Kammerchor



Alles zum Schlagwort "Kammerchor"


  • Benefizkonzert im Bagno

    So., 15.12.2013

    Weihnachtszauber im Bagno

    In ihrem Programm „O magnum mysterium“ interpretierten die Sängerinnen und Sänger alt-bekannte Weihnachts-Melodien und Texte mit neuen Klängen und inhaltlich neuen Aspekten.

    Mit seinem Programm „O magnum mysterium“ verzauberte der Kammerchor Capella Vocale aus Münster das Publikum in der Bagno-Konzertgalerie. Der Erlös der Benefiz-Veranstaltung, die zusammen mit der Kindernothilfe organisiert wurde, soll benachteiligten Kindern auf Haiti zugutekommen.

  • Geballter Chorgesang in der Großen Kirche

    So., 15.12.2013

    Chöre vereinigen sich zum Adventskonzert

    Zu einem gemeinsamen Liedabend hatten sich der Evangelische Kirchenchor und der Kammerchor „Quodlibet“ in der Großen Kirche in Burgsteinfurt zusammengefunden. Eine weihnachtliche Vorlesung rundete den adventlichen Abend ab.

  • Adventskonzert des Preisträgers

    Mi., 11.12.2013

    Canticum novum in der Herz-Jesu-Kirche

    Der Kammerchor canticum novum und sein Leiter Michael Schmutte erhielten jetzt einen Förderpreis des Landesmusikrates NRW. Grund: Der Chor gewann im Oktober erneut den alle vier Jahre stattfindenden NRW-Chorwettbewerb im Konzerthaus Dortmund. Als Sieger in NRW werden die Münsteraner das Land Nordrhein-Westfalen beim Deutschen Chorwettbewerb im Mai in Weimar vertreten. Im Januar wird canticum novum als „Chor der Woche“ im Deutschlandradio Kultur vorgestellt.

  • Benefiz-Konzert für Kindernothilfe

    Di., 19.11.2013

    Singen für den guten Zweck

    Mit einem Benefiz-Konzert kommt der münsterische Kammerchor Capella Vocale am 14. Dezember in die Bagno-Konzertgalerie. Das weihnachtliche Konzert unter dem Titel „O magnum mysterium“ findet unter der Leitung von Daniel Lembeck statt.

  • Lieber sanft als schrecklich

    Mo., 18.11.2013

    Kammerchor sang Spohr-Oratorium in der Mutterhauskirche

    Der Kammerchor von Herz-Jesu und die Nordwestdeutsche Philharmonie präsentierten das Spohr-Oratorium.

    Was kommt nach dem irdischen Leben, wohin reist die Seele? Gibt es die Vollendung in Gott, oder steht uns das endgültige Scheitern bevor? Als sich Louis Spohr in den 1820er Jahren mit diesen eschatologischen Fragen beschäftigte, war die Erfahrung des Krieges und der Zerstörung noch ganz frisch. Für Spohr Grund genug, sich musikalisch diesem Thema zu nähern. Heraus kam das Oratorium „Die letzten Dinge“, am Sonntag aufgeführt als klingender Abschluss einer interdisziplinären Spohr-Tagung des Exzellenz-Clusters „Religion und Politik“.

  • „Letzte Dinge“ wiederentdeckt

    Do., 14.11.2013

    Kammerchor singt Oratorium von Louis Spohr

    Das Oratorium „Die letzten Dinge“ von Louis Spohr (1784–1859) wird am Sonntag zu hören sein. Ausführende sind der Kammerchor an der Herz-Jesu-Kirche sowie Andrea Lauren Brown (Sopran), Sunniva Eliassen (Alt), Michael Feyfar (Tenor) und Stefan Zenkl (Bass) in Begleitung der Nordwestdeutschen Philharmonie. Die Gesamtleitung hat Michael Schmutte.

  • Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

    Fr., 04.10.2013

    Kammerchor und Dschingis Khan

    Der Kammerchor aus Stupino gab anlässlich der deutschen Wiedervereinigung vor 23 Jahren am Donnerstag ein Konzert im Bürgerhaus. Kleines Bild: Klaus Beck (r.), Vorsitzender des Fördervereins, und Generalkonsul Jewgenij Schmagin lauschen.

    Hohen Besuch aus Russland konnte Klaus Beck, Vorsitzender des Fördervereins Stupino-Telgte, am Tag der deutschen Einheit bei einem offiziellen Empfang im Bürgerhaus begrüßen. Generalkonsul Jewgenij Schmagin war aus Bonn angereist um die Festrede aus Anlass der Wiedervereinigung Deutschlands vor 23 Jahren zu halten.

  • Kammerchor Münster konzertiert in der Lambertikirche

    So., 14.07.2013

    In allen Sphären unterwegs

    Der Kammerchor Münster mit Hermann Kreutz (l.)

    Vielen bedeutenden Werken ist anzumerken, dass sie im Schatten des Zweiten Weltkriegs entstanden sind. Manche, wie Brittens „War Requiem“, machen dies ausdrücklich zum Thema. Bei Zoltán Kodálys „Missa brevis“ (uraufgeführt 1945) sind die Gräuel eher wie unter Schleiern verborgen – und der Kammerchor Münster unter Hermann Kreutz fegte sie zum Glück nicht lauthals hinweg. So gelang am Samstagnachmittag eine Aufführung, die das Werk wunderbar emotional auslotete, ohne seine Vielschichtigkeit anzutasten

  • Kammerchor Freckenhorst

    Mo., 24.06.2013

    Festkonzert im Bauerndom: Kraftvoll und lebendig

    Der Kammerchor Freckenhorst feierte mit einem Festkonzert den 20. Geburtstag.

    Zum 20-jährigen Jubiläum präsentierte der Kammerchor Freckenhorst in der Stiftskirche Werke von Vivaldi, Mozart, Händel und Mendelsohn-Bartholdy.

  • Zum Pianissimo zwitscherten sogar die Vögel

    Mo., 17.06.2013

    Westfälischer Kammerchor in der Apostelkirche

    In der Apostelkirche sang der Kammerchor Lieder aus der Welt des Schlummers.

    Während halb Münster noch in der Innenstadt unterwegs war, um sich an Sommerluft zu laben, strömten viele Freunde des Chorgesangs in die Apostelkirche. Ein Chorkonzert um halb zehn ist ungewöhnlich; „(T)Raumklänge zur Nacht“ war es überschrieben. Stücke, die sich thematisch und musikalisch in die Welt des Schlummers begaben und die teils noch nie in Münster erklungen waren. Und wer den Westfälischen Kammerchor und seinen Leiter Markus Föhrweißer kennt, durfte sicher sein, dass diese Musik mit viel Farbe und Feinschliff daherkommen würde.