Burg Vischering



Alles zur Organisation "Burg Vischering"


  • „Nacht der Magier“ auf Burg Vischering

    Di., 12.03.2019

    Crashkursus in Sachen Zauberei

    Stolz präsentierten die frischgebackenen Magier ihre Zauberstäbe. Sie nahmen am Wochenende an einem Kursus in der Burg Vischering teil und stellten ihr Können anschließend ihren Eltern vor.

    20 Kinder nahmen jetzt an einem Kursus in Sachen Zauberei in der Burg Vischering teil. betreut wurden sie dabei von den beiden Magiern Max Muto und Michael Sondermeyer.

  • Zahl der Übernachtungen deutlich gestiegen

    Sa., 02.03.2019

    Burgen sind ein Magnet

    Auch die Burg Lüdinghausen ist auf der touristischen Landkarte der Besucher in der Steverstadt ein Ziel.

    Um 36,9 Prozent gestiegen sind die Übernachtungszahlen in Lüdinghausen. Neben den Hoteliers zeigt sich auch Bürgermeister Richard Borgmann von dieser Entwicklung erfreut.

  • Testlauf des neuen Programms „Ritter und Burgen“ auf der Burg Vischering

    Mi., 27.02.2019

    Ritterschlag für Marienschüler

    Mittelalterliche Kochgefäße und mehr können die Schüler beim Programm „Ritter und Burgen“ auf Burg Vischering erkunden.

    14 Jahre dauerte die Pagen- und Knappenausbildung im Mittelalter. Beim Programm „Ritter und Burgen“ auf der Burg Vischering geht alles deutlich schneller, auch die Küche gewährt spannende Einblicke. Die Viertklässler der Marienschule unternahmen einen ersten Probelauf zum Ritterschlag.

  • CDU will Wohnraum schaffen

    Mi., 20.02.2019

    „Es läuft in Lüdinghausen“

    Bernhard Möllmann

    Das Thema Zukunft zieht sich wie ein roter Faden durch die Haushaltsrede von Bernhard Möllmann. Kein Wunder, attestiert der CDU-Fraktionschef der Gegenwart doch gleich zu Beginn seiner Ausführungen: „Es läuft in Lüdinghausen.“ Als Beispiele führt er neben der finanziellen Situation der Kommune mit einem Haushaltsüberschuss, Vollbeschäftigung und großen Bauprojekten die Belebung der Innenstadt durch den neuen Marktplatz und touristische Anziehungspunkte wie die Burg Vischering und die „StadtLandschaft“ an.

  • FDP sagt Ja zum Haushalt

    Mi., 20.02.2019

    „Hier wurde sehr gut investiert“

    Gregor Schäfer

    Gregor Schäfer lässt in seiner Haushaltsrede virtuell den Blick durch die Steverstadt schweifen. Ob der Marktplatz, die wiedereröffnete Burg Vischering oder die „StadtLandschaft“ – „wir sehen, dass es Lüdinghausen gut geht und dass sehr gut investiert wurde“, so der FDP-Fraktionsvorsitzende. Neben den Investitionen in die Lebensqualität stecke die Stadt auch viel Geld in die Schulen. „Gleichwohl sehe ich auch, dass wir Lüdinghausen finanziell zukunftssicher machen müssen“, betont Schäfer weiter. Im Moment laufe es zwar konjunkturell in Nordrhein-Westfalen noch gut, das könne sich aber schnell ändern. In dem Zusammenhang weist Schäfer auf Äußerungen von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart hin, der kürzlich dargelegt hat, dass der konjunkturelle Gegenwind zugenommen habe. Da die Kommune bei den Einnahmen stark von der Gewerbesteuer abhängig ist, fordert Schäfer bereits jetzt den Blick darauf zu richten, wo künftig gespart werden kann, wenn die Steuerquellen einmal nicht mehr so sprudeln. „Dazu gehört für uns auch, die externen Beratungskosten sorgfältig zu überdenken.“

  • Versammlung nach einer Runde in Lüdinghausen

    Di., 19.02.2019

    Wanderer ziehen Bilanz

    Bei schönstem Frühlingswetter drehten die Wanderfreunde 05 zuerst ein Runde in Lüdinghausen. Dann wickelten sie bei Haverkamp den Rückblick ab. Ein Grünkohlessen beendete den Tag.

    Bei frühlingshaftem Wetter und strahlendem Sonnenschein unternahmen die Wanderfreunde 05 am Samstag unter Führung von Britta Müller eine zweistündige Exkursion.

  • Benefizkonzert zugunsten von „KidzCare Tanzania“

    Mo., 18.02.2019

    Akteure haben ihr Ziel erreicht

    Hatten genauso viel Spaß, wie die Zuschauer: die „Kir Vocal“-Sängerinnen.

    Sie hatten sich einiges vorgenommen: Organisatoren und Mitwirkende der Benefizkonzerte zugunsten von „KidzCare Tanzania“ wollten 25 000 Euro zusammenbekommen. Bereits bei der ersten Veranstaltung am Freitagabend hatte Dr. Kurt Stoffel, Präsident des Lions Clubs, gute Nachrichten.

  • Swingersöhne und Kir Vocal gemeinsam auf der Bühne

    Mi., 06.02.2019

    Singen für Tansania

    Der Frauenchor Kir Vocal und die Swingersöhne geben am 15. und 17. Februar zwei Benefizkonzerte zugunsten des Projekts KidzCare Tanzania.

    Am 15. und 17. Februar treten zwei Chöre in Benefizkonzerten zugunsten von KidzCare Tanzania in der Burg Vischering auf. Während der erste Termin bereits ausverkauft ist, gibt es für die zweite Veranstaltung noch Karten.

  • Jahresversammlung des Kirchenchores St. Ludger

    Mo., 04.02.2019

    Die Ära Elisabeth Kern endet

    Für die Jubilare des Chores hatte der Vorstand Blumen parat. Elisabeth Kern (4.v.l.) erhielt zudem eine Urkunde zum Abschied nach 42 Jahren als Kassenverwalterin.

    Das muss ihr erst mal jemand nachmachen: 42 Jahre engagierte sich Elisabeth Kern als Kassenwartin im Vorstand es Kirchenchores St. Ludger. Dafür erhielt sie bei der Jahresversammlung jetzt eine Urkunde. Im Zuge der Vorstandswahlen trat sie aber nach über vier Jahrzehnten nicht mehr an.

  • Gottesdienste für Gläubige und Ungläubige

    Do., 10.01.2019

    Im Zweifel für den Glauben

    Drei Gottesdienste für Gläubige und Ungläubige bietet die evangelische Pfarrerin Silke Niemeyer im Januar an. Abschließen soll die Reihe ein „Abend für offene Fragen“ am 31. Januar.

    Mit der Reihe „Ich glaube an Gott!?“ richtet sich die evangelische Pfarrerin Silke Niemeyer an „Gläubige und Ungläubige“. Drei Gottesdienste an den kommenden drei Sonntagen und ein „Abend offener Fragen“ am 31. Januar sollen die Menschen anregen, über Glauben und das Glaubensbekenntnis nachzudenken.