Bauernolympiade



Alles zum Schlagwort "Bauernolympiade"


  • „Gustav Rau“ begeistert bei der Bauernolympiade

    Fr., 25.01.2013

    „So etwas noch nie erlebt“

    Gut lachen hatte Elke Stegemann bei der Bauernolympiade. Die Westbeverner Mannschaft legte eine famose Vorstellung hin und geht als Führende in das abschließende Springen.

    Elke Stegemann wird nach eigener Aussage nicht schnell euphorisch. Doch nach dem Auftritt ihrer Mannschaft bei der Bauernolympiade konnte auch die erfahrene Reitlehrerin nicht an sich halten. „Ich habe ja schon viel mitgemacht, aber das war einfach unglaublich“, geriet sie gestern regelrecht ins Schwärmen.

  • Kult und Wahnsinn beim K+K-Cup

    Mi., 23.01.2013

    Bauernolympiade elektrisiert Fans und Aktive

    Kult und Wahnsinn beim K+K-Cup : Bauernolympiade elektrisiert Fans und Aktive

    Zugereiste schütteln nur den Kopf, wenn sie die Zahlen hören, die Reaktionen sehen und den Wahnsinn erleben. Ähnliches hat wohl kein anderes Reitturnier der Welt aufzuweisen. Und übertragbar ist die Idee schon gar nicht. Eine A-Dressur und Mannschaftskür als Quotenbringer – das gibt es nur in Münster.

  • Das Münster-Phänomen

    Di., 22.01.2013

    Die Bauernolympiade ist regelmäßig im Nu ausverkauft und fester Bestandteil des Hallenturniers

    Gut gelaunter Titelverteidiger: Die Siegermannschaft aus Westbevern mit (v.l.) Laura Sieveneck, Nina Stegemann, Elke Stegemann, Christian Schulze-Topphoff, Linda Nienhaber, Petra Weiligmann, Nicole Dieckhoff und Tanja Alfers.

    Fast heimlich wird der Vorverkauf eröffnet, und doch ist innerhalb von wenigen Tagen nichts mehr zu machen. Jedes Jahr das gleiche Spielchen, bei dem der Geschäftsführer des Reiterverbandes nur zu bedauern ist. Erstens hat er drei Tage absoluten Hochbetrieb, zweitens 362 Tage im Jahr damit zu tun, weitere Anfragen abschlägig zu bescheiden und das dann auch noch zu begründen. Rainer Kohaus nimmt es sportlich: „Wer zuerst kommt, darf sitzen.“ Und der Rest macht zwangsweise einen „langen Hals“ auf den Stehrängen oder schaut sich das Spektakel auf der Leinwand an.

  • Grevener Reiter bereiten sich auf die Bauernolympiade vor

    Mo., 21.01.2013

    Mit neuer Kür zum Erfolg?

    Versuchen, bei der Bauernolympiade in der Münsterlandhalle einen Erfolg zu landen:

    Es gibt viele Höhepunkte für die Reiter im Verlauf des Jahres. Doch wenn die Standartenmannschaft des SC Greven 09 sich intensiv vorbereitet, dann kann nur der K+K-Cup vor der Tür stehen.

  • Team beweist Nervenstärke

    Mo., 16.01.2012

    Grevener Reitmannschaft holt den zweiten Platz / RV Saerbeck fällt auf Rang sechs zurück

    Team beweist Nervenstärke : Grevener Reitmannschaft holt den zweiten Platz / RV Saerbeck fällt auf Rang sechs zurück

    Wenn in der Halle Münsterland der K&K Cup ausgetragen wird, dann hat die „Bauernolympiade“ eigene Gesetzte, was sich auch am Samstag zeigte. Andrea Waltermann, Reitlehrerin beim Reit- und Fahrverein Greven und für die Mannschaft zuständig, hatte bereits vor dem abschließenden Springen Optimismus versprüht. Und ihr Team dankte es ihr, preschte vom vierten auf den zweiten Platz vor und zeigten damit Nervenstärke.

  • Kopf-an-Kopf-Rennen

    Do., 12.01.2012

    Sowohl St. Georg Saerbeck als auch RuF Greven noch mit Siegchancen bei der Bauernolympiade

    Kopf-an-Kopf-Rennen : Sowohl St. Georg Saerbeck als auch RuF Greven noch mit Siegchancen bei der Bauernolympiade

    Zurzeit liefern sich die ersten vier Standartenmannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Wanderstandarte der Stadt Münster. Das Team des Reit- und Fahrvereins St. Georg Saerbeck liegt knapp hinter Westbevern auf Rang zwei, das Grevener Team liegt auf Platz vier in Lauerstellung. Beide Mannschaften müssen heute einen kühlen Kopf im Springen bewahren, wenn sie noch eine Chance haben wollen, die Wanderstandarte nach Hause zu bringen. Was den Saerbeckern bisher 14, Greven zwölf Mal gelang.

  • Gelungene Generalprobe lässt hoffen

    Mi., 11.01.2012

    RV Nienberge zeigt sich für Wettkampf in der Halle Münsterland gerüstet

  • Reiz der Wahnsinns-Atmosphäre

    Mo., 09.01.2012

    Bei der Bauernolympiade müssen die Reiter und Pferde sich vor allem mit den Bedingungen anfreunden

    Reiz der Wahnsinns-Atmosphäre : Bei der Bauernolympiade müssen die Reiter und Pferde sich vor allem mit den Bedingungen anfreunden

    Seit acht Wochen schnaufen die Pferde in der Pentruper Halle, schallen die Anweisungen der Reitlehrerin Andrea Waltermann durch das Rund, ändern sich die Gesichtsausdrücke der Reiterinnen bei Erfolg und Misserfolg beim gemeinsamen Training. Am Donnerstag um 13 Uhr sollen diese Bemühungen beim K&K-Cup umgesetzt werden, wenn die Standartenmannschaft zunächst in der Dressur Punkte zu sammeln versucht, bevor es am Abend dann zur großen Kür kommt. Dafür sind sie viele Abende mit dem Hänger zur Grevener Reithalle gefahren, bei Wind und Wetter. Um die Enge in der Halle mitzubekommen, die Figuren einzustudieren, das Miteinander zu leben.

  • Albachten

    So., 06.02.2011

    Titelverteidigung angepeilt

  • Telgte

    Fr., 07.01.2011

    „So eine Kür gelingt nur selten“