Straßburg



Alles zum Ort "Straßburg"


  • EU

    Mi., 03.07.2019

    Italiener Sassoli wird Präsident des Europaparlaments

    Straßburg (dpa) - Neuer Präsident des Europäischen Parlaments wird der Italiener David-Maria Sassoli. Der Sozialdemokrat wurde am Mittwoch in Straßburg von einer Mehrheit der Abgeordneten gewählt.

  • EU

    Mi., 03.07.2019

    Europa-SPD: Werden Personalpaket auf keinen Fall zustimmen

    Straßburg (dpa) - Der Chef der SPD-Abgeordneten im Europaparlament, Jens Geier, hat Widerstand gegen die Nominierung von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen angekündigt. Die Europa-SPD werde diesem Vorschlag auf keinen Fall zustimmen, erklärte Geier in Straßburg. Er sprach sich für eine Alternativlösung aus. Die EU-Staats- und Regierungschefs nominierten die CDU-Politikerin bei ihrem Sondergipfel und durchbrachen damit eine tagelange Blockade bei der Besetzung von EU-Spitzenposten.

  • EU

    Do., 13.06.2019

    Laschet: Wünsche mir engagierte deutsche Antwort auf Macron

    EU: Laschet: Wünsche mir engagierte deutsche Antwort auf Macron

    Düsseldorf (dpa) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die deutsche Reaktion auf die europapolitischen Vorschläge des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kritisiert. «Natürlich hätte ich mir eine engagiertere deutsche Antwort auf Macrons Vorschläge zur Reform der Europäischen Union gewünscht», sagte Laschet den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag). «In der Öffentlichkeit wirkt es so, dass Macron Europa dynamisch voranbringt und Deutschland eher Bedenken vorträgt.» Laschet hatte schon mehrfach mehr Impulse Deutschlands in der Europapolitik gefordert.

  • Tragödie auf dem Rhein

    Fr., 31.05.2019

    Bootsunglück: Suche nach vermisstem Mädchen unterbrochen

    Nach dem Schlauchbootunglück suchen Rettungskräfte nach einem vermissten Mädchen.

    Ein Schlauchboot kentert auf dem Rhein, drei Ausflügler sterben. Der Einsatz geht weiter - nach einem Mädchen wird noch gesucht. Experten warnen zu Beginn der Badesaison vor gefährlichen Tücken des Stroms.

  • Notfälle

    Fr., 31.05.2019

    Bootsunglück auf dem Rhein: Suche nach Mädchen fortgesetzt

    Gerstheim (dpa) - Nach dem Schlauchbootunglück auf dem Rhein mit drei Toten haben Rettungskräfte die Suche nach einem vermissten Mädchen fortgesetzt. Das bestätigte die Präfektur in Straßburg der Deutschen Presse-Agentur. Im Einsatz sei auch ein Hubschrauber aus Deutschland. Das Kind war mit einer kleinen Gruppe auf dem Boot gewesen, das nahe einer Schleuse bei der französischen Gemeinde Gerstheim südlich von Straßburg gekentert war. Das Boot war mit vier Menschen besetzt. Bei den Toten handelt es sich nach früheren Angaben um ein sechsjähriges Mädchen, einen weiteren Bootsinsassen und einen Helfer.

  • Politiker kommentieren Europawahl-Ergebnis

    Mo., 27.05.2019

    Zwischen Frust und Freude

    Das Gebäudes des EU-Parlaments in Straßburg.

    Die Europa-Politik wird zwar in Brüssel und Straßburg gemacht, doch das Wahlergebnis von Sonntag beschäftigt auch die Basis der Parteien. Während sich die Grünen freuen, ist in der SPD Müdigkeit zu verspüren. Dr. Markus Pieper (CDU) sieht „Europa als Gewinner“.

  • Hintergrund

    So., 26.05.2019

    Deutsche Spitzenkandidaten für Europa

    Wahlplakate con FDP, SPD und CDU zur Europawahl.

    MANFRED WEBER - Ehrgeiziger Strippenzieher mit leisen Tönen

  • Kurzporträts

    Fr., 24.05.2019

    Deutsche Spitzenkandidaten für Europa

    Wahlplakate con FDP, SPD und CDU zur Europawahl.

    MANFRED WEBER - Ehrgeiziger Strippenzieher mit leisen Tönen

  • Projektgruppe der Anne-Frank-Realschule

    Mo., 20.05.2019

    Feuer und Flamme für Europa

    Von ihren Erlebnissen in Straßburg und den Schlüssen, die sich daraus ziehen, berichteten bei einem Europa-Abend die Mitglieder der aktuellen Geschichtsprojektgruppe „Clio go!“.

    Die aktuelle Geschichtsprojektgruppe „Clio go!“ der Anne-Frank-Realschule hatte zu einem bunten Europa-Abend eingeladen, um mit einem abwechslungsreichen Programm die Ergebnisse ihrer Forschungsreise nach Straßburg in die Öffentlichkeit zu tragen.

  • Terrorismus

    Di., 14.05.2019

    Fünf Festnahmen nach Anschlag in Straßburg 2018

    Straßburg (dpa) - Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt 2018 sind in Frankreich fünf Personen festgenommen worden. Dabei handele es sich um zwei Frauen und drei Männer, bestätigten Pariser Justizkreise. Die Verdächtigen stammen demnach aus dem Umfeld von Personen, die dem mutmaßlichen Angreifer vor der Tat bei der Beschaffung von Waffen geholfen haben sollen. Diese Waffen seien am Tag des Anschlags - vor der Tat - in der Wohnung des Täters gefunden und bei dem Anschlag nicht benutzt worden, berichtete die Tageszeitung «Le Parisien».