Dieter Reiter



Alles zur Person "Dieter Reiter"


  • Feste

    Sa., 19.09.2015

    Oktoberfest beginnt in München

    München (dpa) - O'zapft is: In München beginnt heute das Oktoberfest. Oberbürgermeister Dieter Reiter wird um Punkt 12.00 Uhr das erste Fass Wiesn-Bier anzapfen und damit das größte Volksfest der Welt eröffnen. Seit Tagen liefen Wetten, wie viele Schläge der Oberbürgermeister beim Anstich brauchen wird. Es ist Reiters zweite Wiesn - beim ersten Mal waren es vier Schläge, in diesem Jahr erwarten alle, dass er es mit drei Schlägen schafft. Das größte Volksfest der Welt steht dieses Jahr im Zeichen der Flüchtlingskrise. Am vergangenen Wochenende kamen viele Tausend Flüchtlinge an.

  • Feste

    Do., 17.09.2015

    Wiesn-Chef stellt Neuheiten vor

    München (dpa) - Zwei Tage vor dem Anstich stellt Oktoberfest-Chef Josef Schmid heute beim Wiesn-Rundgang die Neuheiten vor. Das größte Volksfest der Welt rüstet dieses Jahr mit Hightech-Fahrgeschäften auf. Erstmals stehen auf der Theresienwiese die weltweit höchste und schnellste Megaschaukel oder die größte mobile Geisterbahn. Neben dem regulären Oktoberfest wartet die «Oide Wiesn» mit besonders viel Tradition und Gemütlichkeit auf - und nostalgischen Fahrgeschäften. Am Samstag um 12.00 Uhr wird Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das Volksfest mit dem Anzapfen des ersten Fasses eröffnen.

  • Migration

    So., 13.09.2015

    Zahl der Notunterkünfte in München reicht nicht aus

    Flüchtlinge kommen am Münchner Hauptbahnhof an. Die Zahl der Notunterkünfte in München reicht schon jetzt nicht mehr aus. Am Sonntagmorgen allein kamen 750 neue Flüchtlinge in der bayrischen Hauptstadt an.

    Die Flüchtlingskrise wird für München zum Problem. Es fehlt an Notunterkünften. Die Stadt sieht sich alleingelassen.

  • Migration

    So., 13.09.2015

    Länder schlagen Alarm - Notplätze für Flüchtlinge werden knapp

    München (dpa) - Der anhaltend starke Andrang von Flüchtlingen stellt Deutschland vor immer größere Herausforderungen. In München trafen am Samstag mehr als 12 000 Menschen ein. Die Stadt sieht die Belastungsgrenze erreicht. Oberbürgermeister Dieter Reiter appellierte an Kanzlerin Angela Merkel und andere Länder, München nicht im Stich zu lassen. Die Regierungschefs von Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein, Malu Dreyer und Torsten Albig, fordern eine Sonderkonferenz der Ministerpräsidenten. Das Treffen sollte umgehend einberufen werden, sagte Dreyer der Deutschen Presse-Agentur.

  • Die Stadt sieht sich alleingelassen

    So., 13.09.2015

    Nicht genügend Notunterkünfte in München

    Flüchtlinge nach ihrer Ankunft am Münchner Hauptbahnhof.

    Die Flüchtlingskrise wird für München zum Problem. Es fehlt an Notunterkünften. Die Stadt sieht sich alleingelassen.

  • Migration

    So., 13.09.2015

    München am Limit: Nicht genügend Unterkünfte für Flüchtlinge

    Flüchtlinge kommen am Münchner Hauptbahnhof an. Die Zahl der Notunterkünfte in München reicht schon jetzt nicht mehr aus. Am Sonntagmorgen allein kamen 750 neue Flüchtlinge in der bayrischen Hauptstadt an.

    München (dpa) - Die Flüchtlingskrise wird für München zum Problem. Es fehlt an Notunterkünften. Die Stadt sieht sich alleingelassen. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) kritisierte, dass München eine nationale Aufgabe übernehme. Angesichts der sich dramatisch zuspitzenden Flüchtlingslage kommt das bayerische Kabinett am Sonntag zu einer Sondersitzung zusammen. Unterdessen kommen weitere Flüchtlinge in der bayrischen Landeshauptstadt an - allein am Sonntagmorgen waren es weitere 750 Menschen.

  • Migration

    Sa., 12.09.2015

    Flüchtlingskrise: München am Limit

    Kurz zuvor eingetroffene Flüchtlinge werden vom Hauptbahnhof in München zu einer Unterkunft begleitet.

    Die Flüchtlingskrise bringt München ans Limit. Bis zu 13 000 Menschen allein am Samstag: Erstmals müssen einige die Nacht auf dem Boden verbringen. Die Behörden schlagen Alarm und fühlen sich vom Rest Deutschlands allein gelassen.

  • Migration

    Sa., 12.09.2015

    Flüchtlingskrise spitzt sich zu

    Eine Flüchtlingsfamilie, die zuvor mit dem Zug angereist war, bei der Ankunft am Hauptbahnhof in München.

    Die Flüchtlingskrise bringt München ans Limit. Bis zu 13 000 Menschen allein am Samstag: Erstmals müssen einige die Nacht auf dem Boden verbringen. Die Behörden schlagen Alarm und fühlen sich vom Rest Deutschlands allein gelassen.

  • Migration

    Sa., 12.09.2015

    München rechnet mit 10 000 Flüchtlingen bis zum Abend

    Neuankömmlinge in München: Die Stadt rechnet für heute mit bis zu 10 000 Flüchtlingen. Bei allen Anstrengungen ist zur Stunde die Unterbringung von 3000 Menschen noch nicht gesichert.

    München (dpa) - In München werden nach Schätzungen der Behörden heute insgesamt 10 000 weitere Flüchtlinge erwartet. Bis 10.30 Uhr kamen schon etwa 3600 Menschen am Münchner Hauptbahnhof an.

  • Migration

    Sa., 12.09.2015

    München bereitet sich mit neuen Notunterkünften auf Flüchtlinge vor

    München (dpa) - Die bayerische Landeshauptstadt München bereitet sich auf die Ankunft weiterer Zehntausender Flüchtlinge vor und hat neue Plätze in Notunterkünften geschaffen. Die Regierung von Oberbayern rechnet mit weiter steigenden Flüchtlingszahlen. Wie viele Menschen am Wochenende zu erwarten sind, ist aber noch unklar. Bis 6.00 Uhr kamen etwa 1600 Menschen in Zügen am Hauptbahnhof an. Oberbürgermeister Dieter Reiter forderte die anderen Bundesländer dringend zur Unterstützung auf. Seit dem vergangenen Wochenende haben 40 000 Migranten München erreicht.