Theaterbühne



Alles zum Schlagwort "Theaterbühne"


  • Schauspieler und Schlagersänger

    Di., 06.01.2015

    Willi Herren – ein umtriebiger Unterhalter

    Willi Herren wurde in Köln geboren und hatte bereits im Alter von zehn Jahren seinen ersten Fernsehauftritt. Von 1994 bis 2003 spielte Herren nicht nur auf unterschiedlichen Theaterbühnen in seiner Heimatstadt Köln und der Region, wie zum Beispiel im Millowitsch-Theater, der Komödie Bochum und im Gloria-Theater, sondern trat in mehr als 25 TV-Serien, unter anderem bei „Alarm für Cobra 11“, „Ein Fall für zwei“, „Tatort“, „Die Anrheiner“ und mehreren Kinder,- sowie Kinofilmen auf. Seine berühmteste Kinorolle hatte der Schauspieler in „Der bewegte Mann“ im Jahr 1994. Seine erfolgreichste und immer noch längste Hauptrolle ist der böse „Olli Klatt“ aus der ARD-TV-Serie „Lindenstraße“.

  • Theater

    Mo., 15.12.2014

    «Zeiten des Aufruhrs» erstmals auf der Theaterbühne

    Eine Geschichte des Scheiterns: Anja Schneider (M) bei den Proben. Foto: Hendrik Schmidt

    Leipzig (dpa) - Am Ende einer scheinbar fröhlich-durchtanzten Nacht platzt es aus April Wheeler heraus: «Es ist einfach so idiotisch, ein Leben lang auf ein Versprechen zu warten, das nie gegeben wurde.»

  • Theater

    Mi., 29.10.2014

    Lenz-Roman «Deutschstunde» auf der Theaterbühne

    Siegfried Lenz gehörte zu den großen Nachkriegsautoren. Foto: Ursula Düren

    Lahr/Hamburg (dpa) - Der 1968 erschienene Erfolgsroman «Deutschstunde» von Siegfried Lenz kommt erstmals auf die Theaterbühne.

  • Theater

    Do., 25.09.2014

    Hesses «Glasperlenspiel» in Karlsruhe

    Szene aus „Das Glasperlenspiel" in Karlsruhe. Foto: Uli Deck

    Karlsruhe (dpa) - Es sind Bilder, die die Nachrichten beherrschen. Ein Dschihadist schwenkt die schwarze Flagge des Islamischen Staates (IS), ein vermummter prorussischer Separatist spricht in eine Fernsehkamera.

  • Leute

    Mo., 22.09.2014

    Die Promi-Geburtstage vom 24. September 2014: Diana Körner

    Vom Krimi zur TV-Romanze: Schauspielerin Diana Körner wird 70. Foto: Ursula Düren

    München (dpa) - Krimi oder Familienserie, Komödie oder Liebesfilm - Diana Körner gehört zu den bekanntesten Gesichtern der deutschen Fernsehunterhaltung. Auch auf den Theaterbühnen zwischen Hamburg und München ist die Schauspielerin regelmäßig zu sehen.

  • Theater

    Mi., 17.09.2014

    Jugendtheater ergründet Phänomen Facebook

    Leipzig (dpa) - Fünf Freunde stehen in bunt angeleuchteten Quadraten auf einer Leipziger Theaterbühne. Der Zuschauer kennt sie nicht - und doch glaubt er bald, sie zu kennen.

  • Theaterbühne im Kreativ-Haus startet in die Spielzeit

    Di., 09.09.2014

    Kabarett-Spitzen und Premieren

    Wenn der Sommer sich verabschiedet und die Tage zum Herbst hin spürbar kürzer werden, startet die Theaterbühne im Kreativ-Haus in die neue Spielzeit Herbst/Winter. Am kommenden Wochenende geht es los. Bis Ende Dezember stehen über 50 Gastspiele und Eigenproduktionen aus den Sparten Kabarett, Theater, Tanz und Musik auf dem Spielplan. Hier einige Highlights aus dem Programm:

  • Theater

    Di., 12.08.2014

    Volker Lechtenbrink will nach 30 Jahren wieder singen 

    Volker Lechtenbrink will seinen Geburtstag nicht groß feiern. Foto: Britta Pedersen

    Berlin (dpa) - Mit zehn Jahren stand er zum ersten Mal auf der Theaterbühne. «Berühmt wurde ich dann erst mit 14 Jahren mit «Die Brücke»», sagte Volker Lechtenbrink im Interview der Nachrichtenagentur dpa. «Ich konnte mir für mich nie etwas anderes vorstellen als die Schauspielerei.»

  • Theater

    Mo., 23.06.2014

    «Die Wanderhure» erstmals auf Theaterbühne

    Andrea Cleven bei den Proben. Foto: Steffen Sennewald

    Bad Hersfeld (dpa) - Der Besteller «Die Wanderhure» steht in vielen Bücherregalen. Die Story um Sex und Intrigen wurde bereits verfilmt - und kommt jetzt erstmals auch auf die Theaterbühne.

  • Theater

    So., 15.06.2014

    Berliner Ensemble feiert Premiere von «Kafkas Prozeß»

    Berlin (dpa) - «Kafkas Prozeß» hat am Abend Premiere am Berliner Ensemble gefeiert. Intendant Claus Peymann brachte den Roman von Franz Kafka als groteske Verzweiflungsgeschichte auf die Theaterbühne. Erzählt wird vom Prokuristen Josef K., der grundlos verhaftet wird. Der spätere Prozess bringt ihn an den Rand des Wahnsinns. Für seine Darstellung des Josef K. bekam Schauspieler Veit Schubert «Bravo»-Rufe vom Publikum. Der Hauptdarsteller war bei einer öffentlichen Probe vor gut zwei Monaten gestürzt und hatte sich das Handgelenk gebrochen. Die Premiere war danach verschoben worden.