Europawahl



Alles zum Ereignis "Europawahl"


  • EU

    Mi., 10.04.2019

    Chaos-Brexit wohl abgewendet - Krisengipfel in Brüssel

    Brüssel (dpa) - Der EU-Austritt Großbritanniens wird wahrscheinlich abermals verschoben und ein Chaos-Brexit am Freitag gestoppt. Dies zeichnete sich beim EU-Krisengipfel in Brüssel ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen berieten aber am Abend noch die Länge der neuen Frist. Die britische Premierministerin Theresa May hat einen Aufschub bis zum 30. Juni beantragt und will den Austritt noch vor Europawahl Ende Mai geordnet schaffen. Merkel erwartete indes eine monatelange Verschiebung.

  • EU

    Mi., 10.04.2019

    May wirbt bei EU-Gipfel für Brexit-Aufschub

    Brüssel (dpa) - Beim EU-Sondergipfel hat die britische Premierministerin Theresa May mehr als eine Stunde mit den übrigen Staats- und Regierungschefs über eine Verschiebung des Brexits gesprochen. May hat eine Verschiebung des bislang für Freitag angekündigten EU-Austritts auf den 30. Juni beantragt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere Staats- und Regierungschefs gehen jedoch von einer längeren Frist aus, möglicherweise bis Frühjahr 2020. In dem Fall müsste Großbritannien an der für den 23. bis 26. Mai geplanten Europawahl teilnehmen.

  • EU

    Mi., 10.04.2019

    May setzt weiter auf Brexit vor Europawahl im Mai

    Brüssel (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May setzt weiter auf einen EU-Austritt ihres Landes vor der Europawahl im Mai. «Wichtig ist, dass uns jede Verlängerung die Möglichkeit gibt, auszutreten, sobald wir das Abkommen ratifiziert haben», sagte May bei der Ankunft zum EU-Sondergipfel in Brüssel. Somit könne das Vereinigte Königreich die Staatengemeinschaft am 22. Mai verlassen. An der Europawahl vom 23. bis 26. Mai müsste Großbritannien dann nicht mehr teilnehmen.

  • Auszeichnungen

    Mi., 10.04.2019

    Karlspreis für Guterres: König Felipe VI. hält Festrede

    Felipe VI., König von Spanien.

    Aachen (dpa/lnw) - Bei der Karlspreisverleihung an UN-Generalsekretär António Guterres wird der spanische König Felipe VI. die Festrede halten. Es sei ihm eine Ehre, nur wenige Tage nach der Europawahl zu europapolitischen Themen zu sprechen, ließ er nach Angaben der Stadt Aachen von Mittwoch übermitteln. Dieser Zeitpunkt verlange geradezu danach, einen Neuaufbruch für die multilaterale Zusammenarbeit und einen Neubeginn des europäischen Projektes zu initiieren. Der Festakt findet am 30. Mai im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt.

  • Grünen-Versammlung mit Ex-Minister Remmel

    Mi., 10.04.2019

    Frieden als kostbares Gut bewahren

    Johannes Remmel (l.) zeigt den Daumen hoch. Er ist offenbar zufrieden mit der neuen Doppelspitze um den neu gewählten Markus Thews, der Ortsverbandssprecherin Marion Schniggendiller nun als Stellvertreter den Rücken stärkt.

    Eigentlich war es eine Nachspielzeit der Everswinkeler Grünen: Den neuen stellvertretenden Vorsitzenden galt endlich zu wählen. Ganz im Vordergrund der offenen Versammlung stand aber das Thema Europa. Dazu hatte der Ortsverband einen prominenten Gast gewinnen können: Johannes Remmel, früherer NRW-Minister und Sprecher für Europapolitik und Stadtentwicklung der Grünen im Landtag.

  • Podiumsdiskussion mit Kandidaten für das EU-Parlament

    Mi., 10.04.2019

    „Europa ist eine Einheit“

    Podiumsdiskussion zur Europawahl (v.l.): Sarah Weiser (SPD), Gregor Schäfer (FDP), die beiden Moderatorinnen Christin Pieper und Isabel Schulze Froning sowie Dennis Radtke (CDU).

    Gregor Schäfer, Europawahlkandidat der FDP, und seine Mitbewerber Sarah Weiser (SPD) und Dennis Radtke (CDU) stellten sich am Dienstag im Rahmen einer Podiumsdiskussion den Fragen der Abiturienten des St.-Antonius- und des Gymnasiums Canisianum. Alle drei Politiker riefen die Jugendlichen dazu auf, ihre Stimme abzugeben. Nichtwählen nutze nur den Populisten.

  • KAB-Generalversammlung

    Mi., 10.04.2019

    Werbung für die Europawahl

    KAB-Vorsitzender Arnold Hoppe (l.) und KAB-Präses Pfarrer Stefan Hörstrup (r.) verabschiedeten Vertrauensmann Hubert Tombült.

    Mehr als 30 Jahre war Hubert Tombült Vertrauensmann in der KAB St. Paulus. Am Sonntag wurde er im Vereinslokal Bücker im Rahmen der Generalversammlung aus dieser Aufgabe verabschiedet.

  • EU

    Di., 09.04.2019

    EU für Brexit-Aufschub - neues Austrittsdatum noch unklar

    London (dpa) - Die Zeichen verdichten sich: Brüssel dürfte Großbritannien einen weiteren Aufschub für den EU-Austritt gewähren. Unklar ist noch, wie lange. Kanzlerin Angela Merkel hält eine Brexit-Verschiebung bis Ende 2019 oder Anfang 2020 für möglich. EU-Ratschef Donald Tusk wirbt für einen Aufschub um bis zu ein Jahr. An diesem Mittwoch entscheidet ein EU-Sondergipfel darüber. In dem Entwurf der Gipfel-Erklärung steht: Sollte Großbritannien nach dem 22. Mai noch EU-Mitglied sein, müssten die Briten tags darauf an der Europawahl teilnehmen. Andernfalls gebe es einen Brexit ohne Vertrag.

  • May in Berlin und Paris

    Di., 09.04.2019

    Brexit-Aufschub - Merkel hält Termin Ende 2019 für möglich

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (l, CDU) empfängt Theresa May vor dem Kanzleramt. Die britische Premierministerin sucht im Brexit-Streit Rückendeckung in Deutschland und Frankreich.

    Die Zeichen verdichten sich: Brüssel dürfte Premierministerin May einen weiteren Aufschub für den EU-Austritt ihres Landes gewähren. Unklar ist allerdings noch, wie lange.

  • Grünen-Abgeordnete Katharina Dröge bei „Café Europa“

    Di., 09.04.2019

    Auf Heimatbesuch

    Ist seit 2013 Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen: Katharina Dröge. Seit mehr als einem Jahr ist sie Sprecherin für Wettbewerbspolitik sowie für Handelspolitik.

    Katharina Dröge, die laut einer Mitteilung politisch erfolgreichste „Tochter Ladbergens“, kommt auf Einladung des Grünen-Ortsverbandes zu Besuch in ihre alte Heimat zu einem „Café Europa“, um mit den Ladbergern über Europa, die EU, den Brexit und über die Bedeutung der anstehenden Europawahl zu diskutieren.