Mozilla



Alles zur Organisation "Mozilla"


  • Computer

    Fr., 04.04.2014

    Umstrittener Mozilla-Chef Eich tritt zurück

    Der wegen seiner Einstellung zur Homo-Ehe umstrittene Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla, Brendan Eich, ist nach heftiger Kritik nun doch zurückgetreten. Foto: Darcy Padilla, Lizenz: CC BY-SA 3.0

    San Francisco (dpa) - Der wegen seiner Einstellung zur Homo-Ehe umstrittene Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla ist nach heftiger Kritik nun doch zurückgetreten. Brendan Eich hatte 2008 einen Gesetzentwurf gegen gleichgeschlechtliche Ehen in Kalifornien mit 1000 Dollar unterstützt.

  • Computer

    Do., 03.04.2014

    Umstrittener Mozilla-Chef tritt zurück

    San Francisco (dpa) - Der wegen seiner Kritik an der Homo-Ehe umstrittene Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla ist nach heftiger Kritik nun doch zurückgetreten. Brendan Eich hatte 2008 einen Gesetzentwurf gegen gleichgeschlechtliche Ehen in Kalifornien finanziell unterstützt. Er habe die Rücktritts-Entscheidung im Interesse des Unternehmens und der Nutzer-Gemeinde getroffen, schrieb Verwaltungsratschefin Mitchell Baker in einem Blogeintrag.

  • Computer

    Mi., 02.04.2014

    Umstrittener Mozilla-Chef will nicht zurücktreten

    Die Mozilla Corporation entwickelt den populären Web-Browser Firefox und das neue Smartphone-System Firefox OS. Foto: Andreu Dalmau

    San Francisco (dpa) - Der wegen seiner Position zu gleichgeschlechtlichen Ehen umstrittene Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla will nicht zurücktreten.

  • Internet

    Mo., 24.03.2014

    Firefox-Entwickler Mozilla findet neuen Chef

    Für Smartphones hat Mozilla ein eigenes Firefox-Betriebssystem entwickelt. Foto: Andreas Gebert

    New York (dpa) - Nach langer Suche hat Mozilla einen neuen Chef in den eigenen Reihen gefunden. Mitgründer Brendan Eich leitet ab sofort die Organisation hinter dem populären Webbrowser Firefox.

  • Telekommunikation

    Fr., 28.02.2014

    Alternative Betriebssysteme jenseits von Google und Apple

    Analysten räumen Firefox OS die besten Chancen auf dem Markt ein. Foto: Andreu Dalmau

    Barcelona (dpa) - Google und Apple dominieren mit ihren Handy-Systemen den Markt. Doch dahinter gibt es Bewegung: Mehrere Firmen wollen eine Alternative liefern, insbesondere in Schwellenländern. Für Nutzer könnte das auch hierzulande zu mehr Vielfalt führen.

  • Telekommunikation

    Fr., 28.02.2014

    Alternative Betriebssysteme jenseits von Google und Apple

    Bis Ende des Jahres soll es nun eigene Ubuntu-Handys geben. Foto: Ubuntu

    Barcelona (dpa) - Im Geschäft mit Smartphones kommt man derzeit nicht an Google und Apple vorbei. Mehr als 93 Prozent aller Computerhandys, die 2013 ausgeliefert wurden, liefen mit iOS von Apple oder einer Variante des Android-Systems von Google.

  • Telekommunikation

    Di., 25.02.2014

    Der Blackphone-Test: Wie begehrt ist Sicherheit nach Snowden?

    Geschäftsführer Toby Weir-Jones präsentiert beim Mobile World Congress das neue Blackphone. Foto: Jessica Binsch

    Barcelona (dpa) - Auf dem Mobile World Congress überbieten sich Handyanbieter mit immer schnelleren Prozessoren, besseren Displays und neuen Fitness-Funktionen. Blackphone dagegen will mit anderen Features punkten: Datensicherheit und Privatsphäre.

  • Elektronik

    Di., 07.01.2014

    Smartphone-Systeme auf dem Vormarsch in Fernsehgeräte-Markt

    Las Vegas (dpa) - Viele Fernseher der Marken LG, Panasonic und Philips sind künftig mit Smartphones und Tablets verwandt. Die Anbieter präsentierten auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas neue TV-Geräte mit Internet-Anschluss, die mit Mobil-Betriebssystemen laufen. Dabei setzt der chinesische Hersteller TPV, der Philips-Fernseher baut, auf das führende Smartphone-System Android. Panasonic verwendet das Firefox OS von Mozilla und LG belebt die im Smartphone-Markt gescheiterte Software WebOS wieder.

  • Internet

    Fr., 13.12.2013

    Updates für Firefox auf Android und PC

    Das auf einem Computer-Bildschirm angezeigte Logo von Mozilla Firefox. Foto: Jan-Philipp Strobel

    Berlin (dpa/tmn) - Das Firefox von Mozilla ist ein beliebter Browser in Deutschland. Nun erscheint eine neue Version, die das Surfen im Internet etwas sicherer und komfortabler macht.

  • Telekommunikation

    Do., 10.10.2013

    Congstar bringt Firefox-Handy auf den deutschen Markt

    Congstar ist der erste Anbieter, der in Deutschland ein Smartphone mit dem Firefox-Betriebssystem anbietet. Foto: Andreas Gebert

    München/Berlin (dpa) - Den roten Panda von Firefox kennen viele Nutzer vom Internetbrowser. Inzwischen wuselt er auch über das Smartphone - und zwar in Form des Firefox OS. Die zugehörigen Handys gibt es bisher vor allem in Schwellenländern. Nun kommen sie nach Deutschland.