Michael Cohen



Alles zur Person "Michael Cohen"


  • Justiz

    Di., 21.08.2018

    Medien:Cohen gesteht Verstöße gegen US-Wahlkampffinanzierung

    New York (dpa) - Der langjährige Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat vor einem Gericht in New York eingeräumt, gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen zu haben. Cohen habe ausgesagt, dass er dies im Auftrag eines Kandidaten getan habe, ohne dessen Namen zu nennen, berichteten die Nachrichtenagentur Bloomberg und der Sender CNN übereinstimmend.

  • Justiz

    Di., 21.08.2018

    Medien: Cohen gesteht Verstöße gegen US-Wahlkampffinanzierungsgesetze

    New York (dpa) - Der langjährige Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat vor einem Gericht in New York eingeräumt, gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen zu haben. Cohen habe ausgesagt, dass er dies im Auftrag eines Kandidaten getan habe, ohne dessen Namen zu nennen, berichteten die Nachrichtenagentur Bloomberg und der Sender CNN am Dienstag übereinstimmend.

  • Angeblicher «Plea Deal»

    Di., 21.08.2018

    Trumps Ex-Anwalt Cohen geht Deal mit Staatsanwaltschaft ein

    Michael Cohen, ehemaliger persönlicher Anwalt des US-Präsidenten, verlässt sein Wohnhaus in New York.

    Lange Zeit galt Michael Cohen als äußert loyaler «Ausputzer» Donald Trumps. Nun hat der Anwalt offenbar einen Deal mit den Ermittlern gemacht. Es geht um Zahlungen an eine Pornodarstellerin.

  • Justiz

    Di., 21.08.2018

    Trumps Ex-Anwalt Cohen erscheint vor Gericht

    New York (dpa) - Der langjährige Anwalt von US-Präsident Trump, Michael Cohen, wird heute vor einem Gericht in New York erscheinen. Der Termin wurde für 16:00 Uhr Ortszeit angesetzt, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten verschiedene US-Medien berichtet, Cohen verhandele mit den Ermittlern über eine einvernehmliche Absprache. Gegen Cohen wird wegen Steuer- und Bankbetrugs ermittelt. Außerdem wird untersucht, ob er gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen hat. Dabei geht es um Geld, das er Frauen zahlte, die behaupteten, eine Affäre mit Trump gehabt zu haben.

  • Affären

    Sa., 21.07.2018

    Trump erhebt Vorwürfe gegen seinen Ex-Anwalt

    Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat in der Schweigegeld-Affäre schwere Vorwürfe gegen seinen Ex-Anwalt und die Ermittler erhoben. Hintergrund ist eine heimlich gemachte Aufnahme von Anwalt Michael Cohen während eines Gesprächs mit Trump. Ermittler hatten den Mitschnitt sichergestellt. In dem Fall geht es um eine angebliche Affäre Trumps mit dem Playmate des Jahres 1998, Karen McDougal, während seiner Ehe mit Melania Trump. Trumps Anwalt Rudolph Giuliani bestätigte laut «New York Times», dass Trump mit Cohen über Zahlungen gesprochen habe - aber es sei kein Geld geflossen.

  • Brisante Tonaufnahmen

    Sa., 21.07.2018

    Neuer Ärger für Trump wegen Mitschnitts zu Schweigegeld

    US Präsident Donald Trump.

    US-Präsident Trump droht neues Ungemach wegen einer angeblichen Affäre. Wieder geht es um mögliche Schweigegeldzahlungen - diesmal nicht an Pornodarstellerin Stormy Daniels, sondern an ein früheres Playboy-Model.

  • Mehr als 350.000 Euro

    Do., 24.05.2018

    Kiew zahlte Trump-Anwalt für Treffen mit US-Präsidenten

    Michael Cohen, Anwalt des US-Präsidenten Trump, hat laut einem Bericht der BBC Geld aus Kiew erhalten, um ein Treffen zwischen dem US-Präsidenten Trump und dem ukrainischen Staatschef Poroschenko zu organisieren.

    Umgerechnet mehr als 350.000 Euro sollen von ukrainischer Seite für ein Treffen mit US-Präsident Donald Trump geflossen sein. Ein Bericht legt eine Verbindung zu Ermittlungen gegen Ex-Wahlkampfmanager Manafort nahe.

  • Jährliche Finanzaufstellung

    Do., 17.05.2018

    Zahlung an Pornostar: Trump hat Anwalt Kosten erstattet

    Dem neuen Bericht zufolge erstattete Trump dem Anwalt im vergangenen Jahr für Auslagen aus dem Jahr 2016 einen Betrag zwischen 100.000 und 250.000 Dollar.

    Die Zahlung für das Schweigen des Pornostars Stormy Daniels beschäftigt Trump weiter. Ein jährlicher Finanzbericht des Präsidenten gibt dazu neue Einblicke. Spannend sind auch Einzelheiten zu seinen Einnahmen und Kreditgebern.

  • Schweizer Pharmakonzern

    Do., 10.05.2018

    Novartis räumt Millionenzahlung an Trumps Anwalt Cohen ein

    Der Hauptsitz des Pharmaunternehmens Novartis in Basel.

    Novartis hoffte, dass Michael Cohen das Unternehmen in Bezug auf die Gesundheitspolitik der neuen Regierung beraten könnte.

  • 130.000 Dollar an Anwalt Cohen

    Do., 03.05.2018

    Trump liefert neue Version über Zahlung an Pornostar

    Die US-Pornodarstellerin Stormy Daniels (Stephanie Clifford) spricht nach dem Verlassen des Bundesgerichts mit Medienvertretern.

    Die Affäre um die Pornodarstellerin Stormy Daniels lässt Donald Trump nicht los. Nun dreht er gemeinsam mit seinem Anwalt Rudy Giuliani die Geschichte. Seine Kritiker müssen das nicht glauben, sondern das Gegenteil beweisen.