Antonio Rüdiger



Alles zur Person "Antonio Rüdiger"


  • Zweites Gruppenspiel

    Sa., 23.06.2018

    Löw vor Match gegen Schweden sicher: «Gibt eine Reaktion»

    Zweites Gruppenspiel: Löw vor Match gegen Schweden sicher: «Gibt eine Reaktion»

    Jetzt zählt's! Entweder Deutschland kommt mit einem Sieg gegen Schweden wieder zurück ins WM-Rennen, oder die größte Blamage in der Turniergeschichte könnte perfekt sein. Noch nie ist ein DFB-Team in der Vorrunde gescheitert. Der Bundestrainer zweifelt nicht.

  • Fußball

    Sa., 23.06.2018

    Weltmeister Deutschland muss Schweden in Sotschi schlagen

    Sotschi (dpa) - Für Titelverteidiger Deutschland geht es bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland heute gegen Schweden fast schon um alles. Der Weltmeister braucht im zweiten Gruppenspiel in Sotschi dringend einen Sieg, um wieder zurück auf Achtelfinalkurs zu kommen. Die DFB-Auswahl muss dabei mit großer Wahrscheinlichkeit ohne Weltmeister Mats Hummels auskommen. Der Innenverteidiger hat sich im Training einen Halswirbel verrenkt. Als Optionen für die Position an der Seite von Jérôme Boateng gelten dessen Münchner Vereinskollege Niklas Süle und Antonio Rüdiger.

  • Geheimtraining

    Fr., 22.06.2018

    «kicker»: Test-Elf mit Rüdiger, Brandt und Gomez

    Die deutschen Nationalspieler schieben sich beim Training die Bälle zu.

    Sotschi (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat beim geheimen Abschlusstraining nach «kicker»-Informationen eine überraschende Formation für das WM-Gruppenspiel gegen Schweden getestet.

  • Chance für Süle

    Fr., 22.06.2018

    Ein Eckpfeiler bricht weg: Ohne Hummels gegen Schweden

    Mats Hummels hat sich eine Halswirbelverletzung zugezogen und pausiert beim Training auf der Bank.

    Eine Trainingsverletzung zwingt Mats Hummels zur Pause. Gegen Schweden muss Joachim Löw «sehr wahrscheinlich» auf den Münchner Innenverteidiger verzichten. Der vermutliche Ersatzmann bewies sich schon gegen Cristiano Ronaldo.

  • DFB-Team

    Mi., 06.06.2018

    Vorbereitung in Südtirol: «Letzten Spirit entwickeln»

    Joachim Löw bereitet sein Team auf den letzten WM-Test gegen Saudi-Arabien vor.

    Eppan (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht in den Endspurt des WM-Vorbereitungslagers in Norditalien. «Wir haben einen guten Teamgeist, aber den letzten Spirit müssen wir noch entwickeln», sagte Abwehrspieler Mats Hummels.

  • Verteidiger Nummer eins

    Di., 29.05.2018

    Neues WM-Ziel hilft Hummels: Nüchtern statt spektakulär

    Richtet nach einer teils enttäuschenden Bayern-Saison den Blick voll auf die WM: Mats Hummels.

    Sechs Innenverteidiger stehen im vorläufigen WM-Kader: Hummels ist die Nummer eins. Der Weltmeister vertraut der deutschen Wertarbeit im Trainingscamp. Schon jetzt fühlt sich der Münchner wieder besser. Auch wenn Boateng anfangs ausfallen sollte, wäre ihm nicht bange.

  • DFB-Trainingscamp

    Fr., 25.05.2018

    Löw-Team wird fast komplett

    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bereitet sich in Eppan auf die WM vor.

    Eppan (dpa) - Der vorläufige WM-Kader des Weltmeisters ist fast komplett. Zu den bisher 19 Akteuren, die schon zwei Tage im Trainingscamp für die Fußball-WM ab 14. Juni gearbeitet haben, sollen nun sechs weitere dazukommen.

  • Fußball

    Fr., 25.05.2018

    Löw-Team wird fast komplett

    Eppan (dpa) - Der vorläufige WM-Kader des Weltmeisters wird am Freitag fast komplett sein. Zu den bisher 19 Akteuren sollen nun sechs weitere dazukommen. Mats Hummels, Thomas Müller, Joshua Kimmich und Niklas Süle sowie Torwart Marc-André ter Stegen und Antonio Rüdiger stoßen nach einigen Tagen Sonderurlaub zum Aufgebot in Südtirol. Ob auch Innenverteidiger Jérôme Boateng zum Nationalteam stoßen kann, ist ungewiss. Der Bayern-Profi soll sich nach seiner Oberschenkelblessur in München erst einer Abschlussuntersuchung stellen. Dann wird entschieden.

  • Trainingslager

    Mi., 23.05.2018

    «Kein Zirkus» in Südtirol: Löw braucht Topniveau

    Bundestrainer Joachim Löw freut sich auf den Beginn des Trainingslagers in Eppan.

    Die Vorzüge von Südtirol sollen dem Nationalteam wieder helfen. Für öffentlichen Zirkus bleibt keine Zeit im Rennen um die WM-Fitness - vor allem bei Manuel Neuer. Schon das Trainingscamp ist eine wichtige Etappe auf dem Weg zur angestrebten Titelverteidigung in Russland.

  • Fußball

    Mi., 23.05.2018

    DFB-Team in Eppan empfangen - Touristen sehen nur den Bus

    Eppan (dpa) - Das deutsche Fußball-Nationalteam hat in Südtirol sein WM-Trainingslager bezogen. Die Angestellten des Fünf-Sterne-Hotels «Weinegg» empfingen Joachim Löw und seine Spieler am Mittag mit Applaus. Rund 200 Touristen, viele von ihnen im DFB-Trikot, bekamen bei der Anfahrt nur den Mannschaftsbus zu sehen. Dann schlossen sich die Tore des Hotels, das in der Großgemeinde Eppan liegt. Vorerst werden 19 Akteure an ihrer WM-Form arbeiten. Mehrere Bayern-Spieler sowie Torwart Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona und Antonio Rüdiger vom FC Chelsea kommen erst am Freitag nach Südtirol.