NRW



Alles zum Ort "NRW"


  • Ina Scharrenbach besucht Mitmachmuseum

    Mo., 07.10.2019

    Ministerin legt selbst Hand an

    Zusammen mit den beiden CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum (r.) und Daniel Hagemeier (2.v.r.) führte Josef Beuck die Ministerin Ina Scharrenbach durch das Mitmachmuseum Up’n Hoff. Links im Bild Ehrenvorsitzender Ewald Stumpe.

    Einen Tag wie den gestrigen Sonntag, wird der Everswinkeler Heimatverein sobald wohl nicht noch einmal erleben. Der Aktionstag zum Thema „Vom Flachs zum Leinen“, der Kreisheimattag, die Feier anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Heimatvereins und des 15-jährigen Bestehens des Mitmachmuseums, wurde gekrönt durch den Besuch der NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach (CDU).

  • Anwohnerinitiative „Grünes Wohnen am Bach“

    So., 06.10.2019

    „Das Ziel des Vereins ist erreicht“

    Strahlender Tiefbauamtsleiter: Michael Grimm zeigt auf das vergrößerte Durchlassrohr, das nun einen stattlichen Durchmesser von 2,4 Metern aufweist.

    Die Stadt Münster hat den neuen, vergrößerten Durchlass der Hunnebecke feierlich eröffnet. Daraufhin hat die Initiative „Grünes Wohnen am Bach“ freudig ihre Auflösung angekündigt.

  • Tischtennis: Oberliga NRW

    So., 06.10.2019

    Pleite kein Beinbruch – BW Ottmarsbocholt verliert 5:8

    War geschwächt, gewann aber das Spitzeneinzel gegen Hannah Pollmeier in fünf Sätzen: Lena Uhlenbrock.

    BW Ottmarsbocholt hat das Heimspiel gegen den TTV Hövelhof mit 5:8 verloren. Teamsprecherin Lena Uhlenbrock weiß genau, woran es lag.

  • Zug-Einschränkungen

    So., 06.10.2019

    Viele gesperrte Bahnstrecken während der Herbstferien in NRW

    Ein Bautrupp der Bahn repariert auf der Strecke zwischen Essen und Duisburg das Gleisbett.

    Wenn Mitte Oktober viele Menschen in die Herbstferien starten, erneuert die Deutsche Bahn einige vielbefahrene Strecken. Auch Haltestellen stehen auf dem Plan. Vielerorts fahren Ersatzbusse.

  • Parteien

    Sa., 05.10.2019

    Ex-Bundeswehroberst Lucassen ist neuer Chef der NRW-AfD

    Rüdiger Lucassen, neuer Chef der NRW-AfD.

    Ein ehemaliger Bundeswehroberst macht das Rennen im Führungskampf der NRW-AfD. Er war der Wunschkandidat des gemäßigteren Lagers.

  • „Flügel“-Vertreter ohne Mehrheit

    Sa., 05.10.2019

    Lucassen führt NRW-AfD

    „Flügel“-Vertreter ohne Mehrheit: Lucassen führt NRW-AfD

    Den „schlafenden Riesen wecken“, das fordert AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel von den Parteifreunden in NRW. Die 579 Delegierten beim Landesparteitag müssten einen klaren Neuanfang schaffen. Dafür hat die Partei zuerst alte Zöpfe ausgeschnitten.

  • Natur

    Sa., 05.10.2019

    «Windloch» schon zweitgrößte Höhle in NRW

    Forscher erkunden das Innere der Windloch-Höhle.

    Ein halbes Jahr nach der Entdeckung einer neuen Höhle im Bergischen Land haben die Forscher Gänge von mehr als sechs Kilometern vermessen. Damit könnte das «Windloch» der bislang größten NRW-Höhle, der Atta-Höhle, den Rang ablaufen.

  • Mietertag NRW in Münster

    Fr., 04.10.2019

    „Mieter lassen sich viel zu viel gefallen“

    Mietertag NRW in Münster: „Mieter lassen sich viel zu viel gefallen“

    Die Wohnungsnot wird immer bedrohlicher – vor allem in Metropolen wie Münster. Doch allmählich sind auch andere Städte und Gemeinden im Münsterland betroffen.

  • Hochschulen

    Fr., 04.10.2019

    Weniger BAföG-Empfänger in NRW

    Ein Antrag für Bafög liegt auf einem Tisch.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der BAföG-Empfänger ist in Nordrhein-Westfalen weiter gesunken. Wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mitteilte, bezogen 2018 rund 172 000 Schüler und Studierende Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) - 6,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Durchschnittlich erhielten die BAföG-Empfänger 463 Euro pro Monat, 0,6 Prozent weniger als im Vorjahr. 2017 wurden noch 185 000 junge Menschen durch BAföG gefördert. Seit 2014 geht die Zahl der Leistungsempfänger zurück.

  • Maschinenbau

    Fr., 04.10.2019

    Gegen Branchentrend: Mehr Bestellungen bei Maschinenbauern

    Ein Arbeiter prüft eine Trommel einer Waschmaschine.

    Düsseldorf (dpa/lnw)- Die nordrhein-westfälischen Maschinenbauer haben sich derzeit vom negativen Branchentrend abgekoppelt. Während bundesweit die Bestellungen im August um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat einbrachen, legte der Auftragseingang in Nordrhein-Westfalen um 9 Prozent zu, teilte die NRW-Sektion des Branchenverbands VDMA am Freitag mit.