Alexander Gerst



Alles zur Person "Alexander Gerst"


  • Raumfahrt

    Mi., 05.12.2018

    Unbemannter Raumfrachter «Dragon» zur ISS gestartet

    Washington (dpa) - Beladen mit Nachschub und Ausstattung für wissenschaftliche Experimente ist der private Raumfrachter «Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der unbemannte Frachter habe an Bord einer «Falcon 9»-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida abgehoben, teilten die Betreiberfirma SpaceX und die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. In etwa zwei Tagen soll «Dragon» dann an der ISS ankommen, wo ihn die Crew rund um den deutschen Kommandanten Alexander Gerst in Empfang nehmen will.

  • Informationstechnologie

    Di., 04.12.2018

    Gerst-Botschaft zum Digitalgipfel entfällt

    Nürnberg (dpa) - Kein Gruß aus dem All beim Digitalgipfel der Bundesregierung: Eine geplante Botschaft des deutschen Astronauten Alexander Gerst von der internationalen Raumstation ISS ist ersatzlos gestrichen worden. Einen Grund nannten die Organisatoren des Gipfels in Nürnberg zunächst nicht. Angekündigt war die Aufnahme nach einer Diskussionsrunde unter anderem mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zur nationalen Strategie beim Thema Künstliche Intelligenz.

  • Ablösung für «Astro-Alex»

    Di., 04.12.2018

    Nach Fehlstart: Erstmals wieder Raumfahrer zur ISS geflogen

    David Saint Jacques (M), Astronaut aus Kanada, kurz vor dem Start der Sojus-FG-Rakete.

    «Willkommen im All», begrüßte der deutsche Astronaut Alexander Gerst seine Ablösung. Zwei Monate nach einem dramatischen Fehlstart sind erstmals wieder Raumfahrer zur ISS geflogen - und der nächste Start ist auch schon angekündigt.

  • Informationstechnologie

    Di., 04.12.2018

    Digitalgipfel geht mit Botschaft aus dem All weiter

    Nürnberg (dpa) - Mit einer Botschaft des Astronauten Alexander Gerst von der Internationalen Raumstation ISS geht der Digitalgipfel der Bundesregierung heute in Nürnberg weiter. Er steht unter dem Motto «Künstliche Intelligenz - ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand». Neben Kanzlerin Angela Merkel werden auch Bundesminister erwartet. Eröffnet wird das Hauptprogramm von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Künstliche Intelligenz gilt als Schlüsseltechnologie von morgen. Darunter fallen etwa selbstfahrende Autos oder Roboter in der Altenpflege.

  • Raumfahrt

    Mo., 03.12.2018

    Nach Fehlstart: Erstmals wieder Raumfahrer zur ISS geflogen

    Baikonur (dpa) - Rund zwei Monate nach dem dramatischen Fehlstart einer russischen Sojus-Rakete ist erstmals wieder eine Crew zur Internationalen Raumstation ISS geflogen. Die Rakete mit der US-Astronautin Anne McClain, dem Russen Oleg Kononenko und dem Kanadier David Saint-Jacques startete planmäßig vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur. Auf der ISS kamen die Raumfahrer rund sechs Stunden später an, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. Die drei Raumfahrer sollen rund sechs Monate im All bleiben und zunächst die Crew um den deutschen Kommandanten Alexander Gerst verstärken.

  • Weltraum-Trip

    Fr., 30.11.2018

    Lindenberg will als «Udonaut» ins All

    Seit vielen Jahren schon gestaltet Udo Lindenberg die Unicef-Weihnachtskarte.

    Mal wieder richtig abheben: Udo Lindenberg hätte Lust auf einen Trip in den Weltraum. Seine Bühnenerfahrung würde ihm dabei helfen, meinte der Panik-Rocker.

  • Flug ins All

    Mo., 19.11.2018

    Raumfrachter «Cygnus» bringt Experimente zur ISS

    Ein von ESA-Astronaut Alexander Gerst auf Twitter verbreitetes Foto zeigt den Frachter «Cygnus» nach dem Ankoppeln an die ISS.

    Alexander Gerst, Deutschlands Mann im All, hat gut zu tun. Zwei Frachtraumschiffe bringen Nachschub für wissenschaftliche Versuche. Auch der Termin für Gersts Ablösung steht fest.

  • Raumfahrt

    Mo., 19.11.2018

    Raumfrachter «Cygnus» dockt an ISS an

    New York (dpa) - Nach zweitägigem Flug hat der Frachter «Cygnus» die Internationale Raumstation ISS erreicht. Der deutsche ISS-Kommandant Alexander Gerst und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor koppelten die unbemannte Kapsel mithilfe eines Roboterarms an. An Bord befanden sich 3500 Kilogramm Nachschub, darunter Material für mehrere neue und laufende Experimente.

  • Raumfahrt

    Mo., 19.11.2018

    Raumfrachter «Cygnus» soll an ISS andocken

    New York (dpa) – Der Raumfrachter «Cygnus» soll heute an der Internationalen Raumstation ISS andocken und weiteres Material für Experimente liefern. Läuft alles nach Plan, dann holen der deutsche ISS-Kommandant Alexander Gerst und die US-Astronautin Serena Auñón-Chancellor die unbemannte Kapsel mithilfe eines Roboterarms ein. An Bord von «Cygnus» befinden sich rund 3500 Kilogramm Nachschub, darunter Material für neue und laufende Experimente.

  • Fußball: Falke Saerbeck

    Fr., 16.11.2018

    Falkes neue Mars-Landschaft

    Ganz zart und erfolglos versuchen einzelne Grashalme den Durchbruch. An ein geregeltes Training ist nicht zu denken auf Platz vier. Auch Trainer Holger Althaus findet die Situation unhaltbar.

    Trainingsplatz – das ist auf jeden Fall die falsche Bezeichnung für „Platz 4“ des SC Falke Saerbeck. Das Gelände gleicht einer unwirtlichen Wüste und hat stark unter dem heißen Sommer 2018 gelitten. Nun überrlegt man in Saerbeck, wie man das Problem am besten lösen soll, denn als Trainingsgelände ist der Platz in den kommenden Wochen eigentlich kaum noch zu nutzen.