Shiffrin



Alles zur Person "Shiffrin"


  • Weltcup in Kranjska Gora

    Fr., 02.03.2018

    Ski-König Hirscher vor nächsten Krönungen

    Marcel Hirscher ist der Star im Stangenwald.

    Nach Olympia stehen die alpinen Skirennfahrer im Weltcup vor den letzten drei Renn-Wochenenden. Österreichs Rekord-Athlet Marcel Hirscher will seinen nächsten Gesamtsieg klar machen - und verzichtete dafür sogar auf eine mögliche Medaille in Pyeongchang.

  • Positives Fazit

    So., 25.02.2018

    Neu - und gut? Die Olympia-Premieren der neuen Disziplinen

    Erster Olympiasieger im Big-Air-Wettbewerb der Snowboarder: Sebastien Toutant aus Kanada.

    Beim Curling und Eisschnelllauf, auf dem Snowboard und auf Ski gab es in Pyeongchang Olympia-Premieren. Mixed-Team, Massenstart, Big Air und das Team-Event waren erstmals olympisch. Die erste Bilanz ist gut.

  • Freudentränen nach Kombi-Sieg

    Do., 22.02.2018

    Schweizer Sister Act zu Olympia-Gold: Die Ski-Familie Gisin

    Michelle Gisin aus der Schweiz feiert im Zielbereich ihren Olympia-Erfolg.

    2014 jubelte Dominique Gisin in Sotschi über Olympia-Gold - und auch als Ski-Rentnerin vergoss sie in Pyeongchang wieder Freudentränen. Ihre kleine Schwester Michelle raste in der Kombination zum Sieg. Am zweiten Gisin-Coup haben beide Geschwister einen großen Anteil.

  • Fotofact

    Do., 22.02.2018

    Schweizer Skirennfahrerin Gisin holt Gold in der Kombination

    Michelle Gisin (M) aus der Schweiz gewann Gold vor US-Skirennfahrerin Mikaela Schiffrin (l) und der Schweizerin und Wendy Holdener.

    Pyeongchang (dpa) - Die Schweizer Skirennfahrerin Michelle Gisin sicherte sich bei den Winterspielen in Pyeongchang Gold in der alpinen Kombination vor dem favorisierten US-Star Mikaela Shiffrin. Dritte wurde in Wendy Holdener ebenfalls eine Schweizerin.

  • Olympia

    Do., 22.02.2018

    Schweizer Skirennfahrerin Gisin holt Gold in der Kombination

    Pyeongchang (dpa) - Die Schweizer Skirennfahrerin Michelle Gisin ist Olympiasiegerin in der alpinen Kombination. Vier Jahre nach dem Triumph ihrer Schwester Dominique Gisin in der Abfahrt von Sotschi sicherte sich die 24-Jährige bei den Winterspielen in Pyeongchang Gold vor dem favorisierten US-Star Mikaela Shiffrin. Im Ziel hatte Gisin nach dem abschließenden Slalom 0,97 Sekunden Vorsprung. Dritte wurde die Schweizerin Wendy Holdener. Die Amerikanerin Lindsey Vonn, die nach der Abfahrt noch geführt hatte, beendete ihr letztes olympisches Rennen nach ihrem schnellen Aus im Slalom ohne Medaille.

  • Abfahrt

    Mo., 19.02.2018

    Vonn und Goggia stark im Training - Rebensburg weit zurück

    Lindsey Vonn beim Training in Aktion.

    Pyeongchang (dpa) - US-Skistar Lindsey Vonn und Sofia Goggia aus Italien haben im zweiten Training für die Olympia-Abfahrt ihren Status als Favoritinnen untermauert. Goggia war hinter Stephanie Venier aus Österreich die zweitschnellste Starterin, Vonn wurde im Jeongseon Alpine Centre Dritte.

  • Olympia in Pyeongchang

    Fr., 16.02.2018

    Deutschland erstmals ohne Medaille - Pechstein nur Achte

    Claudia Pechstein war nach ihrem Rennen fix und fertig.

    Für die bislang so erfolgreiche deutsche Olympia-Mannschaft gibt es am siebten Wettkampftag in Pyeongchang erstmals nichts zu bejubeln. Claudia Pechstein verfehlt ihre zehnte Olympia-Medaille deutlich, die Skirennfahrer und die Skeletonis bleiben auch ohne Edelmetall.

  • Ski alpin

    Fr., 16.02.2018

    Herren mit gemischtem Fazit - Historisches Slalom-Debakel

    Marina Wallner lässt nach dem Slalom der Damen enttäuscht den Kopf hängen.

    Nach knapp der Hälfte der alpinen Skirennen bei den Olympischen Winterspielen gibt es noch keine deutsche Medaille. Das Fazit bei den Speed-Herren ist dennoch überwiegend positiv. Vor allem auf das Slalom-Team der Damen kommt aber viel Arbeit zu - und Kritik.

  • Verpasster Olympiasieg

    Fr., 16.02.2018

    Gold-Favoritin Shiffrin leidet ohne Slalom-Medaille

    Enttäuscht: Mikaela Shiffrin konnte im Slalom ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden.

    Seit bald fünf Jahren schien es Gesetz: Bei einem Großereignis holt Mikaela Shiffrin Slalom-Gold. Doch in Pyeongchang verpasst die 22 Jahre alte Amerikanerin nicht nur Platz eins, sondern gleich die Medaillenränge. Die Schmerzen danach sind groß.

  • Deutsche historisch schlecht

    Fr., 16.02.2018

    Slalom: Schwedin Hansdotter entthront Shiffrin

    Die Schwedin Frida Hansdotter jubelt über Gold im Slalom.

    Die Dominanz von Mikaela Shiffrin ist gebrochen. Die Schwedin Frida Hansdotter entthront die US-Technik-Queen im olympischen Slalom. Vor dem Start geht es Shiffrin nicht gut. Die deutschen Fahrerinnen stellen eine Negativ-Bestmarke auf.