Geheimdienst



Alles zur Organisation "Geheimdienst"


  • Umstrittener Wikileaks-Gründer

    Do., 11.04.2019

    Julian Assange in den Händen der Justiz

    Fast sieben Jahre lang hatte Julian Assange in einem etwa 20 Quadratmeter großen Zimmer in der ecuadorianischen Botschaft ausgeharrt.

    Charismatisch und ein Kämpfer für die Gerechtigkeit oder ein gefährlicher Egomane? An Julian Assange scheiden sich die Geister. Jetzt wurde der Wikileaks-Gründer nach sieben Jahren in der Botschaft Ecuadors festgenommen. Ihm droht eine Auslieferung an die USA.

  • Regierung

    Mo., 08.04.2019

    Nach US-Heimatschutzministerin geht auch Secret-Service-Chef

    Washington (dpa) - Nach US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen räumt auch der ihr unterstellte Direktor des Secret Service, Randolph Alles, seinen Posten. Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Sarah Sanders, teilte mit, Alles werde in Kürze aus dem Amt scheiden. Gründe wurden - wie schon im Fall von Nielsen - nicht genannt. Der Secret Service ist eine Strafverfolgungsbehörde, aber kein Geheimdienst. Seine Mitarbeiter sind unter anderem für den Schutz des Präsidenten und anderer Politiker zuständig. Trump hatte gestern verkündet, dass Nielsen ausscheiden werde.

  • MI5, MI6 und GCHQ

    So., 07.04.2019

    Prinz William machte Geheimdienst-Praktikum

    Prinz William hegt große Bewunderung für die Mitarbeiter der Geheimdienste.

    Prinz William hat sich die Arbeit der Gheimdienstler angesehen. Dabei hat er ganz neue Einsichten und Erkenntnisse gewonnen.

  • Justiz

    Mo., 01.04.2019

    Kim-Attentäterin zu Haftstrafe verurteilt

    Kuala Lumpur (dpa) - Im Prozess um das tödliche Gift-Attentat gegen den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist die einzige verbliebene Angeklagte zu drei Jahren und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die Vietnamesin hatte Kim Jong Nam im Februar 2017 zusammen mit einer inzwischen freigelassenen Indonesierin auf dem Flughafen von Kuala Lumpur getötet. Angeblich dachten sie, dass sie für einen Fernsehscherz einem fremden Mann Babyöl ins Gesicht drücken sollten. Tatsächlich handelte es sich um Nervengift. Vermutet wird, dass Nordkoreas Geheimdienst hinter dem Attentat steckt.

  • Regierung

    Fr., 22.03.2019

    US-Regierung verhängt neue Sanktionen gegen Venezuela

    Washington (dpa) - Nach der Festnahme eines engen Mitarbeiters des selbst ernannten venezolanischen Interimspräsidenten Juan Guaidó haben die USA neue Sanktionen gegen Banken in Venezuela verhängt. Das teilte das Finanzministerium in Washington mit. Agenten des venezolanischen Geheimdienstes Sebin hatten am Donnerstag Guaidós Büroleiter Roberto Marrero festgenommen. Die Regierung von Präsident Nicolás Maduro beschuldigt ihn, eine Terrorzelle angeführt zu haben. US-Finanzminister Steven Mnuchin forderte die Regierung auf, Marrero und andere politische Gefangene sofort freizulassen.

  • Terrorvorwurf

    Fr., 22.03.2019

    Venezuelas Geheimdienst verhaftet Guaidós Büroleiter

    Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Juan Guaidó (r) und sein Büroleiter Roberto Marrero (l) bei einer Demonstration in Valencia.

    Die Agenten kommen im Morgengrauen und nehmen den Büroleiter des selbst ernannten Interimspräsidenten mit. Er soll eine Terrorzelle geführt und Mordanschläge geplant haben. Guaidó wertet den Schlag gegen seinen Mitarbeiter als Zeichen der Schwäche der Regierung.

  • Regierung

    Fr., 22.03.2019

    Venezuelas Geheimdienst verhaftet Guaidós Büroleiter

    Caracas (dpa) - Im eskalierenden Machtkampf in Venezuela geraten die engsten Mitarbeiter des selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó ins Visier der regierungstreuen Sicherheitskräfte. Agenten des Geheimdienstes Sebin verhafteten Guaidós Büroleiter Roberto Marrero. Der 49-Jährige habe eine Terrorzelle angeführt, die durch Attentate auf Politiker, Militärs und hohe Richter das südamerikanische Land destabilisieren wollte, sagte Innenminister Néstor Reverol. Nach Angaben der Opposition stürmten Geheimdienstbeamten in den frühen Morgenstunden das Haus von Marrero.

  • Eskalierender Machtkampf

    Do., 21.03.2019

    Venezolanischer Geheimdienst setzt Mitarbeiter Guaidós fest

    Juan Guaidó (M) in der Nähe des Hauses seines Bürochefs Marrero.

    Die Geheimdienstagenten kommen im Morgengrauen und nehmen den Büroleiter des selbst ernannten Interimspräsidenten mit. Zahlreiche Länder protestieren gegen die Festnahme. Guaidó wertet den Schlag gegen seinen Mitarbeiter als Zeichen der Schwäche der Regierung.

  • Terrorismus

    Di., 19.03.2019

    Utrecht: Erdogan schaltet Geheimdienst ein

    Istanbul (dpa) - Im Fall des Attentats von Utrecht mit drei Toten lässt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Geheimdienst ermitteln. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, sagte Erdogan in einem Interview mit einem TV-Sender: «Manche sagen, es handele sich um eine Familienangelegenheit. Andere sagen, es sei ein Terrorakt. Unser Geheimdienst geht dem Fall nach.» Mutmaßlicher Täter ist der aus der Türkei stammende Gökmen T. Er soll in einer Straßenbahn in Utrecht drei Menschen erschossen haben. Die Hinweise auf ein terroristisches Motiv haben sich inzwischen verdichtet.

  • Bericht

    Sa., 09.03.2019

    Mehr rechte Soldaten enttarnt als bisher bekannt

    Aktuell gibt es 450 bestätigte Fälle wegen eines Verdachts auf Rechtsextremismus in der Bundeswehr.

    Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat nach einem «Spiegel»-Bericht in den vergangenen Jahren mehr rechte Soldaten enttarnt als bisher öffentlich bekannt.