Kampf



Alles zum Schlagwort "Kampf"


  • Flüchtlinge

    Fr., 13.07.2018

    Kämpfe treiben Hunderttausende in Äthiopien in die Flucht

    Genf (dpa) - In Äthiopien sind nach dem Ausbruch von Kämpfen seit Juni mehr als 800 000 Menschen auf der Flucht. Viele hätten nichts als ihr nacktes Leben gerettet und müssten ohne Versorgung mit Nahrung und Wasser unter freiem Himmel übernachten, berichtete die Organisation von Migration. Die Regenzeit habe begonnen und Regen und Kälte machten ihr Leben zur Hölle. Bei dem Konflikt geht es nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz um Landbesitz. Nach Angaben der IOM waren schon vorher fast 300 000 Menschen vor Dürre und Überschwemmungen aus ihren Dörfern geflohen.

  • Judo | Bezirkseinzelmeisterschaften in Bevergern

    Mo., 09.07.2018

    Sieben Medaillen im Reisegepäck

    Siegerehrung in der U13 (-37 kg): Uzayr Davlatov auf Platz 1, Sven Manthey (l.) auf Platz 2.

    Beim Bezirkseinzelturnier in Bevergern für die Altersklassen U10, U13 und U15 gingen zehn Judoka von Budo Mugen Gronau an den Start. Es sprangen zwei Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen heraus.

  • Kämpfe in Hafenstadt Hudaida

    Do., 05.07.2018

    Oxfam warnt: 600.000 Menschen im Jemen in akuter Gefahr

    Die jemenitische Hafenstadt Hudaida wird größtenteils von den Huthi-Rebellen kontrolliert- nun verscuht, die von Saudi-Arabien geführte Koalition die Stadt zurückzuerobern.

    Millionen Menschen im Jemen können nicht ausreichend mit Lebensmitteln versorgt werde. Durch die Militäroffensive auf den wichtigen Hafen Hudaida droht die Lage sich dramatisch zu verschlechtern.

  • Israel verlegt Panzer

    So., 01.07.2018

    Rebellen geben mehrere Städte im Süden Syriens auf

    Syrische Soldaten in einem weitgehend zerstörten Vorort von Damaskus.

    Im syrischen Bürgerkrieg kann das Regime von Präsident Assad einen weiteren Erfolg verbuchen: Am Ende schwerer Kämpfe geben die Rebellen mehrere bisher von ihen gehaltene Städte auf. Derweil bereitet man sich im Nachbarland Israel auf die Behandlung zahlreicher Verletzter vor.

  • Kämpfe in Afghanistan

    Sa., 30.06.2018

    Kabul erklärt Waffenstillstand mit den Taliban für beendet

    Ein Mitglied der afghanischen Sicherheitskräfte bei einem Einsatz gegen Islamisten.

    Kabul (dpa) – Die afghanische Regierung hat ihren einseitigen Waffenstillstand mit den radikalislamischen Taliban beendet. Die Sicherheitskräfte würden nun ihre Einsätze gegen die Aufständischen wieder aufnehmen, kündigte Präsident Aschraf Ghani am Samstag an.

  • Konflikte

    Di., 26.06.2018

    50 000 Menschen im Süden Syriens vor Kämpfen auf der Flucht

    Damaskus (dpa) - Die neu aufgeflammten Kämpfe im Süden Syriens haben nach Angaben internationaler Helfer fast 50 000 Menschen in die Flucht getrieben. Sie seien aus der Provinz Daraa vor Bombardierungen geflohen, teilte das UN-Welternährungsprogramm WFP mit. Es zitierte einen Flüchtling, der berichtete, die Menschen schliefen unter freiem Himmel, in Schulen oder Moscheen. «Wir brauchen jede Hilfe, die wir bekommen können», sagte er demnach. Die Region gehört zu den letzten Gebieten Syriens, die noch von Rebellen kontrolliert werden. Regierungstruppen hatten aber vor Kurzem mit Angriffen begonnen.

  • Konflikte

    So., 24.06.2018

    Erstmals wieder russische Angriffe in Südsyrien - Kämpfe

    Damaskus (dpa) - Russlands Luftwaffe hat nach Angaben von Aktivisten erstmals seit rund einem Jahr die Provinz Daraa im Süden des Bürgerkriegslands Syrien bombardiert. Russische Flugzeuge hätten seit Samstagabend fast 70 Angriffe gegen von Rebellen kontrollierte Orte geflogen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Fünf Zivilisten seien getötet worden. Auch eine Klinik sei wegen der großen Schäden nun außer Betrieb. Syriens Luftwaffe habe zudem fast 20 Fassbomben abgeworfen, erklärten die Menschenrechtsbeobachter weiter. Dabei handelt es sich um eine international geächtete Waffe.

  • Konflikte

    Sa., 23.06.2018

    UN-Generalsekretär fordert Stopp der Kämpfe in Südwest-Syrien

    New York (dpa) - Zum Schutz der Zivilbevölkerung hat UN-Generalsekretär António Guterres ein sofortiges Ende der erneut aufgeflammten schweren Kämpfe im Südwesten Syriens gefordert. Die Kämpfe hätten dazu geführt, dass Tausende Zivilisten vertrieben worden seien, die meisten seien auf dem Weg Richtung jordanischer Grenze, sagte Guterres' Sprecher in New York. Die Luftangriffe und Bodenoffensiven der Regierungstruppen auf von Rebellen gehaltene Gebiete stellten auch für die regionale Sicherheit eine Bedrohung dar.

  • Über das Mittelmeer (2.)

    Fr., 15.06.2018

    Die Flucht nach Europa

    Mit dem Schlauchboot, das man im Hintergrund sieht, kam die Familie mit vielen anderen nach Griechenland, auf die Insel Chios.

    Der zweite Teil der Fluchtgeschichte von Sohela Mohammad berichtet von der Flucht aus Syrien in die Türkei und dann nach Griechenland.

  • Wrestling-Show in der Sputnikhalle

    So., 03.06.2018

    Echter Sport mit viel Herzblut

    Die Wrestling-Fans kamen am Freitagabend in der Sputnikhalle auf ihre Kosten, denn die Kämpfer zeigten große sportliche Leistungen.

    Bei der Wrestling-Show in der Sputnikhalle nahmen sich die Sportler zwischen ihren Kämpfen auch Zeit, um mit den Zuschauern zu plaudern und Fotos zu machen.