Mozilla



Alles zur Organisation "Mozilla"


  • Technik

    Mo., 08.12.2014

    Yosemite speichert Eingaben in Firefox und Thunderbird

    Berlin (dpa/tmn) - Durch einen Softwarefehler zeichnet ein Modul des Mac-Betriebssystems OS X Yosemite unter Umständen sensible Tastatureingaben in Firefox und Thunderbird auf. Ein Update schafft Abhilfe - bereits gespeicherte Logs bleiben aber möglicherweise zurück.

  • Computer

    Do., 20.11.2014

    Yahoo schließt Suchmaschinen-Deal mit Firefox

    Firefox-Nutzer in den USA suchen demnächst mit Yahoo. Foto: Michael Nelson

    Sunnyvale (dpa) - Die Macher des Internet-Browsers Firefox arbeiteten bisher eng mit Google zusammen. Das brachte Firefox einen Großteil seiner Einnahmen ein. Nun schwenkt das Unternehmen um: Künftig bekommt Yahoo den Logenplatz bei amerikanischen Firefox-Nutzern.

  • Computer

    Do., 20.11.2014

    Yahoo schließt Suchmaschinen-Deal mit Firefox

    In den vergangenen Jahren kam ein Großteil der Erlöse der Firefox-Macher aus der Kooperation mit Google. Foto: Jan-Philipp Strobel

    Sunnyvale (dpa) - Der Internet-Browser Firefox macht künftig Yahoo zu seiner voreingestellten Suchmaschine, zunächst in den USA.

  • Internet

    Do., 25.09.2014

    Sicherheitslücke in Chrome und Firefox - Update nötig

    Wer Firefox oder Chrome nutzt, sollte schnell eine Aktualisierung vornehmen - sofern nicht ohnehin automatische Updates aktiviert sind. Foto: Jens Büttner

    Bonn (dpa/tmn) - Bei den Browsern Firefox und Chrome ist eine Sicherheitslücke entdeckt worden. Hacker können darüber SSL-Zertifikate fälschen. Nutzer sollten ihren Computer mit einem schnellen Update schützen.

  • Internet

    Mi., 23.07.2014

    Neuer Firefox 31 bietet mehr Schutz vor Malware

    Eine neue und sicherere Firefox-Version ist verfügbar. Foto: Jan-Philipp Strobel

    Berlin (dpa/tmn) - Surfen mit Firefox wird sicherer: Mozilla hat Sicherheitslücken geschlossen und neue Funktionen zum Schutz vor Malware eingeführt. Die neue Version des Browsers steht zum Download bereit.

  • Internet

    Do., 12.06.2014

    Firefox und Chrome schließen kritische Sicherheitslücken

    Firefox- und Chrome-Nutzer sollten ihre Browser-Versionen aktualisieren. Foto: Alex Ehlers

    Berlin (dpa/tmn) - Es stehen Sicherheitsupdates für zwei Browser zur Verfügung: Nutzer sollten ihre Firefox- und Chrome-Versionen auf den neuesten Stand bringen. Denn so werden kritische Lücken geschlossen.

  • Internet

    Fr., 16.05.2014

    Mozilla unterstützt Kopierschutz für Videodienste in Firefox

    Trotz einiger Bedenken will Mozilla in seinen Firefox eine Erweiterung integrieren, die kopiergeschützte Videoinhalte in dem quelloffenen Browser abspielt. Foto: Mozilla Foundation

    San Francisco (dpa) - Der Webbrowser Firefox wird künftig ebenfalls ein System zum Schutz von Streaming-Inhalten unterstützen. Das kündigte der Technik-Chef der Mozilla-Stiftung Andreas Gal in einem Blog-Eintrag an.

  • Computer

    Mo., 12.05.2014

    So haben User überall dieselbe Firefox-Umgebung

    Wer seine Lesezeichen, Passwörter und Add-Ons immer parat haben möchte, kann sie in einem Mozilla-Konto zentral speichern. Foto: dpa-infocom

    Meerbusch (dpa-infocom) - Firefox-Nutzer können Lesezeichen, Passwörter und Einstellungen zentral beim Hersteller in der Cloud speichern. So steht auf jedem Rechner mit Firefox dieselbe Umgebung zur Verfügung.

  • Internet

    Di., 15.04.2014

    Marketingchef soll Mozilla in ruhigeres Fahrwasser führen

    Die Diskussion um Brendan Eich und seine Einstellung zur Homo-Ehe hat dem Firefox-Entwickler geschadet. Ein neuer Mann an der Spitze soll die Gemüter nun beruhigen. Foto: Jan-Philipp Strobel

    San Francisco (dpa) - Nach dem tumultartigen Abgang von Mozilla-Chef Brendan Eich übernimmt der bisherige Marketingverantwortliche Chris Beard übergangsweise die Führung des Firefox-Entwicklers.

  • Computer

    Fr., 04.04.2014

    Umstrittener Mozilla-Chef Eich tritt zurück

    Der wegen seiner Einstellung zur Homo-Ehe umstrittene Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla, Brendan Eich, ist nach heftiger Kritik nun doch zurückgetreten. Foto: Darcy Padilla, Lizenz: CC BY-SA 3.0

    San Francisco (dpa) - Der wegen seiner Einstellung zur Homo-Ehe umstrittene Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla ist nach heftiger Kritik nun doch zurückgetreten. Brendan Eich hatte 2008 einen Gesetzentwurf gegen gleichgeschlechtliche Ehen in Kalifornien mit 1000 Dollar unterstützt.