Energie Cottbus



Alles zur Organisation "Energie Cottbus"


  • Fußball

    So., 27.05.2018

    Drei Ex-Bundesligisten machen Aufstieg in 3. Liga perfekt

    Berlin (dpa) - Die früheren Bundesligisten 1860 München, Energie Cottbus und KFC Uerdingen haben den Aufstieg in die 3. Fußball-Liga perfekt gemacht. München reichte nach dem 3:2 im Hinspiel gegen Saarbrücken ein 2:2, um sich durchzusetzen. Cottbus genügte gegen Flensburg nach dem 3:2 im Hinspiel ein 0:0. Uerdingen führte beim Rückspiel bei Waldhof Mannheim mit 2:1, als das Spiel wegen Fan-Ausschreitungen vorzeitig abgebrochen wurde. Auch das Hinspiel hatten die Krefelder mit 1:0 für sich entschieden.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 27.05.2018

    Preußen freuen sich auf KFC Uerdingen, Energie Cottbus und TSV 1860 München

    Mit Uerdingen aufgestiegen: Marcel Reichwein, der aber vor einer Rückkehr zum VfL Wolfsburg II steht.

    Die 20 Teilnehmer der 3. Liga für die Saison 2018/19 stehen fest. Der TSV 1860 München, KFC Uerdingen und Energie Cottbus gelang der Sprung in die Drittklassigkeit, sie setzten sich im Krimi der Aufstiegspartien durch. Der SC Preußen Münster freut sich über interessante Konkurrenten.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 25.05.2018

    1860 München, Cottbus und Uerdingen auf Kurs – Preußen Münster wartet bereits

    Es-Preuße Marcel Reichwein wurde im Aufstiegsspiel gegen Waldhof Mannheim eingewechselt.

    Nach den Hinspielen um den Aufstieg zur 3. Liga haben Energie Cottbus, TSV 1860 München sowie der KFC Uerdingen beste Chancen. Am Sonntag können dann auch die Ex-Preußen Marcel Reichwein (Uerdingen) und Aaron Berzel (München) den Sprung in die Drittklassigkeit schaffen.

  • Fußball

    Mo., 21.05.2018

    Finaltag der Amateure von Fan-Krawallen überschattet

    Berlin (dpa) - Der Finaltag der Amateure mit den Endspielen im Landespokal ist in einigen Stadien von Fan-Ausschreitungen überschattet worden. Die Partien Energie Cottbus gegen Babelsberg 03, Elversberg gegen Saarbrücken und Alemannia Aachen gegen Viktoria Köln mussten unterbrochen werden. Der frühere Bundesligist Cottbus bezwang den Ligakonkurrenten SV Babelsberg 1:0. Die Partie war zu Beginn der zweiten Halbzeit zeitweise wegen des Zündens von Pyrotechnik im Babelsberger Fan-Block unterbrochen, nach dem Schlusspfiff flogen Rauchbomben und Böller in Richtung der Cottbuser Fans.

  • Landespokal

    Mo., 21.05.2018

    Finaltag der Amateure von Fan-Krawallen überschattet

    Die Cottbusser beobachten nach dem Pokalsieg die Pyroaktionen der Babelsberger Fans. Die Siegerehrung wurde abgebrochen.

    «Heute ist ein echter Feiertag für alle Amateure», twittert DFB-Präsident Reinhard Grindel. Doch bei den Endspielen im Landespokal kommt es teilweise zu hässlichen Szenen.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 15.05.2018

    Für Preußens Zukunft hängt fast alles am erhofften Stadion-Neubau

    Das Stadion an der Hammer Straße ist seit 1926 Heimat des SC Preußen. Bleibt das auf Sicht so, muss der Verein neue Wege generieren, um finanzielle Mittel zu finden.

    Nun ist die siebte Drittliga-Saison des SC Preußen in Folge Geschichte. Wieder einmal lieferte Münster zwei ziemlich unterschiedliche Halbserien, eine sehr mäßige erste, eine erfrischende zweite. Das ist gar nicht so ungewöhnlich, ruft an der Hammer Straße aber regelmäßig Erinnerungen und teils sogar Kopfschütteln hervor.

  • Fußball: 3. Liga

    Do., 05.04.2018

    Dadashov kommt vom BFC Dynamo zu Preußen Münster

    Alles unterschrieben: Rufat Dadashov (sitzend) erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag, Sportchef Malte Metzelder freut sich auf den Torjäger.

    Eins, zwei, drei, Preußen sind dabei. Mit Angreifer Rufat Dadashov hat der SC Preußen Münster den dritten Spieler für die neue Saison unter Vertrag genommen. Der 26 Jahre alte Angreifer schoss in 24 Partie der Regionalliga Nordost 23 Treffer für BFC Dynamo Berlin.

  • Fußball

    Mi., 31.01.2018

    Werder Bremen II holt Paderborner Mittelfeldspieler Kruska

    Bremen (dpa/lni) - Werder Bremen II hat sich für den Abstiegskampf in der 3. Fußball-Liga mit Marc-André Kruska verstärkt. Der 30-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten SC Paderborn. Kruska bestritt in der Vergangenheit 98 Erstligaspiele für Borussia Dortmund und stand zudem insgesamt 206 Mal für Energie Cottbus und den FSV Frankfurt in der 2. Liga auf dem Platz. Über die Laufzeit des Vertrages machte Werder keine Angaben.

  • Ambitionierte Fernziele

    Do., 17.08.2017

    Aufsteiger VfB und Hannover träumen schon von Europa

    Präsident Wolfgang Dietrich möchte den VfB Stuttgart in den kommenden Jahren im oberen Tabellendrittel etablieren.

    Nach der direkten Bundesliga-Rückkehr sehen sich der VfB Stuttgart und Hannover 96 schon als künftige Europapokal-Starter. Die Konkurrenz nimmt sie auch deshalb nicht als typische Aufsteiger wahr. Ihre aktuellen Probleme kann das aber nicht kaschieren.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 14.08.2017

    Zwei Neue für die Sportfreunde: Piossek und Schulze kommen

    Marcus Piossek,  hier noch im Trikot von Preußen Münster, schließt sich den Sportfreunden Lotte an.

    Die Sportfreunde Lotte vermeldeten am Montagnachmittag die Verpflichtung von zwei Neuzugängen, wie der Club in einer Pressemitteilung mitteilte.