FDP



Alles zur Organisation "FDP"


  • NRW-FDP gibt sich grüneren Anstrich

    Sa., 06.04.2019

    An Greta führt kein Weg vorbei

    NRW-FDP gibt sich grüneren Anstrich:  An Greta führt kein Weg vorbei

    Sympathie für Schülerstreiks – mit dem Eingeständnis überrascht der stellvertretende NRW-Ministerpräsident Joachim Stamp beim Landesparteitag der FDP. Die schwedische Schülerin Greta Thunberg „hat den Nerv getroffen“. Und auch der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner würde mit den Schülern für mehr Klimaschutz demonstrieren – am Freitagnachmittag.

  • Parteien

    Sa., 06.04.2019

    Lindner kritisiert Klima-Demos zur Schulzeit

    Christian Lindner.

    Duisburg (dpa/lnw) - FDP-Chef Christian Lindner hat deutsche Schüler erneut aufgefordert, nur außerhalb der Unterrichtszeit für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. «Regeln sind Regeln», sagte Lindner am Samstag auf dem Parteitag der nordrhein-westfälischen FDP in Duisburg. Auch Arbeitnehmer könnten nicht einfach während der Arbeitszeit demonstrieren oder streiken.

  • Politik aktuell

    Fr., 05.04.2019

    Verfahren zurückstellen

    (Symbolbild)

    Die massive Kritik von Bürgern an der Windkraftplanung hat zu einer schnellen Reaktion geführt. FDP und CDU verständigten sich im Laufe des Freitages auf einen gemeinsamen Antrag an den Gemeinderat.

  • Bürgerinformation

    Fr., 05.04.2019

    Bürger äußern massive Kritik

    Rund 250 bis 300 Bürger waren gekommen, um sich über die Windkraftplanungen der Gemeinde Nottuln zu informieren. Alle Bürger, die sich am Donnerstagabend äußerten, brachten massive Kritik vor und lehnten die neue Konzentrationsfläche „Südlich Schapdetten“ ab.

    Etwa 250 bis 300 Bürger haben an einer Informationsveranstaltung der Gemeinde über die Windkraftplanungen in der Gemeinde teilgenommen. Es wurde ein Abend voller kontroverser Diskussionen. Schapdettener fürchten um die Zukunft ihres Dorfes.

  • „Acht- bis Eins-Betreuung“ an Telgtes Grundschulen

    Fr., 05.04.2019

    Ein schwammiger Kompromiss

    Für die „Acht- bis Eins-Betreuung“ an den Telgter Grundschulen soll in den nächsten Monaten ein Konzept erarbeitet werden. Erst danach wird über die Elternbeiträge entschieden.

    Auf eine Anhebung des Betreuungsschlüssels für die „Acht- bis Eins-Betreuung“ an Telgtes Grundschulen konnten sich die Ratsmitglieder nicht einigen. Stattdessen stimmten sie für einen eher schwammig formulierten Kompromiss, der alle Türen offen lässt.

  • Baugebiet „Telgte Südost“

    Fr., 05.04.2019

    Fördergelder zurückgefordert

    So sah der Stadtfeldgraben vor der Bebauung im Jahr 2009 aus.

    Ein Bürger hat bemerkt, dass die Stadt einen Teil der Auflagen für die Ausgleichsflächen im Baugebiet „Telgte Südost“ nicht eingehalten hat. Er trat den Weg durch die Instanzen an. Jetzt wurde die Stadt aufgefordert, einen Teil der Fördergelder zurückzuzahlen.

  • Kommentar

    Fr., 05.04.2019

    Alles wie immer

    Peter Maier und kein Ende. Alles wie immer. Seiner Sammlung an Dienstaufsichtsbeschwerden konnte Laers Erster Bürger jetzt ein weiteres Exemplar hinzufügen. Im Rat schlugen seine Gegner mit fast schon gewohnter Härte auf ihn ein. Er selbst macht es wie seine Fürsprecher von FDP und SPD und duckt sich kommentarlos weg, um den Sturm über sich hinwegziehen zu lassen. Ach ja, die CDU ist auch noch da. Kritik am Bürgermeister gibt es diesmal auch von den Christdemokraten. Aber ganz, ganz leise.

  • Bildung

    Fr., 05.04.2019

    Studenten sollen stärker von Bafög profitieren - Viel Kritik

    Berlin (dpa) - Mehr bedürftige Studenten und Schüler als bisher sollen vom Bafög profitieren. Die Fördersätze sollen zum kommenden Wintersemester außerdem spürbar steigen. Bei der ersten Beratung der entsprechenden Bafög-Reform im Bundestag verteidigte die Koalition ihre Pläne gegen heftige Kritik der Opposition. «Jeder junge Mensch soll die Chance auf gute Bildung haben», versprach Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Die FDP will eine Förderung unabhängig vom Einkommen und Vermögen der Eltern.

  • Höchstsatz steigt auf 861 Euro

    Fr., 05.04.2019

    Scharfe Kritik an Karliczeks Bafög-Reform: Zu wenig, zu spät

    Die Bundesregierung will den Förderhöchstbetrag in zwei Stufen 735 auf 861 Euro pro Monat erhöhen.

    Gestärkter Zusammenhalt oder Mangelverwaltung - das Bafög für Hunderttausende Studenten und Schüler soll ausgebaut werden. Doch die Meinungen zu der Reform gehen stark auseinander.

  • «Drohendes Wirtshaussterben»

    Fr., 05.04.2019

    Bund: Fehlende Arbeitskräfte haben Folgen für Gastgewerbe

    Wegen der langen Arbeitszeiten und niedrigen Löhnen werden die Arbeitskräfte im Gastgewerbe immer knapper.

    Berlin (dpa) - Fehlende Arbeitskräfte im Gastgewerbe könnten nach Ansicht der Bundesregierung weitreichende Auswirkungen auf die Branche haben.