Andreas Stilling



Alles zur Person "Andreas Stilling"


  • Fußball: WN-Mannschaft der Hinrunde : Jung, nett und torgefährlich

    Di., 23.12.2014

    Alle sieben Vereine sind vertreten

    Das gibt es auch nicht in jeder Saison: Alle sieben Vereine aus dem Verbreitungsgebiet sind in der Mannschaft des Jahres der Westfälischen Nachrichten vertreten. Die meisten Spieler stellt der VfL Senden. Vom Bezirksligisten sind drei Männer dabei: Steffen Nagel, Simon Bömelburg und Kamilos Je­yenthira. Jeweils zwei Kicker stellen der SV Herbern und Ortsrivale Davaria Davensberg. Vom Landesligisten Herbern gehören Eric Sabe und Robin Ploczicki zu dieser Elf, vom Kreisligisten Davensberg Keeper Andreas Stilling und Patrick Eickholt. Die anderen vier Klubs sind jeweils mit einem Spieler vertreten: Oscar Franco Cabrera kickt beim Bezirksligisten TuS Ascheberg, Sven Görlich bei Union Lüdinghausen, Denis Hölscher bei Blau-Weiß Ottmarsbocholt und Benjamin Schulte bei Fortuna Seppenrade (alle Kreisliga A).

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 08.12.2014

    Schäckermann trifft im Doppelpack

    Davaria-Mittelfeldspieler Lukas Eickholt (l.) und PSV-Kapitän Jonas Lammers kämpfen um den Ball.

    Der SV Davaria Davensberg behauptete sich auf dem eigenen Acker mit 3:1 gegen den PSV Bork. Torwart Andreas Stilling und Doppeltorschütze Kai Schäckermann hatten daran großen Anteil.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 17.11.2014

    Spätes Tor rettet Herbern 2 einen Punkt

    Lauern auf den Ball: Davare Timo Jansen (l.) lässt SVH-Spieler Lukas Mangels und das Spielgerät nicht aus den Augen.

    Mit nur einem Punkt musste sich Favorit SV Herbern 2 im Gemeindederby gegen Davaria Davensberg begnügen. Viel hätte nicht gefehlt, und die Gäste wären mit allen drei Zählern im Gepäck nach Hause gefahren.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    So., 19.10.2014

    Davaria knöpft Favoriten einen Punkt ab

    Der Davensberger Patrick Eickholt ist einen Schritt schneller am Ball als sein Selmer Gegenspieler.

    Davaria Davensberg erkämpfte sich gegen den Favoriten SG Selm einen Punkt. Den Treffer zum 1:1-Ausgleich erzielte Sebastian Kaiser. Andreas Stilling parierte einen Elfmeter.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 13.10.2014

    1:2 – Davaria kann Überzahl nicht nutzen

    Mit 1:2 verlor Davaria Davensberg beim SV Stockum. Die Gäste konnten den Feldverweis eines Stockumer Spielers in der 54. Minute nicht nutzen.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    So., 14.09.2014

    Der fünfte Sieg im fünften Spiel

    Unionist Matthias Beermann wirft sich in einen Schuss von Kevin Plagge, Davare Sebastian Kaiser (r.) schaut zu.

    Den fünften Sieg im fünften Spiel feierte Union Lüdinghausen bei Davaria Davensberg. Sven Görlich erzielte einen lupenreinen Hattrick.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 08.09.2014

    Eintracht zu gut für Davaria

    Lukas Eickholt (r.) stoppt in dieser Szene Wernes Sandro Ünal.

    Mit 0:4 verlor Davaria Davensberg auf eigenem Platz gegen Eintracht Werne. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber den Wernern nicht mehr viel entgegenzusetzen.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 18.08.2014

    Davaria siegt 3:2 in Bork

    Mit 3:2 gewann Davaria Davensberg zum Saisonauftakt beim PSV Bork. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 12.05.2014

    TuS 2 verspielt Punkte im Derby

    Mit vorbildlicher Schusshaltung geht TuS-Kapitän Lars Heitbaum an den Ball. Dennoch musste sich sein Team am Ende mit einem Punkt zufriedengeben.

    Mit 2:0 führte die Reserve des TuS Ascheberg im Gemeindederby gegen Davaria Davensberg, musste aber gegen zehn Davensberger noch den Ausgleich hinnehmen. Christopher Roberg hatte eine Viertelstunde vor Spielende die Rote Karte gesehen.

  • Fußball-Kreisliga A Lüdinghausen

    Mo., 05.05.2014

    Davaria erkämpft sich Remis

    An der Bande kämpft Davaren-Kapitän Kevin Plagge (l.) mit seinem Cappenberger Gegenspieler um den Ball.

    Dass sie keine Tore zu sehen bekamen, war das einzig Negative für die Davensberger Anhänger beim Heimspiel gegen Cappenberg. Die Gastgeber hielten gut mit und verdienten sich als Außenseiter einen Punkt.