Wiederaufbau



Alles zum Schlagwort "Wiederaufbau"


  • Neue Dachpfannen

    Do., 23.11.2017

    Stenings Scheune: Eröffnung am 9. Juni 2018

    Neue Dachpfannen: Stenings Scheune: Eröffnung am 9. Juni 2018

    Die Arbeiten am Wiederaufbau von Stenings Scheune laufen auf Hochtouren. Nun wurde das Dach gedeckt.

  • Unwetter

    Mo., 20.11.2017

    Überschwemmungen: Athen kündigt Programm zum Wiederaufbau an

    Athen (dpa) – Die von Überschwemmungen zerstörten Dörfer in Griechenland sollen rasch wiederaufgebaut werden. Dazu wird die griechische Regierung pro Haushalt und Unternehmen jeweils eine einmalige Soforthilfe von 5000 Euro beziehungsweise 8000 Euro zahlen. Dies kündigte ein Regierungssprecher im Staatsfernsehen an. Nach Abschluss der Kontrollen soll es weitere Wiederaufbauhilfen geben. Nach den bisherigen Kontrollen sind allein im Westen Athens mehr als 1000 Häuser und 250 Unternehmensgebäude beschädigt worden. 

  • Bisher wenig Hilfe

    Di., 14.11.2017

    Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

    Eine Rettungskraft sucht mit einem Spürhund nach Überlebenden.

    Nach dem Erdbeben im Iran hadern viele Betroffene mit der offiziellen Unterstützung. Daher gab es in Teheran auch eine Krisensitzung. Es soll rasch geholfen werden. Das ist auch dringend nötig, denn viele Häuser sind zerstört. Zudem wird es immer kälter.

  • Erdbeben

    Di., 14.11.2017

    Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

    Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der Kermanschah-Provinz einen schnellen Wiederaufbau nach dem schweren Erdbeben zugesagt. «Heute stehen alle Iraner hinter Kermanschah, und wir werden alles tun, damit die Menschen hier diese Tragödie schneller vergessen können», sagte er nach seiner Ankunft im Katastrophengebiet. Laut jüngsten offiziellen Angaben kamen nach dem Erdstoß der Stärke 7,3 in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak 432 Menschen ums Leben. Außerdem wurden fast 7900 Verletzte gezählt.

  • Erdbeben

    Di., 14.11.2017

    Ruhani besucht Erdbebengebiet an der Grenze zum Irak

    Kermanschah (dpa) - Irans Präsident Hassan Ruhani hat den Menschen in der vom Erdbeben betroffenen Region einen raschen Wiederaufbau zugesagt. Man werde alles tun, damit die Menschen diese Tragödie schneller vergessen können, sagte Ruhani nach seiner Ankunft im Katastrophengebiet. Aus Teheran soll vor allem Unterstützung beim Wiederaufbau der Häuser kommen. Offiziellen Angaben zufolge kamen bei dem Erdstoß der Stärke 7,3 in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak 423 Menschen ums Leben, mehr als 7000 wurden verletzt.

  • Karibik

    Mo., 30.10.2017

    Viele Hotels auf Puerto Rico nehmen wieder Reservierungen an

    Karibik: Viele Hotels auf Puerto Rico nehmen wieder Reservierungen an

    Der Hurrikan «Maria» hat Puerto Rico hart getroffen. Der Wiederaufbau wird noch dauern. Doch es gibt auch gute Nachrichten - vom Flughafen und dem Hafen der Inselhauptstadt.

  • Millionen-Auftrag

    So., 29.10.2017

    Stromvertrag für US-Minifirma in Puerto Rico macht Wirbel

    Zerstöre Stromleitungen in einer von Hurrikan «Maria» getroffenen Region in Puerto Rico.

    Ein Zwei-Mann-Unternehmen bekommt einen 300-Millionen-Dollar-Vertrag zum Wiederaufbau des Stromnetzes in Puerto Rico. Das die Minifirma ihren Sitz im Heimatort des US-Innenministers hat, ist reiner Zufall - sagt der Politiker.

  • Parlament

    Mi., 25.10.2017

    36,5 Milliarden Dollar für Katastrophenhilfe bewilligt

    Washington (dpa) - Nach einer Serie verheerender Naturkatastrophen stellt der US-Kongress 36,5 Milliarden US-Dollar zum Wiederaufbau zur Verfügung. Das vom Senat in Washington freigegebene Gesetz muss noch von US-Präsident Donald Trump unterschrieben werden. Puerto Rico in der Karibik, das von zwei Tropenstürmen verwüstet wurde, soll für 1,2 Milliarden Dollar Lebensmittellieferungen erhalten. Für eine Linderung der katastrophalen Brandschäden in den kalifornischen Weingebieten werden 576,5 Millionen bereitgestellt. Florida und Texas erhoffen sich deutlich höhere als die bisher zugesagten Zuwendungen.

  • Architekturabend

    Fr., 20.10.2017

    Den Wiederaufbau in der Stadt geprägt

    Architekt Heinrich Baumann legte von 1945 bis 1948 den Grundakkord für den Wiederaufbau der Stadt Münster.

    Die Reihe „A-Z Architekten“ geht in die nächste Runde. Am Montag steht der Architekt Heinrich Bartmann im Mittelpunkt.

  • Brände

    Do., 12.10.2017

    Frankfurter Goetheturm brennt ab - OB fordert Wiederaufbau

    Frankfurt/Main (dpa) - Ein Feuer hat den mehr als 80 Jahre alten Goetheturm in Frankfurt am Main vernichtet. «Der Turm ist eingestürzt und war nicht mehr zu retten», sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Wegen der hohen Flammen und der Einsturzgefahr des 43 Meter hohen Holzturms löschte die Feuerwehr den Brand zunächst nicht, sondern sicherte die Umgebung. Ob Brandstiftung die Ursache war, stand zunächst noch nicht fest. Oberbürgermeister Peter Feldmann reagierte betroffen und forderte nach den Worten seines Sprechers einen Wiederaufbau des beliebten Ausflugsziels.