Diakonie



Alles zum Schlagwort "Diakonie"


  • Abschlussveranstaltung des Schulprojekts zu Flucht und Migration

    Mo., 19.12.2016

    Im Kampf gegen Unwissenheit

    Ein Protestlied gegen Fremdenfeindlichkeit schrieben und sangen diese Schüler im Rahmen des von Gerd Felder (kl. Bild) geleiteten Projekts.

    Mit einer bunten und abwechslungsreichen Abschlussfeier endete jetzt das Schulprojekt „Wir mit euch – ihr mit uns“. Das „Team Zirkel“ und die Diakonie Münster hatten das Pilotprojekt vor drei Monaten gestartet.

  • Neuer Trend im Altenpflegeheim

    Mo., 12.12.2016

    Langzeitpflege wird kürzer

    Demenz und palliative Pflege erwartet Friedhelm Schönhoff, Leiter des Hauses der Diakonie, künftig als überwiegendes Aufgabengebiet der stationären Pflege.

    Eine ausgesprochen gute Belegung weist das Haus der Diakonie auf. Das gilt nach Angaben von Einrichtungsleiter Friedhelm Schönhoff sowohl für die stationäre Pflege als auch für die Kurzzeitpflege und das Betreute Wohnen. In der stationären Pflege beobachtet er allerdings einen Trend, der ihm auch Sorgen bereitet.

  • 39. „Offene Weihnacht“ am 24. Dezember

    Sa., 19.11.2016

    Keiner soll Heiligabend allein sein

     

    Schon seit 38 Jahren laden die Diakonie und die Sozialberatung Gronau Alleinstehende und bedürftige Mitbürger am Heiligen Abend zur „Offenen Weihnacht“ ein. Initiator und Motor dieses Projektes war bis zu seinem plötzlichen Tod im Februar 2013 Volker Grabkowsky, Mitarbeiter des Diakonischen Werkes.

  • Caritas Drensteinfurt

    Mi., 16.11.2016

    Bedürftigen helfen

    Caritasmitarbeiterin Margot Stadie (li.) und Mitarbeiterin und Sammlerin Birgit Jackenkroll wollen möglichst viel Geld sammeln, um Bedürftigen helfen zu können.

    Die Drensteinfurter Caritas-Sammlerinnen stehen in den Startlöchern. Schon bald bitten sie wieder um Spenden für Bedürftige.

  • Horstmar

    Di., 08.11.2016

    Angebote der Caritas und Diakonie gut vernetzt

    Im Interview stellten sich Geschäftsführer Burkhard Baumann (2.v.l.) und Pfarrer Ingo Stein (2.v.r.) den kritischen Fragen von Pfarrdechant Johannes Büll (l.) und Prädikant Alexander Becker.

    „Wir sind froh und auch ein bisschen stolz darauf, dass der Caritasverband sich diesen ökumenischen Gottesdienst ausgesucht hat, um hier in der Reihe der Veranstaltungen zum 50-jährigen Bestehen des Verbandes gemeinsam zu feiern“, hieß es zu Beginn des gut besuchten Gottesdienstes in der Gertrudiskirche von Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker. Der Gospelchor „New Spirit“ unter der Leitung von Uta Reinke-Rolinck begeisterte dabei mit gefühl- und schwungvollen Stücken.

  • Haus der Diakonie

    So., 23.10.2016

    Akrobatik, Tanz und Gesang

    Auch das Tanzbein haben die Bewohner des Hauses der Diakonie am Samstagnachmittag geschwungen.

    Zaubern, Stelzenlauf, Ein- und Hochradfahren, außerdem Tanzen und Singen – die Ehrenamtlichen im Haus der Diakonie haben für die Bewohner des Hauses der Diakonie am Samstagnachmittag ein ganz besonderes Programm auf die Beine gestellt.

  • Spende von „Rotary für Münster“

    Di., 18.10.2016

    Mit dem neuen Bulli auf Tournee

    Wieder mobil auch dank einer Spende von Rotary ist die Jugendeinrichtung „Mobile“: Marion Kahn und Uwe Kelle mit Dr. Christian Badde und Gregor Bothe.

    Frisch umlackiert steht der Bulli auf dem Parkplatz vor dem Kinder- und Jugendzentrum „Mobile“ in Angelmodde-West. Anschaffen konnte die Diakonie das Ersatz-Fahrzeug im Frühjahr, dank einer Spende von „Rotary für Münster“, einer Arbeitsgruppe der fünf Rotarier-Gruppen Münsters.

  • Abend der Diakonie

    Sa., 01.10.2016

    Die Menschen mit Würde behandeln

    Christian Heine-Göttelmann sieht Armut als Produkt menschlichen Handelns.

    „Was nehmen wir von der wachsenden Armut wahr? Wo liegen die Ursachen?“ Mit diesen Fragen befasste sich Christian Heine-Göttelmann, Vorstand der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, in seinem Referat im Rahmen des Abends der Diakonie in Haus Marck. Jedes Jahr lädt das Diakonische Werk im Kirchenkreis Tecklenburg dorthin ein, um sich mit sozialpolitischen und theologischen Fragen auseinanderzusetzen.

  • Betreuung rund um die Uhr

    Fr., 30.09.2016

    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge am Erlenbusch

    Zwei ehemalige Britenhäuser werden derzeit von den Kinder-, Jugend- und Familiendiensten der Diakonie Münster hergerichtet.

    Die Kinder-, Jugend- und Familiendiensten der Diakonie Münster (KJFD) richten am Erlenbusch eine Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ein. Zwei ehemalige Britenhäuser werden derzeit renoviert. 18 bis 20 Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren ziehen ab Ende Oktober ein.

  • Arbeit wird in Düsseldorf gebündelt

    Fr., 30.09.2016

    Diakonie verlagert 100 Stellen

    Bis 2019 will die Diakonie rund 100 Arbeitsplätze verlagert. 

    Münster verliert eine weitere Einrichtung mit überregionaler Bedeutung. Die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, die derzeit noch zwei Geschäftsstellen in Düsseldorf sowie am Friesenring in Münster unterhält, wird künftig ihre Arbeit in Düsseldorf bündeln.