RV Senden



Alles zur Organisation "RV Senden"


  • Ruderverein eröffnet die Saison:

    Mi., 04.05.2016

    Mit Schiebewind zurück

    Skulls und Riemen liegen parat. Die Achtermannschaft kann es kaum erwarten, ihr Boot zum offiziellen Saisonauftakt zu Wasser zu lassen.

    Petrus hatte ein Einsehen und stellte den Regen während des Anruderns des Rudervereins Lüdinghausen am vergangenem Samstag fast ganz ein. Als eine kleine Delegation Lüdinghauser Ruderer am folgenden Tag der Einladung des RV Senden folgte, mit ihnen gemeinsam den 1. Mai zu feiern, herrschten sogar fast ideale Bedingungen, heißt es in einer Mitteilung des Rudervereins

  • Voltitag beim JBK Senden

    Mi., 16.03.2016

    Erste Schritte in den Turnier-Alltag

    Die „Krümel“ des JBK Senden mit Pferd John Wayne, Trainerin Svenja Schneider-Neuenburg (oben links) und Helferin Anna-Lena Klaas.

    Eine perfekte Gelegenheit, den Nachwuchs sanft an das Turniergeschehen heranzuführen: Der RV Jagdhornbläser-Korps Senden veranstaltete einen WBO-Voltitag, der sich vornehmlich an den jüngsten Nachwuchs richtete.

  • Reiten: Turniere beim JBK Senden

    Di., 08.09.2015

    RV Senden wird Dorfmeister

    Den Kombinierten Mannschaftswettkampf der Sendener Dorfmeisterschaft gewann der RV Senden vor dem RV Bösensell. Die Titel im Springen und in der Dressur gingen an Reiterinnen des RV Bösensell und des RV Senden.

  • Reiten: Turnier beim RV Datteln

    Mo., 17.08.2015

    Gute Leistungen im Dressurviereck

    Julia Helmig vom RV Seppenrade belegte mit Davenport in einer Dressurprüfung der Klasse M** den fünften Platz.

    Die heimischen Reiter waren auch zum Abschluss des Turniers beim RV Datteln erfolgreich – allen voran die Starterinnen im Dressurviereck.

  • Reiten: Springpokal der Westfälischen Nachrichten

    So., 12.07.2015

    Besser als Bayern München

    Der RV St. Hubertus Ascheberg gewann zum vierten Mal in Folge den WN-Springpokal. Die Ascheberger siegten in der finalen Prüfung beim eigenen Turnier vor dem RV Seppenrade und dem RV Lüdinghausen, der damit in der Gesamtwertung Zweiter wurde.

  • Reitturnier beim RV St. Hubertus Ascheberg

    Do., 09.07.2015

    Nur in der Dressur ist alles top

    Die Ascheberger Turnierleitung mit Georg Freisfeld, hier auf Pepe, freut sich auch bei kleineren Teilnehmerfeldern auf spannende Wettbewerbe im Springparcours.

    Am Freitag beginnt das Reitturnier des RV St. Hubertus Ascheberg mit dem Finale um den WN-Springpokal. Das Nennungsergebnis in der Dressur ist klasse, in den Springen ist es weiter rückläufig. Markus Soddemann aus der Turnierleitung kennt den Grund dafür.

  • Franz Schulze Schleithoff und Tobias Kuhlage

    Mo., 06.07.2015

    Havixbecker Reiter weit vorne

    Eine Hundertstelsekunde fehlten zum Sieg im S*-Springen: Franz Schulze Schleithoff auf Crusados.

    In sehr guter Form präsentierten sich Franz Schulze Schleithoff und Tobias Kuhlage (beide RV Havixbeck-Hohenholte) am Wochenende beim Reitturnier des RV Senden.

  • Reitturnier des RV Senden: 20-Jährige gewinnt S-Springen

    Mo., 06.07.2015

    Erst spät dran – dann ganz fix

    Von Anfang an volles Risiko: Alexandra Lüth vom RV Milte-Sassenberg gewann auf Lacoeur das Hauptspringen, eine Prüfung der Klasse S* mit Siegerrunde. Mit einem weiteren Pferd landete sie auf dem dritten Platz.

    Alexandra Lüth vom RV Milte-Sassenberg ging in der Siegerrunde volles Risiko. Das wurde belohnt: Mit Lacoeur ließ die 20-Jährige in dem Springen der schweren Klasse alle hinter sich. Vorher war Lüth aber spät dran gewesen . . .

  • Reiten: Vierte Wertungsprüfung um den WN-Springpokal

    Mo., 06.07.2015

    Sieg um Haaresbreite – Ascheberger knapp vorne

    Die siegreiche Ascheberger Equipe mit (v.l.) Sina Oesteroth mit Rosalie, Markus Soddemann mit Santa Fe, Nicole Närmann mit Pinacolada und Frank Fallenberg mit Le Coer.

    Der RV St. Hubertus Ascheberg gewann beim Turnier des RV Senden die vierte Wertungsprüfung um den WN-Pokal vor dem RV Lüdinghausen. Der RV Seppenrade, zuvor Spitzenreiter, war bei brütender Hitze nicht dabei.

  • Reitturnier des RV Senden

    So., 05.07.2015

    Hitze drückt die Starterzahlen

    Immo Peltzer und seine Stute Antonia vom RV von Nagel Herbern waren am Samstagabend das beste Paar in einem Zeitspringen auf M*-Niveau.

    Tropische Temperaturen brachten am Samstag den Turnierplan beim RV Senden gehörig durcheinander. Viele der gemeldeten Reiter reisten gar nicht erst an. Trotzdem gab es noch spannende Wettbewerbe und einige Sieger aus den heimischen Vereinen.