Dinslaken



Alles zum Ort "Dinslaken"


  • Kein Geld für längere Öffnungszeiten

    Mo., 12.06.2017

    Hafen-Steg: Schotten dicht um 20 Uhr

    Abends um 20 Uhr verriegeln Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma den Zugang zu dem Steg von Ayşe Erkmen. Es fehlt das Geld für eine längere Öffnung.

    Der überwältigende Publikumszuspruch für das Hafen-Kunstwerk der Istanbulerin Ayşe Erkmen stößt inzwischen buchstäblich an Grenzen. Obwohl am Wochenende Tausende Besucher bei herrlichstem Wetter bis in den Abend hinein den Kreativkai bevölkerten, wurde der Hafensteg bereits um 20 Uhr abgesperrt.

  • Skulptur Projekte

    Fr., 09.06.2017

    Gang über das Wasser im Hafen eröffnet

    Ja, es funktioniert: Sim Akdamar geht, begleitet von Stefan Suchy vom Sicherheitsteam, durch das Hafenbecken.

    Der Kontrast könnte nicht größer sein. Just zu dem Zeitpunkt, als die Künstlerin Ayşe Erkmen im Theater weilt und hautnah den gewaltigen Medienauftrieb für die Skulptur-Projekte 2017 erlebt, macht ihre Freundin Sim Akdamar bei strömendem Regen im Hafenbecken die Probe aufs Exempel. Sie testet Erkmens spektakuläres Kunstwerk „On Water“.

  • Kriminalität

    Fr., 26.05.2017

    Randale an Vatertag: Betrunkene verletzen Polizisten

    Dinslaken (dpa/lnw) - Ein Vatertagsausflug hat am Donnerstag in einem Biergarten in Dinslaken zu einer handfesten Auseinandersetzung mit der Polizei geführt. Rund 30 stark angetrunkene Männer hätten zunächst andere Gäste angepöbelt und provoziert, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Als die Beamten eintrafen, attackierten die Männer den Angaben zufolge auch die Einsatzkräfte und widersetzten sich ihrer Festnahme. Dabei seien drei Polizisten verletzt worden. Vier Männer im Alter von 19 bis 38 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

  • Heimspiel in der Soccerworld

    Mi., 19.04.2017

    „Das ist wie ein Lebenselixier für mich“

    Marko Holtwick in Aktion: Der gebürtige Steinfurter hat am Samstag sein erstes „Heimspiel“ auf der Bühne.

    Marko Holtwick kommt aus Steinfurt. Als DJ PlattenRaider Twix war er in der ganzen Welt unterwegs. Jetzt hat er zum Comedian „umgeschult“. Und darf am Samstag zum ersten Mal in seinem Heimatort ran.

  • Kriminalität

    So., 26.03.2017

    Passanten mit Messer bedroht: 54-Jähriger kommt in Klinik

    Dinslaken (dpa/lnw) - Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in Dinslaken einen 54 Jahre alten Mann überwältigt, der am Sonntag auf der Straße Passanten mit einem Messer bedroht hatte. Der psychisch auffällige Mann wurde anschließend in eine Fachklinik gebracht, wie die Polizei berichtete. Bei dem Mann, den die Polizisten in seiner Wohnung festsetzen konnten, wurden mehrere Messer gefunden.

  • Bahn

    Mo., 13.03.2017

    Bahn und Kommunen einigen sich bei Betuwe

    Eine geschlossene Schranke in Mehrhoog an einer Bahnkreuzung.

    Rees (dpa/lnw) - Der Streit zwischen Kommunen und Bahn über das Sicherheitskonzept beim Ausbau der Bahnstrecke Betuwe ist beigelegt. Mit dem vereinbarten Sicherheitskonzept wird die Löschwasserversorgung an der Strecke und der Zuweg für die Feuerwehren an den Lärmschutzwänden zu den Gleisen geregelt, wie die Beteiligten am Montag in Rees mitteilten. In den Lärmschutzwänden soll es mindestens alle 250 Meter Zugänge für die Feuerwehren zur Strecke geben und nicht alle 1000 Meter wie ursprünglich geplant.

  • Kriminalität

    Do., 02.03.2017

    Messerattacke in Dinslaken: Polizei fasst Tatverdächtigen

    Streifenwagen.

    Dinslaken (dpa/lnw) - Gut einen Tag nach einer Messerattacke auf einen 51-Jährigen in Dinslaken hat die Polizei den gesuchten Tatverdächtigen dingfest gemacht. Der 27 Jahre alte Nachbar sei am Mittwochabend nach Zeugenhinweisen festgenommen worden, teilte die Behörde am Donnerstag in Duisburg mit. Er sollte einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Mann wird verdächtigt, den 51-Jährigen am Dienstagabend auf offener Straße niedergestochen und schwer verletzt haben. Anschließend flüchtete der Täter. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Über die Hintergründe der Tat wurde zunächst nichts bekannt.

  • Kriminalität

    Do., 16.02.2017

    Mann lag tot auf der Straße: Mordkommission ermittelt

    Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines neuen Funkstreifenwagens.

    Dinslaken (dpa/lnw) - Ein in Dinslaken tot auf der Straße gefundener Mann ist laut Obduktion Opfer einer Gewalttat geworden. Nach Angaben der Rechtsmediziner sei das Verletzungsbild nicht mit den zunächst angenommen Folgen eines Sturzes in Einklang zu bringen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Inzwischen sei eine Mordkommission eingerichtet worden. Passanten hatten den leblosen 51-Jährigen am Mittwochmorgen gefunden und den Rettungsdienst alarmiert. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

  • Kriminalität

    Di., 07.02.2017

    Razzia gegen mutmaßliche Rauschgiftbande

    Eine Polizeibeamtin im Dienst.

    Dinslaken (dpa/lnw) - Bei einer Rauschgift-Razzia der Polizei im Ruhrgebiet und am Niederrhein sind 17 Menschen vorläufig festgenommen worden. Die Männer sollen Drogen aus den Niederlanden nach Dinslaken geschmuggelt und dort in der Region verkauft haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Duisburg mit.

  • Blick in die Vita

    Di., 31.01.2017

    Zur Person: Mario Klischies

    Mit Mario Klischies bekommt die Kurzfilm-Produktion „Kopfkino“, die in weiten Teilen in Tönnishäuschen entstand, professionelle Unterstützung. Ein Blick in die Vita des Schauspielers, der in Kürze bei der „Berlinale“ zu Gast ist.