Kündigung



Alles zum Schlagwort "Kündigung"


  • Justiz

    Di., 09.01.2018

    Kündigung wegen Sexismus: Software-Entwickler verklagt Google

    Los Angeles (dpa) - Ein von Google wegen sexistischer Äußerungen gefeuerter Software-Entwickler hat den IT-Konzern verklagt. Es werde ein Prozess wegen Diskriminierung angestrebt, teilten die Anwälte von James Damore mit. «Google wendet illegale Einstellungsquoten an, um den erwünschten Prozentsatz von Frauen zu erfüllen», heißt es. Mit der Kündigung habe das Unternehmen Damore als Konservativen, Weißen und Mann diskriminiert. Der Software-Entwickler hatte in einem Schreiben den geringen Anteil von Frauen in der Technologiebranche mit biologischen Unterschieden zwischen den Geschlechtern erklärt.

  • Kündigung sofort wirksam

    Sa., 30.12.2017

    Trump-Regierung feuert gesamtes Aids-Beratergremium

    Kündigung sofort wirksam: Trump-Regierung feuert gesamtes Aids-Beratergremium

    Mit sofortiger Wirkung gekündigt: Das gesamte Beratergremium des Weißen Hauses für HIV/Aids-Fragen muss nach Medienberichten gehen. Es wurde von der US-Regierung gefeuert.

  • Kündigung unwirksam

    Do., 28.12.2017

    Abmahnung eines Mieters verblasst mit der Zeit

    Will ein Vermieter wegen Lärms kündigen, darf die Abmahnung des Mieters nicht zu lang her sein.

    Keine Frage: Lärmende Nachbarn können anstrengend sein. Wollen Vermieter laute Mieter loswerden, müssen sie aber erst einmal abmahnen.

  • OLG eingeschaltet

    Do., 14.12.2017

    Kündigung von Rostocks Ex-Intendant Latchinian unwirksam

    Der Volkstheater-Intendant Sewan Latchinian ist mit dem neuen Urteil zufrieden.

    Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Rostock und dem Intendanten des Volkstheaters, Sewan Latchinian, währte knapp zwei Jahre. Nach der Kündigung im Juni 2016 wurde der Streit vor Gericht fortgesetzt. Ob nun Ruhe einkehrt, bleibt offen.

  • Gesundheitsgefährdung

    Mi., 06.12.2017

    Großflächiger Schimmel Grund für außerordentliche Kündigung

    Großflächiger Schimmelbefall kann ein Grund für eine außerordentliche Kündigung sein.

    Wann kann ich einen Mietvertrag außerordentlich kündigen? Eine Frage, die zwischen Mietern und Vermietern oft umstritten ist. Klar ist: Besteht eine Gefahr für die Gesundheit, müssen Mieter das nicht hinnehmen.

  • Möbel

    Fr., 24.11.2017

    Alno-Mitarbeiter erhalten bis Ende des Monats die Kündigung

    Pfullendorf (dpa) - Nach dem angekündigten Aus für den insolventen Küchenbauer Alno werden die Mitarbeiter bis Ende des Monats die Kündigung bekommen. Nur etwa 60 könnten vorerst bleiben, um spezielle Aufgaben bei der Abwicklung des Unternehmens zu übernehmen, teilte Insolvenzverwalter Martin Hörmann nach einer Mitarbeiterversammlung am Sitz in Pfullendorf mit. Nachdem das Geld ausgegangen war, hatte Alno zuvor schon etwa 400 Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt, aber noch nicht gekündigt. Etwa 170 waren geblieben, um für den Verkaufsprozess nötige Arbeiten zu erledigen.

  • Kündigung droht

    Di., 21.11.2017

    Zahlungsverzug mit Folgen: Vereinbarte Miete ist maßgeblich

    Mieter sollten nicht in einen Zahlungsrückstand geraten. Das kann eine Kündigung nach sich ziehen.

    Mieter können bei Mängeln die Miete mindern. Doch Vorsicht: Wer zu viel mindert, muss mit einer Kündigung rechnen. Denn durch die geringere Mietzahlung kann ein Zahlungsverzug entstehen.

  • Gerichtsurteil

    Mo., 20.11.2017

    Kamera in Umkleidekabine: Fristlose Kündigung wirksam

    Einem Radsporttrainer wurde gekündigt, weil er eine Kamera in der Umkleidekabine anbrachte.

    Ein Trainer hat gegenüber seiner Mannschaft eine Vorbild- und Pflichtfunktion. Diese kann jedoch auch sehr schnell verletzt werden. In der Folge ist eine Kündigung möglich, auch wenn zwischen den Vorfällen und der Entlassung eine gewisse Zeit liegt.

  • Auto

    Do., 09.11.2017

    Opel-Neustart ohne Kündigungen und Werksschließungen

    Rüsselsheim (dpa) - Der Autobauer Opel will ohne betriebsbedingte Kündigungen und Werkschließungen die Kurve in die Gewinnzone kriegen. Die Tochter des französischen PSA-Konzerns stellte einen ehrgeizigen Sanierungsplan vor, mit dem das zuletzt verlustreiche Unternehmen im Jahr 2020 einen operativen Gewinn von zwei Prozent des Umsatzes schaffen will. Er beinhaltet einen Wechsel auf Technologien des Peugeot-Mutterkonzerns PSA und eine schnelle Einführung von Elektromodellen. Die Lohnkosten sollen über Abfindungen, innovative Arbeitszeitkonzepte und Altersteilzeit gesenkt werden.

  • Auto

    Do., 09.11.2017

    Opel-Neustart ohne Kündigungen und Werksschließungen

    Rüsselsheim (dpa) - Der Autohersteller Opel will ohne betriebsbedingte Kündigungen und Werkschließungen die Kurve in die Gewinnzone kriegen. Die Tochter des französischen PSA-Konzerns stellte einen ambitionierten Sanierungsplan vor, mit dem das zuletzt verlustreiche Unternehmen im Jahr 2020 einen operativen Gewinn von zwei Prozent des Umsatzes schaffen will. Er beinhaltet einen forcierten Wechsel auf Technologien des Peugeot-Mutterkonzerns PSA und eine schnelle Einführung von Elektromodellen, um die Abgasvorgaben der Europäischen Union einhalten zu können.