugebiete

    Do., 26.01.2017

    Es geht voran

    Viel Platz: Die Gewächshäuser an der Bürener Straße sind bereits verschwunden. Läuft alles nach Plan, dann soll auf dem Areal eine Wohneinrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung entstehen.

    Am Montag informiert die Stadtverwaltung im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt über den neuesten Planungsstand bei den Baugebieten Mondscheinweg, Blumenstraße und Bahnhofsumfeld. Zudem geht es um die Ansiedlung einer Pflege- und Wohneinrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung

  • Grünes Licht für Sanierung

    Mi., 25.01.2017

    Schulhof-Sanierung beschlossen

    Der Schulhof der Ludgerus-Schule wird im Sommer saniert.

    Ohne Änderungen passierten die Pläne für die Neugestaltung des Schulhofes an der Ludgerusschule, die WN berichteten am Samstag, den Ausschuss für Stadtentwicklung am Dienstagabend.

  • Neubau statt „Roter Schule“

    Fr., 20.01.2017

    Nächster Schritt zum Abriss der „Roten Schule“

    Dieser Entwurf wird von der Verwaltung auf Platz zwei gesetzt.

    Im Ausschuss für Stadtentwicklung wird die Diskussion darüber weitergeführt, welches Gebäude die „Rote Schule“ ersetzen soll. Diesmal soll eine Entscheidung gefällt werden, welchem der vorgestellten Entwürfe die Politik den Vorzug geben will.

  • Etatrede Jens Kröger (FDP)

    Fr., 16.12.2016

    Bürger bei Stadtentwicklung beteiligen

    Jens Kröger, Fraktionsvorsitzender der FDP im Lengerich Stadtrat, hat Folgendes zum Etat 2017 gesagt:

  • Debatte über JVA-Standort

    Sa., 10.12.2016

    Experten-Urteil: „Laer wird leer“

    Debatte über JVA-Standort : Experten-Urteil: „Laer wird leer“

    Wolf-Jochen Schulte-Hillen ist als Berater des Einzelhandels Marken- und Image-Experte. Als Mitglied des Vereins Urbanicom ist der Geschäftsführer der Firma SH Selection zudem Fachmann für Stadtentwicklung. Und darum kann er über die Überlegungen, in Laer eine Justizvollzugsanstalt in den angedachten Dimensionen anzusiedeln, nur mit dem Kopf schütteln.