Taxi



Alles zum Schlagwort "Taxi"


  • Eine Reise nach Weißrussland

    Mi., 08.05.2019

    Europas vergessener Staat

    Der Oktoberplatz und das Museum des Großen Vaterländischen Krieges – wichtige Stätten für die Identität Weißrusslands

    Warum Minsk? Diese Frage hört man oft, wenn man erzählt, man habe Weißrussland bereist. Doch die Reise in dieses vergessene, von Lukaschenko diktierte Land offenbart Einblicke in eine völlig andere Welt.

  • Linie R 64 an der Haltestelle Dieckmannstraße

    Do., 25.04.2019

    Bus fährt vorbei - erst gewinkt und dann geärgert

    Marlon Rochel erinnert sich noch genau, wie er am Dienstag in tiefer Nacht einem Bus der Linie R 64 an der Haltestelle Dieckmannstraße zuwinkte, um zu signalisieren, dass er mitfahren wollte. Wieder einmal sei der Wagen aber einfach weiter gefahren.

    Eigentlich wollte Marlon Rochel nach einem Besuch in Gievenbeck nur nach Hause. Der Bus nach Havixbeck kam auch - rauschte aber an ihm vorbei. Es folgte eine lange Nacht und ein Weckruf.

  • Täter maskiert

    Mo., 22.04.2019

    Taxifahrer überfallen

     

    An der Krüselstraße wurde am Montag um 2.20 Uhr ein Taxifahrer ausgeraubt.

  • Kreisstraße 4

    Sa., 20.04.2019

    Taxifahrer bei Alleinunfall verletzt

     

    Erheblicher Sachschaden entstand am frühen Karfreitagmorgen bei einem Verkehrsunfall mit einem Taxi. Der 25-jährige Fahrer wurde auf der K4 verletzt.

  • Unfälle

    Mo., 15.04.2019

    Auto und Taxi kollidieren: zwei Schwerverletzte

    Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Beim Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Taxi sind im Düsseldorfer Stadtteil Flingern beide Fahrer schwer verletzt worden. Der 46-Jährige Taxifahrer und der 29 Jahre alte Autofahrer stießen am Montagmorgen seitlich mit ihren Fahrzeugen an einer Kreuzung zusammen, wie die Polizei mitteilte. Durch die Kollision prallte der Jüngere mit seinem Wagen gegen einen Ampelmast. Beide Fahrer kamen ins Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht. Bei beiden Autos entstand Totalschaden. Die Kreuzung wurde für eine Stunde gesperrt und gegen 8.15 Uhr wieder frei gegeben.

  • Vorsicht Abzocke

    Fr., 12.04.2019

    Fairen Taxi-Fahrpreis vorher recherchieren

    Einige Taxifahrer fahren besonders gerne Touristen. Nur leider meistens zu überteuerte Preisen.

    Viele Urlauber kennen das Gefühl: müde und hungrig angekommen, steht man mit Koffer und Rucksack vor einem Taxistand. Oft lassen sich Touristen dann von überteuerten Taxis ins Hotel chauffieren. Doch das lässt sich vermeiden:

  • Tickerkürzel «UBER»

    Fr., 12.04.2019

    Uber nimmt Kurs auf die Börse mit gebremstem Wachstum

    Nach Informationen des Finanzdienstes Bloomberg strebt Uber einen Erlös von rund zehn Milliarden Dollar an.

    Uber war über Jahre für aggressives Wachstum bekannt. Die Zahlen zum Börsengang zeigen nun, dass das Kerngeschäft mit der Vermittlung von Fahrdiensten zuletzt kaum gewachsen ist.

  • Fahrdienstleister

    Do., 11.04.2019

    Uber expandiert weiter: Mobilitätsanbieter startet in Köln

    Handynutzer in Köln haben im vergangenen Jahr 300.000 Mal versucht, über die Firmenapp ein Fahrzeug zu bestellen.

    Wie komme ich sicher von A nach B? Taxifahren ist eine Möglichkeit - wirklich billig ist das aber nicht. Eine andere Option heißt Uber - irgendwie das gleiche und immerhin etwas weniger teuer. Künftig gibt es das auch in Köln - zum Unmut von Taxi-Unternehmern.

  • Proteste gegen Uber und Co.

    Mi., 10.04.2019

    Taxi-Proteste legen bundesweit Innenstädte lahm

    Taxifahrer fahren auf der Straße des 17. Juni zum Versammlungsort am Brandenburger Tor.

    Innenstädte voller Taxis: Die Fahrer stören bundesweit in Großstädten den Verkehr erheblich. Sie wehren sich gegen Pläne von Verkehrsminister Scheuer. Er will den Markt für neue Anbieter öffnen.

  • Verkehr

    Mi., 10.04.2019

    Taxifahrer-Protest: Scheuer beharrt auf Markt-Liberalisierung

    Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bleibt im Streit mit dem Taxi-Bundesverband hart. Bei den zentralen Forderungen der Taxifahrer bewegte sich der CSU-Politiker bei einer Protestkundgebung des Gewerbes in Berlin nicht. Er will den Markt für andere Fahrdienstanbieter wie Uber oder Lyft öffnen. Der Bundesverband Taxi und Mietwagen hatte in rund 30 deutschen Städten mehrere Tausend Taxifahrer zum Protest aufgerufen. Allein in Berlin beteiligten sich nach Angaben des Verbands rund 4000 Fahrer.