Städtentwicklung



Alles zum Schlagwort "Städtentwicklung"


  • SMarT-Zuschuss

    Do., 08.12.2016

    Bauchschmerzen sind verflogen

    Skeptischer Blick, der unbegründet ist: SMarT-Geschäftsführerin Marion Niebel (r.) und Mitarbeiterin Gerda Schmerling beim jüngsten Nikolausmarkt.

    Aufatmen beim SMarT-Vorstand: Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung hat am Mittwochabend dem Antrag, den städtischen Zuschuss für die Einrichtung um 35 000 Euro zu erhöhen, mehrheitlich zugestimmt. Zuvor hatte Geschäftsführerin Marion Niebel die SMarT-Aktivitäten des letzten Jahres Revue passieren lassen.

  • Sitzung am Donnerstag

    Di., 06.12.2016

    Windkraftpläne beschäftigen den Fachausschuss

    Pläne für die Bauerschaft Aldenhövel: Dort wollen Anlieger und örtliche Investoren drei Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von jeweils 206 Metern errichten.

    Wenn der Ausschuss für Klimaschutz, Energie, Planung und Stadtentwicklung am Donnerstagabend tagt, beschäftigt er sich gleich in zwei Tagesordnungspunkten mit dem Thema Windkraft.

  • Ministerialrat Karl Jasper in Ahlen

    Mi., 16.11.2016

    Impulse für Stadtentwicklung

    Schwerpunkt der Besuchsrunde war das Jugend- und Kinderhaus, Im Burbecksort, das derzeit zu einem Stadtteilzentrum umgestaltet wird.

    Der Gruppenleiter für Integrierte Stadterneuerung und Städtebauförderung im Landesbauministerium, Karl Jasper, war soeben Gast in Ahlen. Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Stadtbaurat Andreas Mentz unternahmen mit dem Leitenden Ministerialrat eine Rundfahrt.

  • Kritik an der Amtsführung des Oberbürgermeisters

    Sa., 05.11.2016

    SPD: Lewe ein Milliardär bei den Schulden

    Der SPD-Fraktionschef Dr. Michael Jung. 

    Kein Sparwille, keine Vision für die Stadtentwicklung, keine Führungsqualität: Der SPD-Fraktionschef Dr. Michael Jung stellte dem CDU-Oberbürgermeister Markus ein Jahr nach dessen Wiederwahl ein schlechtes Zeugnis aus.

  • Stadtentwicklung: Senioren und Zugezogene sind gefragt

    Do., 03.11.2016

    Pluspunkte für alte Gebäude

    Ausgangspunkt der Touren durch die Stadt war für die Senioren (Bild) wie auch die Zugezogenen jeweils der Bodelschwinghplatz.

    In Lengerich wird ein Stadtentwicklungskonzept erstellt. Einbezogen werden soll dabei auch die Bevölkerung. Jetzt waren bei zwei Rundgängen Senioren und Zugezogene gefragt.

  • Stadtentwicklung: Kinder bewerten Orte

    Sa., 29.10.2016

    Liebeserklärung an die Wasserspiele

    Hier „blitzt“ es vor einem leer stehenden Ladenlokal in der Altstadt.

    In Lengerich wird an einem Stadtentwicklungskonzept gearbeitet. Alle Teile der Bevölkerung sollen daran teilhaben können. Nun wurden Kinder und deren Eltern zu einem besonderen „Arbeits“-Spaziergang eingeladen.

  • Bauland: Kritik am Vorgehen der Stadt

    Di., 20.09.2016

    „Beste Möglichkeiten“

    Im Fokus steht das Areal zwischen Kleiststraße (unten) und Ahlener Weg (oben) als mögliches neues Baugebiet schon länger. Passiert ist dort trotz riesiger Grundstücksnachfrage bislang trotzdem nichts. Das moniert Hermann Tewes – und zwar sowohl als Grundstückseigentümer, als auch als Sprecher des Arbeitskreises Stadtentwicklung. Seiner Ansicht nach könnten zumindest Teilbereiche des Areals schon lange als Bauland zur Verfügung stehen.

    Die Diskussion darüber, wo die Stadt optimal und zeitnah ein neues Baugebiet entwickeln könnte, geht weiter. Nun meldet sich Hermann Tewes als Sprecher des Arbeitskreises Stadtentwicklung und Landeigentümer zu Wort. Seiner Ansicht nach könnte bereits längst gebaut werden – und zwar zwischen Kleiststraße und Ahlener Weg.

  • Stadtentwicklung Lengerich

    Sa., 20.08.2016

    Bittsteller und Dienstleister

    Fingerzeig: Bürgermeister Wilhelm Möhrke weist auf die Brachfläche nördlich der Gempt-Halle. In der Hand hält er eine Auswertung der Hamburger Studenten zum Nutzungsverhalten in der gesamten Innenstadt.

    Vor den Ferien haben Studenten der Hafen-City-Universität Hamburg ihre Ideen für die künftige Nutzung der Brachfläche nördlich der Gempt-Halle vorgestellt. Parallel dazu hat der Stadtrat das Stadtentwicklungskonzept auf den Weg gebracht. Dieses Leitbild soll im Sommer 2017 stehen. Ein ambitionierter Zeitplan, das räumt Bürgermeister Wilhelm Möhrke ein. Es ist nicht das einzige Thema im Gespräch mit WN-Redakteur Michael Baar.

  • Stadtentwicklung Lengerich

    Mi., 06.07.2016

    Die Bürger sollen mitreden

    Wie soll sich die Stadt entwickeln? Antworten soll ein entsprechendes Konzept geben, in dessen Entwicklung die Bürger eingebunden werden sollen.

    Wohin geht die Reise in Sachen Stadtentwicklung in Lengerich? Der Rat hat gestern den Auftrag für die Konzeptentwicklung vergeben. Die Planungsbüros wollen die Bürger mit ins Boot nehmen.

  • Versammlung der Senioren-Union

    Fr., 03.06.2016

    Bürgermeister berichtet über Stadtentwicklung

    Die kommissarische Vorsitzende der Senioren-Union, Anneliese Nowack-Wortmann (l.), ließt bei der Mitgliederversammlung das Jahr Revue passieren. Bürgermeister Richard Borgmann (r.) berichtete über aktuelle kommunalpolitische Themen.

    Über die positive Entwicklung der Stadt berichtete Bürgermeister Richard Borgmann bei der Mitgliederversammlung der Senioren-Union am Donnerstag im Ricordo.