St. Lamberti



Alles zum Ort "St. Lamberti"


  • Reinhilde Bussmann arbeitete 41 Jahre als Erzieherin

    Fr., 13.07.2018

    „Vielen Dank für alles“

    Stepan Sharko, Pfarrer von St. Johannes Baptist, bedankte sich im Namen der katholischen Kirchengemeinde bei Reinhilde Bussmann für ihre jahrelanges Engagement im Kindergarten St. Lamberti.

    Nach 41 Berufsjahren wurde die Erzieherin Reinhilde Bussmann in den Ruhestand verabschiedet.

  • Altenwohnheim St. Lamberti kürt ein ganz besonderes Königspaar

    Mi., 11.07.2018

    Schützenkönigin mit 100 Jahren

    Blumensträuße erhielten Königin Johanna Meyer und König Klaus Winkler (Mitte). Der Schützenverein „Die Pluggendorfer“ und zahlreiche Gäste gratulierten dem neuen Regentenpaar herzlich.

    Johanna Meyer hat direkt hinter Klaus Winkler in der Schlange gestanden und ihm, als er den Vogel endlich zu Fall brachte, als Erste gratuliert. Dafür hat er sie zu seiner Schützenkönigin gemacht – im stolzen Alter von 100 Jahren.

  • Pflanzaktion machte Kindern jede Menge Spaß

    Mi., 11.07.2018

    Kartoffeln aus Bauerngarten

    Werner Bruns (r.) erntetet zusammen mit einigen Kita-Kindern die Kartoffeln im neu angelegten Bauerngarten am Heimathaus.

    Die Kartoffelernte aus dem neu angelegten Bauerngarten des Heimatvereins ist eingefahren. Zahlreiche Kita-Kinder waren von der Aktion begeistert.

  • Zuckerfest im evangelischen Gemeindehaus

    Mo., 18.06.2018

    Bunt wie die Nationalitäten

    Gemeinsam feierten am Samstag Muslime und Christen aus Och­trup Zuckerfest.

    Zum ersten Mal feierten in Ochtrup Muslime und Christen ein gemeinsames Zuckerfest. Auf die Beine gestellt hat diese Veranstaltung das Internationale Frauencafé in Kooperation mit der Bücherei St. Lamberti und den beiden Kirchengemeinden.

  • WM-Aktion der Bücherei St. Lamberti

    Di., 12.06.2018

    Tauschbörse für Fußballbildchen

    Wer zur WM Fußballbildchen sammelt, ist bei der Tauschbörse der Bücherei genau richtig.

    Am Samstag (16. Juni) organisiert die Bücherei St. Lamberti die zweite Auflage einer Fußballbildchen-Tauschbörse.

  • Bürger-Ausstellung

    Di., 05.06.2018

    Kerzenstummel-Kunst im Kirchenfoyer

    800 Stummel von Opferkerzen aus St. Lamberti: „Glaube, Liebe Hoffnung“ heißt das Werk von Rolf Bürger (r.) das er am Dienstag mit dem Leiter des Kirchenfoyers, Rupert König (l.) und Ruth Blanke vom Kulturausschuss des Kirchenfoyers in die Räume brachte.

    Das Kirchenfoyer an der Salzstraße stellt von Freitag an Kunst von Rolf Bürger aus, die durchaus Bezug zur Umgebung haben. Ein raumgreifendes Werk besteht er aus Resten von 800 Opferkerzen aus der benachbarten Lamberti-Kirche.

  • Sonderausgabe des Bilderbuchkinos

    Do., 24.05.2018

    Farbige Abenteuer

    Das Bilderbuchkino findet diesmal im Töpfereimuseum statt.

    Die nächste Ausgabe des Bilderbuchkinos in der Bücherei St. Lamberti wird eine Sonderausgabe. Diese findet ausnahmweise im Töpfereimuseum statt und ist besonders farbenfroh.

  • Blick hinter die Kulissen bei Schnitzler

    Sa., 19.05.2018

    Vom Weizen über Schirme zur Mode

    Um die Geschichte der beiden Schnitzler-Prinzipalmarkthäuser zu erzählen, bat Inhaber Andreas Weitkamp (5. v. l.) die Teilnehmer der Führung zunächst auf die Straße.

    Von der Warenannahme im Keller bis in die lichtdurchflutete Chefetage mit herrlichem Blick auf Dom und St. Lamberti führte Inhaber Andreas Weitkamp Leser im Rahmen der Prinzipalmarkt-Serie unserer Zeitung.

  • Musikprojekt des „Schulbistums Münster“ in St. Lamberti

    So., 13.05.2018

    Nachdenkliches zum Thema Frieden

    Das imposante „Chorester“ in der Lambertikirche.

    Das war eine Menge Arbeit! Gut 200 Jugendliche, die an vierzehn Schulen in Trägerschaft des Bistums Münster lernen, haben viel Zeit und noch viel mehr Gedanken investiert in ein außergewöhnliches Musikprojekt, das am Freitag im Rahmen des Katholikentages in der völlig überfüllten Lambertikirche präsentiert wurde: „Friede auf Erden?“ Wobei das Fragezeichen hinter dem Titel nicht ganz unwichtig war.

  • Reparatur der Turmuhr von St. Lamberti

    So., 13.05.2018

    Ein einsamer Ort

    Richard Madla repariert zurzeit die Turmuhr von St. Lamberti, die gut 60 Jahre alt ist und in Recklinghausen gebaut wurde.

    Sie schwächelte zuletzt ein bisschen: Die Turmuhr von St. Lamberti muss repariert werden. Das übernimmt Fachmann Richard Madla. Er werkelt seit einigen Tagen hoch oben über den Dächern der Stadt. Alleine.