BVB



Alles zur Organisation "BVB"


  • Fußball

    Mi., 06.11.2019

    BVB bangt um Einsatz des Offensivduos Reus und Sancho

    Dortmunds Jadon Sancho steht auf dem Platz.

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund bangt vor dem Gipfel in der Fußball-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim FC Bayern München um den Einsatz des Offensivduos Marco Reus und Jadon Sancho. Der am Sprunggelenk verletzte Kapitän Reus, auf den der BVB schon beim 3:2 in der Champions League über Inter Mailand verzichten musste, fehlte am Mittwoch erneut beim Training. Darüber hinaus ist auch Sancho angeschlagen. Der 19 Jahre alte englische Nationalspieler hatte sich im Spiel gegen Inter, in dem er nach 82 Minuten ausgewechselt werden musste, eine Oberschenkelzerrung zugezogen. Dies teilte der BVB mit. Über Sanchos Einsatz werde erst kurzfristig entschieden.

  • Offensivduo angeschlagen

    Mi., 06.11.2019

    Bundesliga-Gipfel gegen FCB: BVB bangt um Reus und Sancho

    Drohen dem BVB gegen Bayern auszufallen: Jadon Sancho (r) und Marco Reus.

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund bangt vor dem Gipfel in der Fußball-Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky) beim FC Bayern München um den Einsatz des Offensivduos Marco Reus und Jadon Sancho.

  • Champions League

    Mi., 06.11.2019

    «Alle Körner raushauen»: Flicks Premiere gegen Piräus

    Soll das Team von Bayern München wieder in die Spur bringen: Aushilfs-Coach Hans-Dieter Flick.

    In Spiel eins nach Niko Kovac können die Bayern den Einzug ins Achtelfinale der Champions League fix machen. Hansi Flick hat gegen Olympiakos Piräus aber auch schon den BVB-Kracher im Hinterkopf.

  • Borussia Dortmund

    Mi., 06.11.2019

    Witsel verteidigt Coach Favre: «Ein ausgezeichneter Coach»

    Ergreift Partie für BVB-Coach Lucien Favre: Axel Witsel.

    Dortmund (dpa) - In der Diskussion um die Zukunft von Lucien Favre bei Borussia Dortmund hat Mittelfeldspieler Axel Witsel seinem Trainer den Rücken gestärkt.

  • Fußball

    Mi., 06.11.2019

    BVB-Star Witsel verteidigt Trainer Favre

    Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund kommt zur Pressekonferenz.

    Dortmund (dpa) - In der Diskussion um die Zukunft von Lucien Favre bei Borussia Dortmund hat Mittelfeldspieler Axel Witsel seinem Trainer den Rücken gestärkt. «Er ist ein ausgezeichneter Coach. Wir haben den richtigen Trainer und die richtige Mannschaft, um Titel zu gewinnen», sagte der 30 Jahre alte belgische Fußball-Nationalspieler in einem Interview der «Sport Bild». Damit reagierte Witsel wenige Tage vor dem Bundesliga-Gipfel beim FC Bayern München auf die Kritik, wonach Favre trotz der jüngsten Erfolge zu emotionslos auftrete und den Vize-Meister nach einer spielerisch starken Saison im Vorjahr nun nicht mehr weiterentwickeln würde.

  • Den Gegner nicht unterschätzt

    Mi., 06.11.2019

    Dortmund gegen Hinter Thailand

    Den Gegner nicht unterschätzt: Dortmund gegen Hinter Thailand

    Immer wieder, immer wieder, immer wieder BVB.

  • Champions League

    Di., 05.11.2019

    Furiose Aufholjagd: BVB dreht Spiel gegen Inter Mailand

    Die Spieler von Borussia Dortmund feiern. Der BVB konnte den Rückstand gegen Inter Mailand drehen.

    Was für eine Wende! Borussia Dortmund dreht gegen Inter Mailand nach einem 0:2 noch ein 3:2 - dank einer berauschenden zweiten Halbzeit. Nun steht der BVB vor dem Achtelfinal-Einzug in der Champions League. Ein echter Mutmacher für das Top-Duell bei den Bayern.

  • Fußball

    Di., 05.11.2019

    BVB nach furioser Aufholjagd nun Zweiter - 3:2 gegen Inter

    Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund hat nach einer furiosen Aufholjagd wieder beste Chancen auf den Einzug in das Achtelfinale der Champions League. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre siegte nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch 3:2 gegen Inter Mailand und rückte damit auf den zweiten Platz vor. Der überragende Doppel-Torschütze Achraf Hakimi und Julian Brandt sorgten für die kaum für möglich gehaltene Wende, nachdem Inter durch Lautaro Martinez und Matias Vecino 2:0 in Führung gegangen war.

  • Champions League

    Di., 05.11.2019

    Barcelona gegen Slavia Prag mit müder Nullnummer

    Der Prager Vladimir Coufal (l) und Arturo Vidal (r) vom FC Barcelona im Clinch beim Kampf um den Ball.

    Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona ist in der Champions League gegen Slavia Prag nicht über ein 0:0 hinaus gekommen.

  • Fußball

    Di., 05.11.2019

    Barcelona gegen Slavia Prag mit müder Nullnummer

    Lionel Messi (r) vom FC Barcelona und Nicolae Stanciu (l) von Slavia Prag kämpfen um den Ball.

    Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona ist in der Champions League gegen Slavia Prag nicht über ein 0:0 hinaus gekommen. Der spanische Fußball-Meister bleibt in der Gruppe F von Borussia Dortmund zwar mit nun acht Punkten Tabellenführer, verpasste es aber am Dienstagabend, sich vor den letzten beiden Vorrundenspielen entscheidend abzusetzen. In der nächsten Partie in drei Wochen gegen die Dortmunder wird zudem Innenverteidiger Gerard Piqué wegen einer Gelb-Sperre fehlen.