El Mundo



Alles zur Person "El Mundo"


  • Konzert abgesagt

    Do., 24.08.2017

    Terrorwarnung in Rotterdam verhindert Schlimmeres

    Der verdächtige Kleinlaster in der Nähe des Veranstaltungsortes in Rottdam.

    Rotterdam (dpa) - Eine Woche nach dem Anschlag von Barcelona löst eine Terrorwarnung in Rotterdam Angst aus. Anschlagsziel soll die US-Popband Allah-Las gewesen sein. Verhinderte in Tipp aus Spanien eine Katastrophe?

  • Terrorismus

    Di., 22.08.2017

    Medien: Terrorist gesteht Plan für Anschlag in Barcelona

    Madrid (dpa) - Einer der in Spanien gefassten vier mutmaßlichen Terroristen hat nach Medienberichten Pläne zu Sprengstoffanschlägen gestanden. Auch die weltberühmte Basilika Sagrada Familia und weitere Gebäude Barcelonas sollten in die Luft gejagt werden. Das habe der 21-jährige Mohamed Houli Chemlal vor dem Ermittlungsrichter in Madrid ausgesagt, berichtete die Zeitung «El Mundo» unter Berufung auf Justizkreise. Die verantwortliche Terrorzelle wurde nach Polizeiangaben zerschlagen. Neben den vier Gefassten soll die Gruppe weitere acht Mitglieder gehabt haben, die alle tot seien.

  • Terrorismus

    Fr., 18.08.2017

    Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona

    Barcelona (dpa) - Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen vierten Verdächtigen festgenommen. Der Zugriff sei in der katalanischen Kleinstadt Ripoll etwa 100 Kilometer nördlich von Barcelona erfolgt, teilte die katalanische Polizei mit. Weitere Angaben zur festgenommenen Person gab sie nicht. In Ripoll habe der Hauptverdächtige Moussa Oukabir bis zuletzt mit seinen Eltern gewohnt, schrieb die Zeitung «El Mundo». Er wird verdächtigt, den Lieferwagen auf der Flaniermeile Las Ramblas mit hoher Geschwindigkeit auf Passanten gesteuert zu haben. Mindestens 13 Menschen starben, mehr als 100 wurden verletzt.

  • Terrorismus

    Fr., 18.08.2017

    Zeitung: Spanische Polizei fahndet nach neuem Hauptverdächtigen

    Barcelona (dpa) - Die spanische Polizei fahndet nach dem Terroranschlag in Barcelona nach einem neuen Hauptverdächtigen. Es handele sich um den 17-jährigen Moussa Oukabir, dem jüngeren Bruder des bereits gestern inhaftierten Driss Oukabir. Das berichtete die Zeitung «El Mundo» unter Berufung auf die Sicherheitskräfte. Der Verdächtige soll nach der Todesfahrt zu Fuß geflüchtet sein. Der Minderjährige Moussa hat dem Bericht zufolge seinem Bruder seinen Pass gestohlen und unter dessen Namen den Transporter angemietet. Dies habe auch Driss Oukabir gegenüber der Polizei bestätigt.

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Medienberichte: Mindestens 12 Tote in Barcelona

    Barcelona (dpa) - Bei dem mutmaßlichen Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona sind nach übereinstimmenden Berichten spanischer Medien mindestens zwölf Menschen getötet worden. Das berichteten unter anderem die Zeitungen «El Mundo» und «La Vanguardia».

  • Terrorismus

    Do., 17.08.2017

    Medienberichte: Mindestens 12 Tote in Barcelona

    Barcelona (dpa) - Bei dem mutmaßlichen Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona sind nach übereinstimmenden Berichten spanischer Medien mindestens zwölf Menschen getötet worden. Das berichteten unter anderem die Zeitungen «El Mundo» und «La Vanguardia».

  • 0:2 im Rückspiel gegen Real

    Do., 17.08.2017

    «Barça depresivo» - Messi & Co. straucheln vor Saisonauftakt

    Die Stars von Real Madrid feiern den Gewinn des spanischen Supercups.

    Gedemütigt schlich der FC Barcelona nach der Supercup-Pleite aus dem Bernabeu-Stadion. Das Team steckt in einer Formkrise. Immerhin ist seit dem Neymar-Transfer reichlich Geld in den Kassen - aber in puncto Dembélé bleiben die Fronten verhärtet.

  • Nach Verkehrsunfall gestorben

    Do., 03.08.2017

    Spanien trauert um Motorrad-Legende Àngel Nieto

    Der frühere spanische Motorrad-Weltmeister Angel Nieto ist im Alter von 70 Jahren gestorben.

    Er war einer der ersten spanischen Sportler, die international ganz großen Erfolg hatten. Motorrad-Legende Ángel Nieto ist nun an den Folgen eines Unfalls gestorben. König Felipe VI. würdigte ihn als den «Größten».

  • Steuerbetrugsvorwürfe

    So., 30.07.2017

    «Heikle Stunden» für Ronaldo: Aussage vor der Richterin

    Steuerbetrugsvorwürfe : «Heikle Stunden» für Ronaldo: Aussage vor der Richterin

    Am Montag muss Superstar Ronaldo wegen der Steuerbetrugsvorwürfe gegen ihn vor einer Untersuchungsrichterin aussagen. Ob er auf die Anklagebank muss oder nicht: Unangenehm wird es für CR7 auf jeden Fall.

  • Korrupionsvorwürfe

    Do., 20.07.2017

    Festgenommener Fußball-Boss Villar Llona bleibt in Haft

    FIFA-Vizepräsident Ángel María Villar Llona wurde wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen.

    Madrid (dpa) - Der in Spanien wegen Korruptionsvorwürfen festgenommene FIFA-Vizepräsident Ángel María Villar Llona bleibt vorläufig in Haft.