Ryanair



Alles zur Organisation "Ryanair"


  • Luftverkehr

    Mi., 21.11.2018

    Abmahnung für Ryanair wegen neuer Handgepäck-Regel

    Frankfurt (dpa) - Die zum November eingeführten neuen Handgepäckregeln des Billigfliegers Ryanair stoßen bei deutschen Verbraucherschützern auf Widerstand. Der Bundesverband hat die Fluggesellschaft wegen unzureichender Preisangabe und Irreführung abgemahnt. Ryanair-Passagiere dürfen im Standardtarif nur noch ein kleines Handgepäckstück kostenlos mit in die Kabine nehmen, bei einem typischen Kabinenrollkoffer wird eine Gebühr von 6 Euro fällig. Mit der Abmahnung wird Ryanair aufgefordert, die Preise zu Beginn des Buchungsprozesses klar darzustellen.

  • Tipps für Flugreisen

    Do., 15.11.2018

    Airline-News: Mehr Beinfreiheit und Flüge nach Tschechien

    Mit Optionen für mehr Beinfreiheit und besseren Service wollen einige Airlines bei den Kunden punkten.

    Etihad und Finnair setzen auf neue Sitzplatzoptionen mit mehr Beinfreiheit und besseren Service. Ryanair fliegt ab Frühjahr 2019 ein neues Ziel in Tschechien an, und Vietnam Airlines bietet am Frankfurter Flughafen einen automatischen Check-In an.

  • Tarifkonflikt

    Mi., 14.11.2018

    Grundsatzeinigung bei Ryanair noch in diesem Jahr erwartet

    Beim Billigflieger Ryanair zeichnet sich ein schnelles Ende des Tarifkonflikts mit dem deutschen Personal ab.

    Frankfurt/Main (dpa) - Beim Billigflieger Ryanair zeichnet sich ein schnelles Ende des Tarifkonflikts mit dem deutschen Personal ab.

  • Tarife

    Di., 13.11.2018

    Verdi: Weg frei für ersten Tarifvertrag mit Ryanair

    Berlin (dpa) - Im Konflikt mit Ryanair haben die Verdi-Mitglieder bei der irischen Fluggesellschaft einer Vorvereinbarung für einen Tarifvertrag «mit sehr großer Mehrheit» zugestimmt. Das teilte die Gewerkschaft mit. Mit der Billigung des Eckpunkte-Papiers sei der Weg frei für den ersten Tarifvertrag für die rund 1000 Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland. Dieser betreffe sowohl die bei Ryanair angestellten Beschäftigten als auch die Leiharbeitnehmer. Der Tarifvertrag solle nun bis Ende November endgültig ausgehandelt werden.

  • Erhöhung des Grundgehalts

    Di., 13.11.2018

    Verdi: Weg frei für ersten Tarifvertrag mit Ryanair

    Der Tarifvertrag soll bis Ende November endgültig ausgehandelt werden.

    Nach mehreren Streiks könnte der erste Tarifvertrag für die Flugbegleiter von Ryanair in Deutschland bald Realität sein. Dagegen ist eine Lösung bei den Piloten noch nicht gefunden.

  • Tarife

    Di., 13.11.2018

    Verdi-Mitglieder stimmen Vorvereinbarung mit Ryanair zu

    Berlin (dpa) - Im Konflikt mit Ryanair haben die Verdi-Mitglieder bei der irischen Fluggesellschaft einer Vorvereinbarung für einen Tarifvertrag «mit sehr großer Mehrheit zugestimmt». Das teilte die Gewerkschaft in Berlin. Mit der Billigung des Eckpunktepapiers sei der Weg frei für den ersten Tarifvertrag für die rund 1000 Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland. Er betreffe sowohl die bei Ryanair angestellten Beschäftigten als auch die Leiharbeitnehmer. Der Tarifvertrag solle nun bis Ende November endgültig ausgehandelt werden.

  • «Letztes Mittel»

    Fr., 09.11.2018

    Frankreich beschlagnahmt Ryanair-Flieger - Fluglinie zahlt

    Ryanair-Flugzeuge: Eine Passagiermaschine des irichen Billigfliegers wurde von der zivilen Luftfahrtbehörde in Frankreich beschlagnahmt.

    Rund 150 Passagiere auf dem Weg von Bordeaux nach London dürften sich ordentlich geärgert haben. Sie saßen schon im Flieger, als französische Behörden ihre Reisepläne durchkreuzten.

  • Für Flugbegleiter

    Do., 08.11.2018

    Ryanair und Verdi nähern sich Tarif-Einigung

    Ryanair ist der größte Billigflieger Europas.

    Noch können Ryanair-Kunden nicht aufatmen. Aber es sieht danach aus, als sei eine Lösung im Tarifkonflikt mit den Flugbegleitern in Sicht. Doch es gibt auch noch die Piloten.

  • Tarife

    Do., 08.11.2018

    Flugbegleiter: Ryanair und Verdi nähern sich Tarif-Einigung

    Frankfurt (dpa) - Nach mehreren Streiks bahnt sich im Dauer-Tarifstreit beim Billigflieger Ryanair in Deutschland eine erste Einigung an. Das irische Unternehmen und die Gewerkschaft Verdi haben sich auf mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für die rund 1000 Flugbegleiter verständigt. Die Einigung beinhaltet auch einen Sozialplan für Beschäftigte von Stationen, die geschlossen werden. Ryanair erklärte, es sei ein Tarifvertrag unterzeichnet worden, Verdi dagegen sprach von einer Vorvereinbarung.

  • Tarife

    Do., 08.11.2018

    Ryanair: Einigung bei Tarifverhandlungen mit Verdi

    Frankfurt/Dublin (dpa) - Die irische Billig-Airline Ryanair hat sich nach eigenen Angaben mit der Gewerkschaft Verdi bei den Tarifverhandlungen für ihr deutsches Kabinenpersonal geeinigt. Das teilte Ryanair mit. Verdi bestätigte zunächst, dass es eine Vereinbarung gebe, ohne Details zu nennen. Teile des Kabinenpersonals hatten zuletzt im September in mehreren europäischen Ländern - auch in Deutschland - die Arbeit niedergelegt. Verdi hatte den Ausstand mit dem nach ihrer Ansicht unzureichenden Angebot Ryanairs begründet.