Harry Potter



Alles zur Person "Harry Potter"


  • Spiele für iPhone und iPad

    Do., 03.05.2018

    Game-Charts: Auf nach Hogwarts und auf rasante Rennstrecken

    Im Rollenspiel «Harry Potter: Hogwarts Mystery» durchläuft der Spieler eine Schulzeit in Hogwarts. Die Geschichte des Spiels spielt einige Jahre vor den Geschehnissen der Bücher.

    Abtauschen in die Welt von Harry-Potter - das wünschen sich viele. «Harry Potter: Hogwarts Mystery» macht dies möglich. Das Rollenspiel steigt neu auf Platz eins der Top Ten ein. Rennsportfans bringen «MMX Hill Dash 2» auf Rang 5.

  • Beliebt bei iOS-Nutzern

    Do., 03.05.2018

    App-Charts: Kinder beobachten, studieren und unterhalten

    Mit der App «Baby Monitor 3G» können frischgebackene Eltern aus der Ferne ihr kleines Kind im Blick behalten.

    Die moderne Technik vereinfacht auch frischgebackenen Eltern den Alltag. Das macht sich in den iOS-Charts bemerkbar. Dort mischen gleich zwei Baby-Apps mit - eine als Neueinsteiger.

  • Das Wunder von Porto

    So., 22.04.2018

    Die Lello widersetzt sich dem Sterben der Buchläden

    Gilt als eine der schönsten Buchhandlungen der Welt: Die Lello in Porto.

    Die Lello in Portugal gilt als einer der schönsten Buchläden der Welt. 2015 stand sie kurz vor dem Bankrott. Doch mit einer umstrittenen, aber sehr erfolgreichen Idee bekam sie noch die Kurve.

  • Abschied

    So., 22.04.2018

    Schauspieler Verne Troyer mit 49 Jahren gestorben

    Verne Troyer 2008 bei der Premiere des Spielfilms "The Love Guru".

    Fans kannten ihn aus «Harry Potter» und vor allem aus den «Austin Powers»-Filmen. Nun ist der Schauspieler Verne Troyer gestorben.

  • Austin-Powers-Schurke

    So., 22.04.2018

    Mini-Me-Darsteller Verne Troyer gestorben

    Verne Troyer wurde durch seine Rolle als Mini-Me in den «Austin Powers»-Filmen bekannt.

    Fans kannten ihn aus «Harry Potter» und vor allem aus den «Austin Powers»-Filmen. Nun ist der Schauspieler Verne Troyer gestorben.

  • Zu Besuch im Kinderheim Vizenzwerk in Münster-Handorf

    Fr., 20.04.2018

    Willkommen in "Hogwarts"?

    Zu Besuch im Kinderheim Vizenzwerk in Münster-Handorf: Willkommen in "Hogwarts"?

    An einem kühlen Januarmorgen stehe ich vor einem alten Backsteingebäude am Rande von
    Münster-Handorf. Es erinnert mich ein wenig an ein Krankenhaus oder ein Kloster. Auf einem
    weißen Schild am Eingang ist jedoch zu lesen, dass es sich bei dem „alten Kasten“ um das
    „Vinzenzwerk, Heim für Kinder und Jugendliche“ handelt.

  • Kurze Kindheit

    Do., 05.04.2018

    Helena Bonham Carter lebte mit 30 noch bei ihren Eltern

    Die Schauspielerin Helena Bonham Carter erzählt von ihren Eltern.

    Die britische Schauspielerin hat erst mit 30 Jahren ihr Elternhaus verlassen. Sie musste sich schon als Kind erst um ihre kranke Mutter, später um ihren kranken Vater kümmern. Das Verhältnis sei sehr eng gewesen, erzählte sie.

  • Intensivprobe des Jugendorchesters

    Sa., 31.03.2018

    Heike Wolbeck schwingt Taktstock

    Mit Bleistift und Textmarker markierten die Musiker sich bedeutende Stellen auf dem Notenblatt. Während der Gesamtproben übernahm die neue Dirigentin Heike Wolbeck den Taktstock (kleines Bild)

    Den Taktstock in die Hand nahm Heike Wolbeck jetzt bei der Intensivprobe des Jugendorchesters Nienborg. Sie hat die Aufgabe der Dirigentin vor einigen Wochen von Alexander Cordts übernommen.

  • Buchhandel im Münsterland

    Fr., 30.03.2018

    Ein neuer „Harry Potter“ täte allen gut

    Buchhandel im Münsterland: Ein neuer „Harry Potter“ täte allen gut

    Der stationäre Buchhandel im Münsterland steckt mitten im Wandel, behauptet sich aber mit einer Fülle von kreativen Ideen. Unsere Autorin Maike Harhues hat sich auf Spurensuche begeben.

  • Motto-Woche am Graf-Adolf-Gymnasium

    Do., 22.03.2018

    Krümelmonster und weitere Helden

    Das sind sie, die Helden der Vergangenheit. Der aktuelle Abitur-Jahrgang hat keine Mühen gescheut und sich fantasievoll verkleidet. An jedem Tag steht in dieser Woche ein anderes Motto im Vordergrund.

    Wer am Donnerstag in der Nähe des Graf-Adolf Gymnasiums unterwegs war, wird sich wohl gewundert haben. Was war da viel Prominenz zu sehen: Ob Harry Potter, Bob der Baumeister oder das Krümelmonster – die Helden der Kindheit hatten sich versammelt. Zumindest sind es die Kindheitshelden des aktuellen GAG-Abiturjahrganges.