Gipfeltreffen



Alles zum Schlagwort "Gipfeltreffen"


  • Konflikte

    So., 07.10.2018

    US-Außenminister Pompeo trifft Nordkoreas Machthaber

    Pjöngjang (dpa) - Vier Monate nach dem aufsehenerregenden Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea ist US-Außenminister Mike Pompeo mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zusammengekommen. Er habe eine gute Reise nach Pjöngjang gemacht, um Kim zu treffen, twitterte Pompeo. «Wir machen weiter Fortschritte bei den Vereinbarungen des Singapur-Gipfels.» Kim hatte bei seinem Treffen mit US-Präsident Donald Trump im Juni seinen Willen zur atomaren Abrüstung bekräftigt.

  • Konflikte

    Sa., 06.10.2018

    US-Außenminister Pompeo besucht Nordkorea

    Pjöngjang (dpa) - Vier Monate nach dem aufsehenerregenden Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea wird US-Außenminister Mike Pompeo am Sonntag erneut nach Pjöngjang reisen. Im Mittelpunkt seiner Gespräche stehen die atomare Abrüstung Nordkoreas sowie die Möglichkeit eines zweiten Treffens zwischen dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump. Nach Angaben des US-Außenministeriums wird Pompeo mit Kim zusammenkommen. Es ist der vierte Besuch Pompeos in dem international isolierten Land.

  • Vor Gipfeltreffen in Brüssel

    Mi., 03.10.2018

    Nato-Generalsekretär: Handlungsdruck bei Militärausgaben

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei einer Pressekonferenz im Nato-Hauptquartier in Brüssel.

    Rund zweieinhalb Monate ist es her, dass US-Präsident Trump beim Nato-Gipfel mit einem Austritt aus dem Bündnis drohte und damit für einen beispiellosen Eklat sorgte. Ist das Thema nun ausgestanden?

  • 2. Gipfeltreffen geplant

    Mo., 24.09.2018

    Trump will weiteres Treffen mit Kim Jong Un

    Trafen sich im Juni zum ersten Mal in Singapur: Donald Trump (r), US-Präsident, und Kim Jong Un, Machthaber von Nordkorea.

    Zum Auftakt der alljährlichen UN-Generaldebatte will US-Präsident Trump vor der Vollversammlung in New York sprechen. Bei seiner Premiere im vorigen Jahr hatte er Nordkorea mit Vernichtung gedroht - diesmal schlägt er schon im Voraus versöhnliche Töne an.

  • Annäherung

    Mi., 19.09.2018

    Süd- und Nordkorea setzen Gipfeltreffen fort

    Südkoreas Präsident Moon Jae In (l) und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un fahren durch Pjöngjang.

    Pjöngjang (dpa) - Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un setzen heute ihre Gespräche über den Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms und einen dauerhaften Frieden fort.

  • Konflikte

    Di., 18.09.2018

    Koreanisches Gipfeltreffen in Pjöngjang beginnt

    Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In zu ihrem dritten Gipfeltreffen auf dem Flughafen in Pjöngjang begrüßt. Das zeigten Live-Berichte aus der nordkoreanischen Hauptstadt. Moon war zuvor mit dem Flugzeug aus Seoul in Pjöngjang gelandet.  

  • Konflikte

    Di., 18.09.2018

    Koreanisches Gipfeltreffen in Pjöngjang beginnt

    Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In zu ihrem dritten Gipfeltreffen auf dem Flughafen in Pjöngjang begrüßt. Das zeigten Live-Berichte aus der nordkoreanischen Hauptstadt am Dienstag. Moon war zuvor mit dem Flugzeug aus Seoul in Pjöngjang gelandet.  

  • International

    Mo., 17.09.2018

    Maas mahnt EU-Zusammenhalt bei Drei-Meere-Gipfel an

    Bukarest (dpa) - Zum Auftakt eines Gipfeltreffens zwölf osteuropäischer EU-Staaten in Bukarest hat Bundesaußenminister Heiko Maas den Zusammenhalt der Europäischen Union angemahnt. «Europa lässt sich nicht in Himmelsrichtungen unterteilen - es gibt für uns nur ein Europa», sagte Maas. Der Gipfel führt zwölf Länder der so genannten Drei-Meere-Initiative zusammen, die zwischen Ostsee, Schwarzem Meer und Adria liegen. Die 2015 von Polen und Kroatien ins Leben gerufene Gruppe gilt als osteuropäisches Gegengewicht zur Achse Paris-Berlin. Bei dem Gipfel geht es vor allem um die Energiepolitik.

  • Maas mahnt EU-Zusammenhalt an

    Mo., 17.09.2018

    Drei-Meere-Gipfel der Osteuropäer in Bukarest

    Der gastgebende rumänische Präsident Klaus Iohannis (r) und sein polnischer Amtskollege Andrzej Duda bei der Eröffnung des Drei-Meere-Gipfels in Bukarest.

    Deutschland und Frankreich als Motor Europas? Im Osten der EU ist man davon nicht so begeistert und hat ein eigenes Gipfeltreffen ins Leben gerufen, das nun zum dritten Mal stattfindet. Jenseits des Atlantiks gibt es einen großen Fan.

  • Städte warnen

    Mo., 17.09.2018

    Wohnungsnot wird zum sozialen Sprengstoff

    Nach Schätzungen von Immobilienverbänden müssten in Deutschland 350.000 bis 400.000 neue Wohnungen pro Jahr entstehen, um den Bedarf zu decken.

    Rund 350.000 bis 400.000 neue Wohnungen müssten pro Jahr neu entstehen, um den großen Bedarf hierzulande zu decken. Doch das wird auch in diesem Jahr nicht geschafft. Bringt ein Gipfeltreffen der Bundesregierung das Signal für eine Trendwende?