Marc Heider



Alles zur Person "Marc Heider"


  • Fußball: 3. Liga

    So., 18.02.2018

    „Eiertore“ entscheiden Derby zwischen SF Lotte und VfL Osnabrück

    Die Entscheidung: Jubelnd dreht Tim Danneberg (Nr. 13 links) ab. Kurz zuvor hatte er in der Nachspielzeit zum entscheidenden 3:2 für den VfL in Lotte getroffen.

    Gefrorener Platz, Spielfeldverkleinerung, „zwei richtig doofe Eiertore“ und eine Entscheidung in der Nachspielzeit bei absolut prächtiger Stimmung vor über 6600 Zuschauern. Über das vierte Drittliga-Derby zwischen den Sportfreunden Lotte und VfL Osnabrück dürfte noch lange gesprochen werden.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 14.02.2018

    Ein 0:0 der besseren Sorte zwischen dem VfL Osnabrück und Karlsruher SC

    Emmanuel Iyoha (links), der sich hier gegen Matthias Bader durchsetzt, fand sich nach Anlaufschwierigkeiten immer besser zurecht, und verzeichnete eine Großchance. Rechts Tim Danneberg.

    0:0 hieß es am Mittwochabend im Nachholspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem Karlsruher SC. Ein Ergebnis, mit dem beide Teams leben konnten. Der VfL beeindruckte mit einer starken kämpferischen Leistung und war über 90 Minuten dem Sieg sogar ein Stück näher.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 11.02.2018

    Thioune nach 6:1-Sieg: „Es ist nicht viel passiert“

    Voll engagiert: Für VfL-Coach Daniel Thioune war die glückliche Führung der Türöffner zum klaren Sieg.

    Dem Karneval kann Daniel Thioune nicht viel abgewinnen. „Ich wusste bis vor ein paar Tagen nicht mal, dass Ossensamstag ist“, sagte der VfL-Trainer. Überschwängliche Feierlaune wollte bei ihm nicht aufkommen.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 09.02.2018

    VfL Osnabrück feiert 6:1-Kantersieg über Chemnitzer FC

    Marc Heider hatte kurz zuvor drei Chemnitzer Gegenspieler stehen lassen und vollendete in dieser Szene zum 2:0.

    Das war ein echter Befreiungsschlag. Mit 6:1 putzte der VfL Osnabrück am Freitagabend im Kellerduell den Chemnitzer FC und verschaffte sich durch den ersten Erfolg in diesem Jahr viel Luft im Abstiegskampf.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 23.01.2018

    Versuchte Spielmanipulation: Prozess gegen drei Spieler des VfL Osnabrück

     

    Die Aufarbeitung der versuchten Spielmanipulation durch drei Profis des VfL Osnabrück geht in die nächste Runde. Das Landgericht lässt die Anklage der Staatsanwaltschaft zu und eröffnet ein Hauptverfahren. Wann der Prozess vor dem Amtsgericht gegen die drei stattfindet, ist noch nicht bekannt.

  • Fußball: 3. Liga

    Do., 18.01.2018

    Koka Engel beim VfL Osnabrück als gefühlter Neuzugang

    Konstantin Engel ist wieder fit und somit ein gefühlter Neuzugang beim VfL.

    Vier Testspiele – zwei Siege, zwei Niederlagen. Dazu ein Trainingslager im südspanischen Lepe, das mit Regen, eisigem Wind und kühlen Temperaturen für den VfL Osnabrück nicht immer optimal war. Dennoch ist Trainer Daniel Thioune nicht unzufrieden mit der Vorbereitung.

  • Fußball: 3. Liga

    Do., 11.01.2018

    VfL Osnabrücks Trainer Thioune ist etwas angefressen

    Marco Alvarez (vorne) verschoss im Testspiel gegen Mechelen einen Strafstoß.

    0:1 gegen den FC Ingolstadt, 1:2 gegen den KV Mechelen. Am vorletzten Tag des Trainingslagers gab es für den VfL Osnabrück im portugiesischen Alcantarilha kein Erfolgserlebnis, wohl aber wichtige Testspiel-Erkenntnisse, die ein etwas angefressener VfL-Coach Daniel Thioune registrierte.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 09.12.2017

    Verdienter Sieg auf tiefem Boden für den VfL Osnabrück

    Baskim Renneke (Mitte) kann hier gegen den Unterhachinger klären, Sebastian Klaas muss nicht mehr eingreifen. Mit 2:0 setzte sch der VfL Osnabrück verdient durch.

    Drittligist VfL Osnabrück ist weiter auf dem aufsteigenden Ast. Am Samstagnachmittag feierten die Lila-Weißen einen verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Aufsteiger SpVgg. Unterhaching. Das war zugleich der dritte Heimsieg in Serie, seit nunmehr vier Spielen in Folge ist der VfL ungeschlagen.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 03.12.2017

    VfL Osnabrück mit verdientem Remis bei Werder Bremen II

    Christian Groß (rechts) scheiterte mit einem 25-Meter-Schuss knapp. am Ende trennten sich die U23 des SV Werder und VfL Osnabrück 2:2-Unentschieden.

    In einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel erkämpfte sich der VfL Osnabrück am Sonntag bei der U23 von Werder Bremen ein verdientes 2:2. Dabei glichen Sebastian Klaas und Marc Heider mit ihren Treffern einen zweimaligen Rückstand aus.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 17.11.2017

    VfL Osnabrück beeindruckt gegen VfR Aalen und siegt 4:1

    Marc Heider  (am Ball), hier gegen Rico Preißinger, erzielte das 1:1.

    Der VfL Osnabrück hat seinen Nimbus der Unbesiegbarkeit bewahrt, wenn nach einem Heimspiel die „Lila-weiße Nacht“ ansteht. Am Freitagabend war es nicht anders. Trotz eines 0:1-Rückstandes feierten die Hausherren einen beeindruckenden 4:1-Sieg gegen VfR Aalen