Jochen Rüther



Alles zur Person "Jochen Rüther"


  • Storno im AFG-Forum

    Do., 22.12.2016

    Brillante Unterhaltung

    Im AFG-Kulturforum trat wieder einmal vor vollem Haus das Trio „Storno“ auf. Funke, Philipzen und Rüther offenbarten ihr ganz persönliches (Un-)Verständnis über das Geschehen in der Welt.

    Wenn eines sicher ist in diesen ungewissen Zeiten, dann ist es „Storno“ im Dezember vor Weihnachten. „Das ist der Fels in der Brandung. Es ist wie ein Mantra, das sich jedes Jahr wiederholt“, freute sich AFG-Schulleiter Dr. Torsten Habbel in seinen Begrüßungsworten vor – wie könnte es anders sein – ausverkauftem Haus.

  • „Storno“ rechnet wortwitzig ab

    Fr., 09.12.2016

    Ein Krisenjahr zum Lachen

    Das Jahr im Rückblick, 

    Alles drin in der Jahresabrechnung von Storno: Brexit, Olympia und Trump-Triumph. In der Ahlener Stadthalle gab‘s was zu lachen...

  • „Storno“ im Ballenlager

    Di., 06.12.2016

    Das Trio Infernale

     

    In der Hexenküche ihres bitterbösen Humors hatten die Storno-Kabarettisten passende teuflische Zutaten zusammengebraut, um die Lachmuskulatur des Publikums bis an ihre Belastungsgrenze zu strapazieren und das Ballenlager in Greven in seinen Grundfesten erzittern zu lassen.

  • Storno gastiert im TaW

    Mo., 05.12.2016

    Humor aus der Hexenküche

    Furios wie eh und je: Nach zehn Jahren hat die Storno-Show inzwischen Kultstatus erreicht.

    Schon die Premiere von Storno 2016 in Münster war ein überragender Erfolg für das umtriebige Kabarettisten-Trio Harald Funke, Jochen Rüther und Thomas Philipzen. Storno hat sich eben nach über zehn Jahren als Kultveranstaltung etabliert, die man einfach nicht verpassen darf.

  • „Storno“-Premiere im Landeshaus

    Di., 29.11.2016

    Buchhalter des Postfaktischen

    Alles geht im Internet: Thomas Philipzen (l.) erklärt Jochen Rüther Wikipedia. Später werden beide für Harald Funke eine Frau im Web suchen.

    Bei der Premiere seines satirischen Jahresrückblicks „Storno“ spielte das kabarettistische Triumvirat im ausverkauften Landeshaus seine unzählige Male gelobten und von treuen Fans geliebten Trümpfe aus: schier wahnwitzige Gag-Dichte, nahtlose Übergänge, schmissige musikalische Parodien, liebevoll gezeichnete Charaktere. Ab jetzt tourt das Trio damit durchs Münsterland.

  • Nachmittagsveranstaltung mit Rüther, Funke und Philipzen am 7. Januar

    Fr., 25.11.2016

    „Storno“-Trio legt nach

    Schlagen satirisch zu  und lassen dabei kein Auge trocken: Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther liefern einen hochprozentigen Cocktail aus intelligenter Analyse mit oft brüllend komischem Zusammenspiel und beeindruckender Musikalität.

    Mit weit über 40 000 Zuschauern je Spielzeit ist „Storno – Die Abrechnung“ von Jahr zu Jahr erfolgreicher. Kritiker und Gäste sprühen vor Lob.

  • Vorpremiere der Storno-Abrechnung

    Mo., 14.11.2016

    Publikum genoss Freilandversuch der „Stornisten“

    Sie brillierten außer mit mimischem Können auch wieder mit musikalischen Fähigkeiten: Thomas Philipzen, Jochen Rüther und Harald Funke (v. l.).

    Der Freilandversuch vor Publikum in der Alten Post in Oelde ist geglückt. Zum zwölften Mal begeisterten Thomas Philipzen, Jochen Rüther und Harald Funke am Sonntagabend ihr Publikum mit der Vorpremiere ihres satirischen Jahresrückblicks 2016.

  • Laer

    Do., 03.11.2016

    Neue Regeln für den Vorverkauf

    Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther werden am 17. Februar  im Alten Speicher am Rathaushaus in Laer erwartet.

    Am kommenden Samstag (5. November) findet um 10 Uhr der Vorverkauf für den kabarettistischen Jahresrückblick „Storno“ im Alten Speicher am Rathaus statt. Die Münsteraner Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther werden am 17. Februar (Freitag) um 20 Uhr in der Turnhalle am Hofkamp auftreten und ihre „Abrechnung“ für 2016 präsentieren.

  • Funke & Rüther begeistern ihre Zuhörer

    Do., 29.09.2016

    Pfeilschnelle Tour durch das Leben

    Verblüffend auch für die Kabarettisten Jochen Rüther (links) und Harald Funke, wie eine WLAN-Barbie funktionieren kann.

    Wenn sich das Kabarettisten-Duo Funke & Rüther in der Gempt-Halle anmeldet, ist ein volles Haus garantiert. Mit 280 Besuchern bekommt der Veranstalter – das Kulturforum der Stadtsparkasse – am Mittwochabend das erwartete Interesse bestätigt. Dem Publikum servieren die wohl beliebtesten Kabarettisten in der Region ein temporeiches, brandaktuelles und amüsantes Programm.

  • Funke und Rüther zu Gast an der Loburg

    Fr., 23.09.2016

    Rasante Fahrt durch die Widrigkeit des Lebens

    Der Bushido-Rap war nicht nur für die jungen Zuschauer eines der Highlights des Abends mit Funke und Rüther.

    Zu einer rasanten Fahrt durch die Widrigkeiten des Lebens wurde der Auftritt von Funke und Rüther an der Loburg. Rainer Kunert hat mit diesem Angebot einen Volltreffer im Kulturprogramm gelandet und so für ein ausverkauftes Haus gesorgt.