Verband der Automobilindustrie



Alles zur Organisation "Verband der Automobilindustrie"


  • «Teil der Lösung»

    Sa., 05.05.2018

    VDA-Chef sieht Zukunft für Diesel

    Warnt vor einer Politik gegen den Diesel: VDA-Präsident Bernhard Mattes.

    Mobilität der Zukunft ist vielfältig. Für die Industrie gehören neben E-Autos und dem autonomen Fahren die konventionellen Antriebe weiter dazu - auch der Diesel.

  • Industrie in Sorge

    So., 04.03.2018

    Trumps Drohung gegen Autobauer: VDA warnt vor «Handelskrieg»

    VDA-Chef Mattes: «Ein Handelskrieg zwischen den USA und Europa muss auf jeden Fall vermieden werden».

    Berlin (dpa) - Nach der Drohung von US-Präsident Donald Trump mit Strafzöllen auf EU-Autos warnt der deutsche Branchenverband VDA vor einer Eskalation.

  • Abgas-Skandal

    Mi., 31.01.2018

    Experte: Tierversuche könnten Fahrverbotdiskurs beeinflussen

    Der Auspuff eines VW Tiguan: Die Abgastests an Affen könnten die Debatte um Fahrverbote beeinflussen.

    Volkswagen zieht erste personelle Konsequenzen - nach der heftigen Kritik an den Abgas-Tierversuchen ist Cheflobbyist Steg beurlaubt. Die Debatte kommt für die Autoindustrie zur Unzeit, denn die Branche fürchtet Fahrverbote wegen schlechter Luft.

  • Auto

    Di., 30.01.2018

    Früherer Ford-Manager Mattes neuer VDA-Präsident

    Der frühere Ford-Manager Bernhard Mattes.

    Berlin/Köln (dpa) - Der langjährige Ford-Deutschlandchef Bernhard Mattes wird am 1. März Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Das habe der Vorstand am Dienstag in Berlin einstimmig beschlossen, teilte der Verband mit. Der 61-Jährige löst damit Matthias Wissmann ab, der seit 2007 oberster Interessenvertreter der deutschen Autobranche ist. Der 68-Jährige verlasse den VDA zum Ende seines Vertrages im Frühjahr, sagte ein Sprecher.

  • Automarkt

    Fr., 05.01.2018

    Deutsche kaufen seltener Dieselautos

    In Deutschland sind 2017 erneut mehr Autos verkauft worden, viel weniger als im Vorjahr hatten aber einen Dieselmotor.

    Die Menschen haben keine Lust mehr aufs Auto? Tatsächlich haben Hersteller im vergangenen Jahr noch mehr Fahrzeuge in Deutschland verkauft. Etliche Käufer entschieden sich aber anders als früher.

  • Niedrigster Stand seit 2009

    Do., 04.01.2018

    Deutsche kaufen seltener Dieselautos

    Niedrigster Stand seit 2009: Deutsche kaufen seltener Dieselautos

    Die Menschen haben keine Lust mehr aufs Auto? Tatsächlich haben Hersteller im vergangenen Jahr noch mehr Fahrzeuge in Deutschland verkauft. Etliche Käufer entschieden sich aber anders als früher.

  • VW zahlt Löwenanteil

    Sa., 02.12.2017

    Finanzlücke bei Diesel-Fonds: VDA macht Druck auf Importeure

    VW zahlt Löwenanteil: Finanzlücke bei Diesel-Fonds: VDA macht Druck auf Importeure

    Mit Projekten in Städten für bessere Luft sollen Diesel-Fahrverbote verhindert werden. Finanziert wird das aus einem milliardenschweren Fonds. Beim Beitrag der Autoindustrie fehlt aber noch Geld.

  • Zitate

    Mi., 08.11.2017

    Kritik an neuen CO2-Werten für Autos von fast allen Seiten

    Software-Update beim VW Golf: So einfach werden sich die künftigen EU-Grenzwerte für CO2 nicht erreichen lassen.

    Brüssel (dpa) - Neue Umweltvorgaben für Autos sind politisch ein heißes Eisen - nicht nur im Autoland Deutschland. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission für verschärfte Kohlendioxid-Werte kam Kritik von fast allen Seiten:

  • Branchenverband VDA

    Mi., 04.10.2017

    Autoindustrie: Deutscher Markt wächst stärker als erwartet

    Matthias Wissmann ist Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

    Liegt es an den Dieselprämien? Autos verkaufen sich besser als gedacht. Auch die staatliche Elektro-Kaufprämie lockt mehr Kunden. Vom Wachstum profitieren aber nicht so sehr die deutschen Hersteller.

  • Jamaika-Koalition

    Di., 26.09.2017

    Umweltverbände sehen Chance für Verkehrswende

    Die Autoindustrie könne nicht so weiter machen, sagte Lottsiepen mit Blick auf den Diesel-Abgasskandal und den Umbau Richtung Elektromobilität.

    Die Zukunft der Autoindustrie nach dem Dieselskandal dürfte ein wichtiges Thema bei den Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition werden. Umweltverbände haben klare Vorstellungen - die Autolobby auch.