FAZ



Alles zur Organisation "FAZ"


  • Sublizenzen möglich

    Fr., 20.09.2019

    Telekom unmittelbar vor Coup: Heim-EM 2024 ohne ARD und ZDF?

    Die Telekom wird sich wohl die Rechte für die Fußball-EM 2024 sichern.

    Das ist eine TV-Überraschung. Die Deutsche Telekom wird sich wohl die Rechte an allen 51 Spielen der Fußball-Europameisterschaft 2024 sichern. Gehen ARD und ZDF erstmals komplett leer aus?

  • Hessens Innenminister

    Fr., 20.09.2019

    Beuth: E-Sportler sind «noch keine Sportler»

    Der hessische Innenminister Peter Beuth sieht in E-Sport keinen Sport.

    Frankfurt (dpa) - Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hat sich erneut vehement gegen die Anerkennung des E-Sports als Sport ausgesprochen.

  • Doping

    Do., 12.09.2019

    Designierter WADA-Chef will Geheimdienste stärker einbinden

    Wird neuer WADA-Chef: Witold Banka.

    Der designierte WADA-Präsident Witold Banka will im Kampf gegen Doping verstärkt auf die Zusammenarbeit mit staatlichen Ermittlern setzen. Auch Geheimdienste sollen eingebunden werden.

  • Nationalspieler über das Team

    Mo., 09.09.2019

    Brandt: «Zweifle niemals an dieser Mannschaft»

    Julian Brandt (M) geht nach dem verlorenen EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande über den Platz.

    Berlin (dpa) - Fußball-Nationalspieler Julian Brandt sieht trotz der 2:4-Niederlage gegen die Niederlande die EM-Qualifikation der deutschen Auswahl nicht in Gefahr.

  • Kriminalität

    So., 08.09.2019

    Polizeianwärter tauschen rassistische Botschaften aus

    Frankfurt (dpa) - Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sechs mittlerweile entlassene hessische Polizeianwärter, weil sie rassistische Botschaften ausgetauscht haben sollen. Das sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Wiesbaden. Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» hatte zuvor berichtet, die Anwärter hätten während ihrer Ausbildung über eine WhatsApp-Gruppe Bilder herumgeschickt, «die mindestens menschenverachtend sind, zu großen Teilen aber vor allem rassistisch und antisemitisch». In der hessischen Polizei hat es bereits mehrere Rassismus-Vorfälle gegeben.

  • Wer war Dennis Oppenheim?

    Fr., 30.08.2019

    Eine Schlüsselfigur der Kunst

     Dennis Oppenheim um 1980.

    Dennis Oppenheim „war eine der Schlüsselfiguren der Kunst der sechziger und siebziger Jahre.“ So würdigte die Frankfurter Allgemeine Zeitung den amerikanischen Künstler in einem Nachruf. Er machte sich als Konzeptkünstler, Performancekünstler, Land-Art- und Body-ArtKünstler, Bildhauer und Fotograf einen Namen. Später schuf er große Skulpturen und Installationen.

  • Einnahmen in den ÖPNV?

    Sa., 17.08.2019

    Unionsfraktionsvize für Lkw-Maut auf allen Straßen

    Blick aus der Luft auf abgestellte Lastwagen auf einer Rastätte.

    Eine Lkw-Maut auch fernab von Autobahnen und Bundesstraßen? Für CDU-Politiker Andreas Jung ist das denkbar. Mit den Einnahmen könnte die Schiene gestärkt werden. Aber nicht alle Lkw-Fahrer müssten zahlen.

  • Klima

    Sa., 17.08.2019

    Unionsfraktionsvize will Lkw-Maut für Klimaschutz ausweiten

    Berlin (dpa) - Unionsfraktionsvize Andreas Jung schlägt vor, die Lkw-Maut zur Verbesserung des Klimaschutzes auszuweiten. Er plädiere für eine Lkw-Maut ab 3,5 Tonnen und auf allen Straßen, bei der das Handwerk weiter außen vor bleibe, sagte Jung der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Die zusätzlichen Bundesmittel müssten in den Schienengüterverkehr fließen. Länder und Kommunalspitzen sollten mit ihren Einnahmen den öffentlichen Personennahverkehr stärken, schlägt Jung vor. Bisher gilt die Mautpflicht für Lkw ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen auf allen Bundesstraßen und Autobahnen.

  • Suche nach neuer Parteiführung

    Do., 15.08.2019

    Giffey will nicht für den SPD-Vorsitz kandidieren

    Franziska Giffey will nicht für das Amt der SPD-Vorsitzenden kandidieren. 

    Franziska Giffey gilt als Politikerin, die anpackt und sich kümmert. Doch nun könnte ihre Karriere vor dem Aus stehen. Für den SPD-Vorsitz steht sie definitiv nicht zur Verfügung.

  • Parteien

    Do., 15.08.2019

    Giffey will nicht für SPD-Vorsitz kandidieren

    Berlin (dpa) - Familienministerin Franziska Giffey will nicht für das Amt der SPD-Vorsitzenden kandidieren. Das teilte die kommissarische SPD-Chefin Malu Dreyer mit. Giffey hatte das in einem Brief an Dreyer angekündigt. Giffey schrieb dort zudem, dass sie ihren Ministerposten aufgeben werde, falls die Freie Universität Berlin ihr den Doktortitel aberkennen sollte, wie es in Parteikreisen hieß. Zuerst hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» darüber berichtet. Die Uni prüft die Dissertation Giffeys seit Februar wegen eines Plagiatsverdachts.