Vergewaltigungsvorwurf



Alles zum Schlagwort "Vergewaltigungsvorwurf"


  • Kriminalität

    Mo., 25.11.2013

    Nach Vergewaltigungsvorwurf an Marineschule Verdacht gegen Soldaten

    Flensburg (dpa) - Die Polizei in Flensburg ermittelt gegen zwei Soldaten wegen möglicher Vergewaltigung an der Marineschule Mürwik. Es bestehe der Verdacht des sexuellen Missbrauchs Widerstandsunfähiger, teilte die Polizei mit. Erhoben hatte den Vorwurf eine 23-jährige Soldatin. Es seien Spuren gesichert und eine ärztliche Untersuchung angewiesen worden. Die Ergebnisse stünden aber noch aus. Der Fall war am Wochenende nach Medienberichten publik geworden. Die Soldaten sind 21 beziehungsweise 23 Jahre alt.

  • Vermischtes

    Do., 25.04.2013

    Prozess um Vergewaltigungsvorwurf: Richter suchen die Wahrheit

    Die Angeklagte verdeckt im Landgericht Darmstadt ihr Gesicht. Foto: Nicolas Armer

    Darmstadt (dpa) - Es ist eine Geschichte voller Tragik und schwerer Vorwürfe, Lügen und purer Verzweiflung: Mit einer erfundenen Vergewaltigung soll eine Lehrerin ihren Kollegen in Südhessen ins Gefängnis gebracht haben, die Haft musste der Mann komplett absitzen.

  • Schlaglichter

    Do., 25.04.2013

    Lehrerin hält an Vergewaltigungsvorwürfen fest

    Darmstadt (dpa) - In einem spektakulären Fall um angebliche Falschaussagen zu einer Vergewaltigung steht seit heute eine Lehrerin vor Gericht. Auch nach dem Freispruch ihres angeblichen Vergewaltigers hält die Frau an ihren schweren Vorwürfen fest. Die Tat habe sie sehr präsent im Gedächtnis, sagte die 48-Jährige zum Auftakt des Prozesses in Darmstadt. Sie muss sich wegen Freiheitsberaubung verantworten. Ihr früherer Kollege war wegen der Vorwürfe zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Erst nach Verbüßen der Strafe wurde er dann doch freigesprochen. Er starb wenig später.

  • NRW

    Mi., 03.04.2013

    Sex nach Internet-Flirt: Freispruch nach Vergewaltigungsvorwurf

    Münster (dpa/lnw) - Es begann als heißer Flirt im Internet und endete schon beim ersten realen Treffen im Bett. Während die Frau jedoch anschließend von einer Vergewaltigung sprach und Anzeige erstattete, zeigte sich das Landgericht Münster am Mittwoch davon nicht überzeugt. Ein 30-jähriger Mann wurde freigesprochen. Der Angeklagte hatte die Frau am 7. Mai 2008 in Wuppertal abgeholt und war zusammen mit ihr und einer ihrer Freundinnen nach Münster gefahren. Dort warteten bereits vier weitere Männer und tranken Wodka. Nach den Zeugenaussagen der beiden Frauen entschieden die Richter nun, dass diese für eine Verurteilung nicht ausreichten.

  • PC's & Co.

    Mi., 02.11.2011

    Chronologie: Assanges Kampf gegen Auslieferung

  • WN_Mobile_Aus_Aller_Welt

    Do., 13.10.2011

    Ermittlungen gegen Strauss-Kahn eingestellt

  • Politik Ausland

    So., 18.09.2011

    Strauss-Kahn gibt «moralischen Fehler» zu

  • Medien

    Fr., 16.09.2011

    Strauss-Kahn tritt am Sonntag vor die Kameras