Stephan Fanderl



Alles zur Person "Stephan Fanderl"


  • Handel

    Do., 23.10.2014

    Karstadt-Aufsichtsratssitzung hat begonnen

    Das Logo von Karstadt leuchtet in Essen an der Zentrale. Foto: Caroline Seidel

    Essen (dpa) - In Essen hat die Sitzung des Karstadt-Aufsichtsrats zur Zukunft der angeschlagenen Warenhauskette begonnen. Beobachter rechnen damit, dass das Treffen des Kontrollgremiums bis in den Donnerstagabend hinein dauern wird. Nach Medienberichten soll es auch um eine Neubesetzung des Karstadt-Chefsessels gehen. Dabei gilt der bisherige Aufsichtsratschef Stephan Fanderl nach unbestätigten Berichten als aussichtsreicher Kandidat. Bereits bei seiner vorigen Sitzung im September hatte der Karstadt-Aufsichtsrat die Weichen für einen harten Sanierungskurs gestellt. Auch die Schließung verlustreicher Filialen wurde dabei nicht ausgeschlossen. Konkrete Beschlüsse gibt es aber noch nicht.

  • Handel

    Do., 23.10.2014

    Karstadt-Aufsichtsratssitzung hat begonnen

    Essen (dpa) - In Essen hat die Sitzung des Karstadt-Aufsichtsrats zur Zukunft der angeschlagenen Warenhauskette begonnen. Nach Medienberichten soll es auch um eine Neubesetzung des Chefsessels gehen. Dabei gilt der bisherige Aufsichtsratschef Stephan Fanderl nach unbestätigten Berichten als aussichtsreicher Kandidat. Bereits bei seiner vorigen Sitzung im September hatte der Karstadt-Aufsichtsrat die Weichen für einen harten Sanierungskurs gestellt. Auch die Schließung verlustreicher Filialen wurde dabei nicht ausgeschlossen. Konkrete Beschlüsse gibt es aber noch nicht.

  • Handel

    Do., 23.10.2014

    Karstadt-Aufsichtsrat berät über die Zukunft der Warenhauskette

    Essen (dpa) - Rund 17 000 Karstadt-Mitarbeiter werden am Nachmittag die Sitzung des Aufsichtsrats in Essen mit Spannung verfolgen. Das Kontrollgremium berät über die Zukunft des angeschlagenen Unternehmens. Medienberichten zufolge könnte der bisherige Aufsichtsratschef Stephan Fanderl zum neuen Karstadt-Chef berufen werden. Bereits bei seiner vorigen Sitzung hatte der Aufsichtsrat die Weichen für einen harten Sanierungskurs gestellt. Auch die Schließung verlustreicher Karstadt-Filialen wurde dabei nicht ausgeschlossen.

  • Handel

    So., 19.10.2014

    Berichte: Fanderl soll neuer Karstadt-Chef werden

    Wer wird Chef des Essener Traditionsunternehmen? Foto: J.-P. Strobel/Archiv

    Essen (dpa) - Der ehemalige Rewe-Manager Stephan Fanderl soll Medienberichten zufolge neuer Chef des angeschlagenen Warenhauskonzerns Karstadt werden. Fanderl werde sich bei der Sitzung des Karstadt-Aufsichtsrats am Donnerstag zur Wahl stellen, meldeten der «Spiegel» und die «Lebensmittelzeitung». Er ist bislang Aufsichtsratsvorsitzender bei Karstadt. Die Warenhauskette braucht einen neuen Geschäftsführer, weil Eva-Lotta Sjöstedt den Chefsessel bei dem Essener Traditionsunternehmen im Juli nach weniger als fünf Monaten geräumt hatte. Karstadt war am Sonntag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

  • Handel

    So., 19.10.2014

    Berichte: Fanderl soll neuer Karstadt-Chef werden

    Dauerbaustelle Karstadt. Foto: Jens Wolf/Archiv

    Essen (dpa) - Der ehemalige Rewe-Manager Stephan Fanderl soll Medienberichten zufolge neuer Chef des angeschlagenen Warenhauskonzerns Karstadt werden. Fanderl werde sich bei der Sitzung des Karstadt-Aufsichtsrats am Donnerstag zur Wahl stellen.

  • Handel

    Di., 19.08.2014

    Karstadt-Mitarbeiter müssen noch länger um Arbeitsplätze bangen

    Bundeskartellamt muss erst grünes Licht geben. Foto: Martin Gerten/Archiv

    Am Donnerstag wollte der Karstadt-Aufsichtsrat eigentlich über ein Sanierungskonzept beraten. Doch die mit Spannung erwartete Sitzung findet erst einmal nicht statt. Der neue Besitzer wartet noch auf grünes Licht vom Kartellamt, der Aufsichtsrat auf neue Mitglieder.

  • Handel

    Di., 19.08.2014

    Karstadt verschiebt Aufsichtsratssitzung zu Sanierungsplänen

    Essen (dpa) - Der Karstadt-Aufsichtsrat hat seine Beratungen über den Sanierungsplan für die angeschlagene Warenhauskette verschoben. Die ursprünglich für diesen Donnerstag vorgesehene Sitzung soll nun erst stattfinden, wenn das Bundeskartellamt grünes Licht für die Übernahmepläne des österreichischen Immobilieninvestors René Benko gegeben hat. Das teilte Karstadt mit. Aufsichtsratschef Stephan Fanderl betonte: «Wir werden die Sanierung der Karstadt Warenhaus GmbH zügig und entschlossen angehen. Der Entscheidung des Kartellamtes könne man aber nicht vorgreifen.

  • Handel

    Mo., 18.08.2014

    Bericht: Benko will Karstadt in maximal zwei Jahren sanieren

    Karstadt-Mitarbeiter müssen weiter zittern. Foto: Julian Stratenschulte

    Düsseldorf/Bonn (dpa) - Der neue Karstadt-Eigentümer René Benko will die angeschlagene Warenhauskette nach einem Bericht des «Handelsblatts» innerhalb von ein bis zwei Jahren sanieren. Benkos Rettungsplan sehe vor, anhaltend verlustreiche Karstadt-Häuser zu schließen.

  • Handel

    Mo., 18.08.2014

    Bericht: Benko will Karstadt in maximal zwei Jahren sanieren

    Aufsichtsratschef Stephan Fanderl. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

    Der Rettungsplan von Karstadt-Käufer René Benko enthält laut «Handelsblatt» Häuserschließungen und den Umbau von attraktiven Standorten zu Einkaufszentren. Doch das ist erst der Anfang. Karstadt-Chefaufseher Fanderl: «Es gibt viel zu tun».

  • Handel

    Sa., 16.08.2014

    Karstadt nach Eigentümerwechsel vor harten Einschnitten

    Karstadt-Filiale in Hamburg. Foto: Daniel Reinhardt

    Berlin/Essen (dpa) - Bei der kriselnden Warenhauskette Karstadt übernimmt nun der Österreicher René Benko vom einstigen Hoffnungsträger Nicolas Berggruen. Was auf die Mitarbeiter zukommt, ist noch unklar. Die Städte hoffen auf das richtige Konzept des neuen Eigentümers.