Umweltausschuss



Alles zum Schlagwort "Umweltausschuss"


  • Umweltausschuss Havixbeck hat getagt

    Do., 15.03.2018

    „Wir sind gut aufgestellt“

    Der hohe Standard bei der Trinkwasseraufbereitung in Haltern gehört gleichsam zur Unternehmensphilosophie, wenn es um das Lebensmittel Wasser geht. Von dort wird auch Havixbeck versorgt.

    Das Wasserversorgungskonzept für die Gemeinde Havixbeck für die Jahre 2018 bis 2023 hat Anklang gefunden. Der Umweltausschuss erfuhr von Betriebsdirektor Manfred Hochbein viel Neues über die Arbeit des Versorgers.

  • Wasserwerk-Schließungen

    Mi., 28.02.2018

    Mehrheit im Umweltausschuss für Wasserkonzept

     (Symbolbild)

    CDU und Grüne haben im Umweltausschuss für das Wasserversorgungskonzept gestimmt, ÖDP und Linke dagegen. Die SPD will ihr Abstimmungsverhalten erst später festlegen. Kontrovers diskutiert wurden die möglichen Wasserwerk-Schließungen.

  • Grollenburg wird erweitert

    Mi., 31.01.2018

    Anbau für eine zusätzliche Gruppe

    Durch einen Glasgang werden das bestehende Gebäude der denkmalgeschützten Grollenburg und der Neubau für die zusätzliche Gruppe verbunden.

    In der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses stellte Architekt Bernhard Krause die Pläne für die Erweiterung des Kindergartens Grollenburg in Leer vor. Diese wird notwendig, weil es im kleineren Ortsteil von Horstmar den zusätzlichen Bedarf von einer Gruppe gibt.

  • Bürgerantrag ist Thema

    Di., 23.01.2018

    „Eklatanter Mangel“ an Sozialwohnungen

    Mit dem Bürgerantrag zur Errichtung von Sozialwohnungen wird sich der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss während seiner Sitzung am kommenden Dienstag (30. Januar) befassen. Diesen hat Norbert Gesing eingereicht, der in einem Brief an Bürgermeister Robert Wenking beklagt, dass in der Burgmannsstadt ein „eklatanter Mangel“ an bezahlbarem Wohnraum besteht. Der Antragsteller fordert die Stadt auf zu handeln und dieser Misere entgegenzuwirken.

  • Diskussion im Lotter Umweltausschuss

    Mo., 04.12.2017

    Insekten stärker schützen

    Im Garten von Hartmut und Birgit Meyer blüht es derzeit kräftig herbstlich. Der Landwirt ist überzeugt, dass die Landwirtschaft einen Beitrag zum Insektenschutz leisten kann.

    Die Gemeinde Lotte soll etwas für den Erhalt der Artenvielfalt tun und dafür beim Insektenschutz ansetzen. Einem entsprechenden Antrag der SPD hat der Verkehrs- und Umweltausschuss jetzt zugestimmt. Diskussionsbedarf gibt es nur in Details.

  • Umweltausschuss

    Sa., 25.11.2017

    Kompensationskonzept soll die Suche nach Ausgleichsflächen erleichtern

    Wegeseitenränder wie hier in der Nähe des Materiallagers Ochtrup könnten auch als Kompensationsflächen etwa für Baugrundstücke dienen.

    Die Stadt Ochtrup hat die Erarbeitung eines Kompensationskonzeptes in Auftrag gegeben. Damit soll die Suche nach Ausgleichsflächen für Baugrundstücke und dergleichen erleichtert werden. Bauamtsleiterin Karin stellte einen ersten Entwurf am Donnerstagabend im Bauausschuss vor.

  • Radwege

    Sa., 25.11.2017

    „In Ladbergen fällt keine Tour aus“

    Über einen Antrag der CDU-Fraktion zum Radwegebau wurde im Umweltausschuss diskutiert. Am Ende zogen die Christdemokraten diesen Antrag vorerst zurück.

  • Professor Rainer Schwarz im Umweltausschuss

    Fr., 24.11.2017

    Flughafenchef stellt sich vor

    FMO-Geschäftsführer Professor Rainer Schwarz stellte sich am Donnerstagabend im Umweltausschuss der Gemeinde Ladbergen vor.

    Professor Rainer Schwarz ist ein vielgefragter Mann. Seit er am 1. Februar die Nachfolge von Gerd Stöwer als Geschäftsführer des Flughafens Münster-Osnabrück übernommen hat, führt er Gespräche mit Politikern und Fluggesellschaften, ist auf der Suche nach neuen Zielen und Verbindungen. Den Mitgliedern des Umweltausschusses stand er jetzt Rede und Antwort.

  • Umweltausschuss des Kreises Steinfurt möchte mehr Nachhaltigkeit erzielen

    Do., 23.11.2017

    Ein Konzept statt vieler Einzelprojekte

    Massentierhaltung, Insektensterben, Rückgang der Artenvielfalt. „Es ist kurz vor Zwölf“, hat SPD-Kreistagsabgeordnete Martina Kamphues in einem flammenden Appell die Fraktionen und Kreisverwaltung im Umweltausschuss am Mittwochabend aufgefordert, den Lippenbekenntnissen, mehr für Umwelt-, Natur- und Tierschutz sowie Artenvielfalt unternehmen zu wollen, Taten folgen zu lassen. Neben den Sozialdemokraten hatten auch die Grünen und die FDP eine ganze Reihe von Anträgen zu den Punkten gestellt.

  • Diskussion im Umweltausschuss

    Fr., 20.10.2017

    Blühstreifen: Viel Bürokratie

    Blühstreifen als Nahrungsräume für Insekten: Diese Idee wurde jetzt im Umweltausschuss diskutiert.

    nsekten finden immer weniger Nahrungsquellen. Bruno Lammerskötter (UWG), Vorsitzender des Umweltausschusses, regte in der jüngsten Ausschusssitzung an, ob die Gemeinde Blühstreifen unterstützen soll, um so Insekten neue Nahrungsräume zu bieten.