Sassenberg



Alles zum Ort "Sassenberg"


  • Jubilarehrung der CDU

    Mo., 28.10.2019

    Begegnungen der besonderen Art

    Vor dem Alten Zollhaus stellten sich die Geehrten für ein Erinnerungsfoto auf. Zuvor war Gertrud Schröder als einzige Jubilarin von Rüdiger Völler, Frederik Holz, Werner Berheide und Bürgermeister Josef Uphoff geehrt worden. (kl.Foto)

    Mehr als 300 Mitglieder zählt der Stadtverband der CDU in Sassenberg und Füchtorf. Manche von ihnen halten den Christdemokraten bereits seit Jahrzehnten die Treue und drückten ihre Unterstützung einst durch den Parteieintritt aus. Am Sonntagmorgen nutzten die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Rüdiger Völler die Gelegenheit, die Jubilare des Jahres 2019 auszuzeichnen.

  • Vortrag für pflegende Angehörige

    Mo., 28.10.2019

    „Muss ich wirklich zahlen?“

    Sabine Tenambergen (Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe), Helga Lütke Twehues (Pflegedienstleiterin Altenzentrum St. Josef) und Frank Strake (stellvertretender Pflegedienstleiter Caritas-Sozialstation) gestalten den Vortrag (v. l.).

    Wer sich um einen pflegebedürftigen Menschen kümmert, sieht sich nicht nur mit praktischen Alltagsfragen konfrontiert. Auch die finanziellen Angelegenheiten müssen geregelt werden. Immer wieder taucht hier die Frage auf: „Muss ich als naher Angehöriger zahlen, wenn die Mittel der betreffenden Person nicht ausreichen?“ Hier herrscht viel Unkenntnis und Unsicherheit.

  • Fußball: Kreisliga B2

    So., 27.10.2019

    Leichter als erwartet – BSV Ostbevern bezwingt VfL Sassenberg II mit 7:0

    BSV-Angreifer Michael Sanders (r.) gelangen am Sonntag zwei Treffer beim 7:0-Heimerfolg gegen einen schwachen VfL Sassenberg II.

    Die Fußballer des BSV Ostbevern haben ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga B2 auf fünf Punkte ausgebaut. Voraussetzung dafür war ein deutlicher 7:0-Heimerfolg gegen den VfL Sassenberg II und die Niederlage des TuS Freckenhorst II in Sendenhorst.

  • Flüchtlingsinitiative sucht Mitstreiter

    Sa., 26.10.2019

    Ansprechpartner und Begleiter

    Welche Hilfe brauchen Geflüchtete? Darüber tauschten sich Elisabeth Lückewerth und Mechthild Helmert von der Flüchtlingshilfe mit Hossein Jassem Nejad, Rohulla Safari und Hossein Saadati aus.

    Auf die Flüchtlinge warten im Alltag ungeahnte Herausforderungen, von der Sprachbarriere bis zur Ausbildungsbegleitung. Deshalb setzt die Flüchtlingshilfe Sassenberg stark auf den zwischenmenschlichen Faktor. Der sei die wichtigste Säule, um Geflüchteten im Ort Orientierung zu geben, sie zu unterstützen und zu integrieren, meinen die Mitglieder der Flüchtlingsinitiative – und suchen weitere Mitstreiter.

  • Fußball: Kreisliga A1 Münster

    Sa., 26.10.2019

    SC DJK Everswinkel will Rote Laterne rasch loswerden

    In die Parade gefahren: Oliver Kwiaton (l.) trifft mit Everswinkel auf Beelen, der Füchtorfer Mohammad Alahmad reist mit seiner Truppe nach Sendenhorst.

    Der SC DJK Everswinkel will schnellstmöglich raus aus dem Tabellenkeller. Da könnte BW Beelen gerade recht kommen, weil die Gäste ihren Status als Überraschungsteam verloren haben. Außerdem wird das Spitzenspiel zwischen GW Gelmer und dem VfL Sassenberg mit Spannung erwartet.

