Frisch Auf Göppingen



Alles zur Organisation "Frisch Auf Göppingen"


  • Erfinder des Kempa-Tricks

    Fr., 21.07.2017

    Handball-Legende Kempa im Alter von 96 Jahren gestorben

    Handball-Legende Bernhard Kempa ist im Alter von 96 Jahren gestorben.

    Bernhard Kempa war schon zu Lebzeiten eine Handball-Legende. Er begründete die Erfolge von Frisch Auf Göppingen, der nach ihm benannte Trick gehört zum Repertoire guter Mannschaften. Nun ist der Weltmeister in zwei Sportarten gestorben.

  • Handball

    Fr., 21.07.2017

    Handball-Legende Kempa im Alter von 96 Jahren gestorben

    Göppingen (dpa) - Handball-Legende Bernhard Kempa ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Der frühere Weltmeister und Erfinder des weltberühmten Kempa-Tricks starb nach wochenlanger Krankheit in seinem baden-württembergischen Heimatkreis Göppingen. Das bestätigte der Präsident von Kempas Heimatclub Frisch Auf Göppingen, Thomas Lander. Kempa galt in den 50er Jahren als bester Handballer der Welt und holte als Spieler und Trainer zahlreiche Titel. Neben etlichen Erfolgen mit Frisch Auf Göppingen gewann er auch zwei WM-Titel im Feldhandball mit der Nationalmannschaft.

  • Handball

    Fr., 21.07.2017

    Handball-Legende Kempa im Alter von 96 Jahren gestorben

    Göppingen (dpa) - Die deutsche Handball-Legende Bernhard Kempa ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Sein langjähriger Verein Frisch Auf Göppingen bestätigte den Tod des Spielers, der den berühmten Kempa-Trick erfunden hat. Zuvor hatte die «Südwest Presse» darüber berichtet.

  • Handball

    Fr., 21.07.2017

    Handball-Legende Bernhard Kempa im Alter von 96 Jahren gestorben

    Göppingen (dpa) - Die deutsche Handball-Legende Bernhard Kempa ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Sein langjähriger Verein Frisch Auf Göppingen bestätigte am Freitag den Tod des Spielers, der den berühmten Kempa-Trick erfunden hat. Zuvor hatte die «Südwest Presse» darüber berichtet.

  • 22:22 gegen Göppingen

    Mo., 05.06.2017

    Gummersbach feiert Klassenerhalt in Handball-Bundesliga

    Simon Ernst (l) erzielte fünf Tore für Gummersbach.

    Gummersbach (dpa) - Der VfL Gummersbach hat am vorletzten Spieltag der Handball-Bundesliga den Klassenverbleib perfekt gemacht.

  • Nach Titelgewinn

    Do., 01.06.2017

    Meister aus der Halle nach Malle: Löwen starten Party

    Die Party der Rhein-Neckar Löwen begann in der Halle und geht auf Mallorca weiter.

    Die Rhein-Neckar Löwen sind wieder deutscher Handball-Meister. Und das auch noch vorzeitig. Davon wurden sie selbst überrumpelt. Zwischen Bierduschen und Jubelarien organisieren sie eine Meisterfeier.

  • Gala-Sieg gegen THW Kiel

    Mi., 31.05.2017

    Rhein-Neckar Löwen deutscher Handball-Meister

    Alexander Petersson (l) von den Rhein-Neckar Löwen «beglückt» Meister-Trainer Nikolaj Jacobsen mit einer Bierdusche.

    Damit hatten sie vor der Saison nicht gerechnet: Die Rhein-Neckar Löwen sind erneut Deutscher Handball-Meister. Im Spitzenspiel deklassieren sie den THW Kiel - und profitieren von einem Patzer des Verfolgers.

  • Dämpfer für Füchse

    Mi., 31.05.2017

    Flensburg patzt erneut im Meisterschaftsrennen

    «Es ist vorbei.» - SG-Trainer Ljubomir Vranjes hat die deitsche Meisterschaft abgeschrieben.

    Göppingen (dpa) - Die SG Flensburg-Handewitt hat im Meisterschaftskampf der Handball-Bundesliga erneut gepatzt und die wohl letzte Chance auf den Titel verspielt.

  • «Titel ist verdammt nah»

    Di., 30.05.2017

    Löwen kurz vor erneuter Handball-Meisterschaft

    Die Spieler der Rhein-Neckar Löwen wollen möglichst bald über den Gewinn der deutschen Meisterschaft jubeln.

    Mit drei Punkten Vorsprung stehen die Rhein-Neckar Löwen an der Tabellenspitze der Handball-Bundesliga. Theoretisch können die Badener schon am Mittwoch im schweren Heimspiel gegen den THW Kiel wieder Meister werden. Ohnehin hat es das Restprogramm in sich.

  • Handball-Bundesliga

    Sa., 27.05.2017

    HBW Balingen-Weilstetten vor dem Abstieg

    Rúnar Sigtryggsson ist der Trainer von Balingen-Weilstetten.

    Balingen (dpa) - Dem HBW Balingen-Weilstetten droht mehr denn je der Abstieg aus der Handball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Rúnar Sigtryggsson verlor gegen den EHF-Pokalsieger Frisch Auf Göppingen mit 29:36 (17:18) und bleibt mit 17:47 Punkten Tabellenvorletzter.