Neujahr



Alles zum Ereignis "Neujahr"


  • Vorläufige Silvesterbilanz

    Di., 01.01.2019

    Viele Einsätze - keine gravierenden Vorfälle

    Vorläufige Silvesterbilanz : Viele Einsätze - keine gravierenden Vorfälle

    Die Silvesternacht hat laut vorläufiger Silvesterbilanz die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Anlässe waren überwiegend Ruhestörungen, Streitigkeiten, kleinere Brände und durch Feuerwerkskörper ausgelöste Verletzungen. 

  • Frankreich-Rundfahrt

    Di., 01.01.2019

    Sky mit Titelverteidiger Thomas und Froome zur 106. Tour

    Sky schickt die Doppelspitze Geraint Thomas (l) und Chris Froome zur Tour de France.

    Manchester (dpa) - Das britische Rad-Team Sky wird bei der diesjährigen Tour de France mit Titelverteidiger Geraint Thomas und dem viermaligen Sieger Chris Froome antreten.

  • Polizei zieht Silvester-Fazit

    Di., 01.01.2019

    66 Einsätze in einer Nacht

    Polizei zieht Silvester-Fazit: 66 Einsätze in einer Nacht

    66 Einsätze: Die Kreispolizeibehörde berichtet von einer arbeitsreichen Silvesternacht für ihre Beamten.

  • Unglück in Enschede

    Di., 01.01.2019

    Ein Toter nach Explosion

    Unglück in Enschede: Ein Toter nach Explosion

    Die Anwohnerinnen an der Gerststraat in Enschede können es noch nicht fassen: Durch eine gewaltige Explosion ist ihr Nachbar Henk K. am Neujahrstag kurz nach Mitternacht ums Leben gekommen. Am Vormittag stehen sie vor ihren Häusern. Nein, was genau passiert ist, wissen sie auch nicht. Da war aber dieser entsetzlich laute Knall . . .

  • Rechtspopulist wird vereidigt

    Di., 01.01.2019

    Richtungswechsel in Brasilien: Bolsonaro tritt sein Amt an

    Jair Bolsonaro Anfang Dezember bei einem Auftritt in Brasilia.

    Der Ex-Militär Jair Bolsonaro inszeniert sich als Außenseiter des politischen Betriebs, jetzt zieht er selbst in den Präsidentenpalast ein. Seine Anhänger hoffen auf frischen Wind in Brasília, seine Kritiker befürchten das Schlimmste.

  • Sportevents

    Di., 01.01.2019

    Sport-Highlights 2019: Von Handball bis Leichtathletik

    Die Speerwerfer Johannes Vetter, Thomas Röhler und Andreas Hofmann (l-r) wollen bei der WM für Furore sorgen.

    Langeweile wird im Jahr nach der Fußball-WM und vor den Olympischen Spielen in Tokio nicht aufkommen. Für Action auf den Sportplätzen und in den Hallen sorgen unter anderen die Handballer, Leichtathleten und Schwimmer. Auch im Wintersport ist viel los.

  • Vierschanzentournee

    Di., 01.01.2019

    Langes Dinner, kurze Nacht: Skispringer starten durch

    Markus Eisenbichler freut sich auf das zweite Springen der Vierschanzentournee.

    Den Silvesterabend verbringen die Skispringer traditionell in Garmisch und Umgebung. Doch kurz nach Mitternacht geht es für Eisenbichler und Co. ins Bett. Denn schon wenige Stunden später wartet das erste große Highlight des neuen Jahres.

  • Jahreswechsel

    Di., 01.01.2019

    Rio de Janeiro begrüßt 2019 mit Feuerwerk und Musik

    Rio de Janeiro (dpa) - Hunderttausende Menschen haben in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro das neue Jahr begrüßt. Zahlreiche Einheimische und Touristen verfolgten am Stadtstrand Copacabana das von Musik untermalte Feuerwerk. Von Flößen in der Atlantikbucht wurden mehrere Tonnen Raketen und Böller in den Himmel geschossen. Laut Nachrichtenportal G1 wurden bis zu 2,5 Millionen Menschen erwartet. Dem größten Land Lateinamerikas steht mit dem neuen Jahr auch ein radikaler Politikwechsel bevor. An Neujahr tritt der neue Präsident und Rechtspopulist Jair Bolsonaro sein Amt an.

  • Retter suchen nach Vermissten

    Mo., 31.12.2018

    Mehrere Tote nach Gasexplosion in Russland

    Rettungskräfte arbeiten in dem eingestürzten Mehrfamilienhaus.

    Neujahr ist in Russland das wichtigste Familienfest, doch diesmal ist dem Land nicht zum Feiern zumute. Nach einem Gasunglück werden viele Tote befürchtet. Der Präsident unterbricht sogar seinen Urlaub.

  • Vierschanzentournee

    Mo., 31.12.2018

    Skisprung-Quali: Eisenbichler nach kurzer Nacht wieder top

    Markus Eisenbichler wurde Vierter in der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen.

    Alles wie in Oberstdorf: Die deutschen Skispringer kommen mit mannschaftlicher Geschlossenheit auch in Garmisch-Partenkirchen unter die besten 50, Hoffnung macht erneut Markus Eisenbichler. Der springt trotz Reisestress und wenig Schlaf wieder ganz vorne mit.