  • Fußball: Kreisliga B2

    Sa., 26.10.2019

    Wochen der Wahrheit: BSV Ostbevern startet gegen VfL Sassenberg II

    Mehamd Dawud fehlt dem BSV im Heimspiel gegen den VfL Sassenberg II.

    Der BSV Ostbevern empfängt am Sonntag (27. Oktober, 15 Uhr, Beverstadion) die zweite Mannschaft des VfL Sassenberg. „Die nächsten Wochen“, sagt BSV-Trainer Daniel Kimmina, „sind für den weiteren Saisonverlauf entscheidend.“

  • Konzert in der Sassenberger Pfarrkirche

    Fr., 25.10.2019

    Festliches mit den Don Kosaken

    Das stimmgewaltige Ensemble gastiert am 7. November in der Sassenberger Pfarrkirche.

    Ein besonderer musikalischer Genuss erwartet Kulturliebhaber aus Sassenberg am 7. November in der Pfarrkirche: Dann gastieren dort die stimmgewaltigen Maxim Kowalew Don Kosaken. Das Ensemble hat auf seiner Europa-Tournee ein neues Programm im Gepäck – aber auch Klassiker wie „Abendglocken“ dürfen nicht fehlen. Die Westfälischen Nachrichten verlosen zwei Mal zwei Eintrittskarten.

  • Bauherr reicht Untätigkeitsklage gegen Bauamt ein

    Do., 24.10.2019

    Endloses Tauziehen um eine Halle

    Nicht nur das Holz, auch seine Geräte würde Hubert Merten gerne in einer neuen Lagerhalle unterbringen. Die Baugenehmigung dafür steht allerdings immer noch aus – dabei wurde der Antrag beim Bauamt des Kreises Warendorf bereits im April 2018 gestellt.

    Bauherr Hubert Merten ist gefrustet. Seit mehr als anderthalb Jahre wartet er auf die Baugenehmigung für eine Lager- und Gerätehalle auf seinem Hof in Füchtorf. Das Bauamt stellt sich stur – auch weil auf dem Hof Arbeitnehmer-Unterkünfte eingerichtet wurden.

  • Atelier für einen Flüchtling

    Do., 24.10.2019

    Bunt, kraftvoll und surreal

    Van Goghs Kornfeld inspirierte Hossein Saadati zu diesem farbenfrohen Werk. Doch in seiner Version fliegen bedrohlich wirkende Drohnen über die wogenden Ähren.

    Als Hossein Saadati aus dem Iran floh, hatte er seinen wertvollsten Schatz dabei: einen Koffer mit Bildern. Genau die Bilder, die dafür verantwortlich waren, dass er gehen musste . . . Jetzt hat der Flüchtling in Sassenberg ein neues künstlerisches Zuhause gefunden.

  • Reiten: Fettmarkt-Turnier des RV Milte-Sassenberg

    Mi., 23.10.2019

    Rottmann demonstriert seine Klasse auf den Lohwall-Wiesen

    Lokalmatador Alexander Rottmann vom RFV Vornholz, hier mit seinem Pferd Cadeau im Preis der Stadt Warendorf, sicherte sich gestern auf dem Lohwall außer mehreren guten Platzierungen auch die Siege in den beiden wichtigsten Springprüfungen.

    Seit 52 Jahren gehört das traditionelle Reitturnier zum Warendorfer Fettmarkt genauso wie Kirmes und Landwirtschaftsausstellung. Zudem ist der Wettbewerb, der zum zwölften Mal vom Reit- und Fahrverein Milte-Sassenberg ausgerichtet wurde, die älteste Pferdesportveranstaltung in der Emsstadt. Die einzigartige Atmosphäre lockte auch am Mittwoch zahlreiche Reiter und Zuschauer auf die Lohwall-Wiesen.