Studierendenwerk



Alles zum Schlagwort "Studierendenwerk"


  • Studenten auf der Suche

    Di., 04.10.2016

    Umzugsstress und Wohnungsnot zum Semesterstart

    Studenten auf der Suche : Umzugsstress und Wohnungsnot zum Semesterstart

    Das neue Wintersemester steht vor der Tür. Für viele Studenten beginnt damit das Leben in einer neuen Stadt. Mit der Zusage der Uni beginnt der Stress: Eine Wohnung muss gefunden werden, der Umzug organisiert und das alles mit der Aufregung vor dem neuen Lebensabschnitt. Leider ist es besonders in den sogenannten Studentenstädten schwierig, eine Bleibe zu finden. 

  • Fachkräftemängel in der Küche

    Fr., 12.08.2016

    Junge Köche braucht die Mensa

    Die Zahl der Studenten ist in Nordrhein-Westfalen unverändert hoch.

    In den Uni-Mensen könnte die Küche bald auch mal kalt bleiben. Die Studierendenwerke in NRW bekommen bereits den Engpass beim Fachkräftenachwuchs zu spüren, wie ihr Sprecher Jörg Lüken am Donnerstag in Düsseldorf berichtete.

  • Hochschulen

    Do., 11.08.2016

    Studieren in NRW: mehr Wohnheimplätze, stabile Mensapreise

    Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) treibt den Wohnheimbau voran.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Trotz sinkender Studienanfängerzahlen baut Nordrhein-Westfalen das Platzangebot in Studentenwohnheimen weiter aus. Derzeit gebe es in NRW rund 52 000 Wohnheimplätze berichtete NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) am Donnerstag in Düsseldorf. Um ein Angebot für zehn Prozent aller Studierenden an den staatlichen Hochschulen vorzuhalten, fehlten aber etwa 5000 Plätze. Laut aktueller Bilanz der Studierendenwerke stieg die Monatsmiete im Studentenwohnheim 2015 im Vergleich zum Vorjahr im Schnitt leicht um 5 auf 244 Euro. Die Preise für ein Mensa-Essen blieben mit 1,50 bis 6,50 Euro stabil. Jeder sechste Student in NRW wurde mit Bafög unterstützt - im Durchschnitt mit 434 Euro im Monat. Mit Antragsstaus wie in früheren Jahren rechnen die Studierendenwerke aktuell nicht.

  • Semesterstart

    Mi., 14.10.2015

    Zimmer für Studenten dringend gesucht

    Auch kurz vor dem Semesterstart  suchen viele Studienanfänger noch eine Wohnung.

    Am kommenden Montag startet das neue Semester. Noch immer suchen Studierende nach Zimmern und Wohnungen.

  • Nur eine Frau im Verwaltungsrat des Studierendenwerkes Münster

    Mi., 02.09.2015

    Land fordert Neuwahl wegen nicht erfüllter Frauenquote

    Im Verwaltungsrat des Studierendenwerks   sind zu wenige Frauen.

    Im wichtigsten Entscheidungsgremium zur Steuerung des Studierendenwerkes in Münster ist nur eine Frau vertreten. Das widerspricht dem NRW-Hochschulgesetz, das eine Frauenquote vorsieht. Die Landesregierung fordert eine Neuwahl.

  • Britenhäuser

    Mi., 26.08.2015

    Studenten lassen nicht locker

    viele der Studenten wollen gern länger in den Britenhäusern am Köhl- und Torminweg wohnen bleiben.

    In rund 50 Häusern ehemaliger britischer Soldaten am Köhl- und Torminweg wohnen Studierende. Ihre Mietverträge laufen dort aus. Viele wollen als Mieter des Studierendenwerks dort aber wohnen bleiben. Einige haben jetzt einen offenen Brief an den Oberbürgermeister gerichtet.

  • Studierendenwerk

    Do., 18.06.2015

    Zu wenige Frauen im Verwaltungsrat

    Im Verwaltungsrat   des Studierendenwerks fehlen Frauen.

    Im Verwaltungsrat des Studierendenwerks fehlen Frauen. Weil die gesetzlich vorgeschriebene Quote nicht erfüllt wird, kann sich das Gremium nicht konstituieren.

  • Studentenwohnheime am Gescherweg

    Fr., 12.06.2015

    Brandschutz nicht aufschieben

    Die Wohnheime am Gescherweg.

    Die „Initiative für faire Wohnbedingungen am Studentenwohnheim Gescherweg“ sieht ihre Anliegen vom Studierendenwerk nicht ernst genommen. Die Bewohner bemängeln unter anderem die Brandschutzvorkehrungen. Das Studierendenwerk betonte in einer Stellungnahme, für viele Mängel seien die Bewohner selbst verantwortlich.

  • Mieter beschweren sich

    Mi., 13.05.2015

    „Schlechter Brandschutz in Wohnheimen“

    In den Studentenwohnheimen am Gescherweg hat es neulich wieder gebrannt: Viele Bewohner fordern einen besseren Brandschutz und beklagen weitere Mängel. Mustafa Mor und Yasmin Nahhass (kleines Bild) überreichten im Studentenwerk Listen mit 260 Unterschriften.

    260 Mieter der Wohnhäuser am Gescherweg fordern vom Studierendenwerk eine bessere Betreuung des Komplexes mit über 700 Appartements – vor allem besseren Brandschutz.

  • Neuer Name für das Studentenwerk

    Mi., 25.02.2015

    Studierende können nicht essen

    Ein Schild am Zentralgebäude des Studentenwerks, das demnächst ausgewechselt werden muss.

    Alle Studentenwerke sollen nach dem neuen Hochschulgesetz „Studierendenwerk“ heißen. Die Zwangsumbenennung stößt nicht nur auf Begeisterung.