TSC Gievenbeck



Alles zur Organisation "TSC Gievenbeck"


  • Volleyball: 3. Liga

    So., 14.01.2018

    TSC kompensiert Ausfälle und schlägt Hörde erneut

    Axel Büring 

    Der TV Hörde liegt dem TSC Gievenbeck offenbar ganz gut. Nach dem Sieg im Hinspiel setzten sich die Münsteraner auch in der Rückrunde durch. Nach dem 3:1 zu Hause sprach Trainer Axel Büring sogar von einer der besten Leistungen seiner Mannschaft in der Saison.

  • Basketball: Dauerbrenner aus Peru

    Mo., 08.01.2018

    Villanueva Cruz steht seit 50 Jahren unter den Körben

    Seit einem halben Jahrhundert spielt Ricardo Villanueva Cruz Basketball. Angefangen hat er als 13-Jähriger in Peru, nun geht er für den TSC auf Korbjagd.

    Ricardo Villanueva Cruz feiert Jubiläum: Seit 50 Jahren steht der 63-Jährige nun schon auf den Basketballplätzen der Welt – meistens auf dem des TSC Gievenbeck. Eine lange Geschichte, die vor 50 Jahren auf einem Schulhof in Peru ihren Anfang nahm.

  • Volleyball: 3. Liga

    So., 07.01.2018

    Dritter Satz ist der Knackpunkt

    Jannik Graw (hinterm Netz) und die Tebu Volleys gewannen am Samstagabend 3:1 gegen den TSC Gievenbeck

    Es war ein guter Start ins neue Jahr für die Drittliga-Volleyballer der Tecklenburger Land Volleys. Gegen den TSC Gievenbeck gewann die Mannschaft von Trainer Hendrik Rieskamp am Samstagabend in der Halle am Burgweg mit 3:1 und behielt damit alle drei Punkte in Laggenbeck.

  • Volleyball: 3. Liga

    So., 07.01.2018

    TSC verpasst bei den Tebus Chance auf Punktgewinn

    Martin Götte (r.) und der TSC unterlagen in Laggenbeck 

    Mit einer 1:3-Niederlage kehrte der TSC Gievenbeck von der kurzen Auswärtsreise nach Laggenbeck zurück. Bei den Tecklenburger Land Volleys, in der Vorsaison noch Zweitligist, spielte der Gast nur zwei Sätze lang wie gewünscht.

  • Volleyball: 3. Liga

    Fr., 05.01.2018

    Der Trainer ist der Star der Mannschaft

    Jannik Graw  und die Tecklenburger Land Volleys erwarten im ersten Spiel des neuen Jahres den TSC Gievenbeck in Laggenbeck.

    Mit einem Heimspiel starten die Tecklenburger Land Volleys ins neue Jahr: Am Samstagabend um 20 Uhr erwarten die Laggenbecker Drittliga-Volleyballer den TSC Gievenbeck in der heimischen Halle am Burgweg.

  • Volleyball: Landesliga Frauen

    Fr., 15.12.2017

    SV Ems Westbevern gegen TSC Gievenbeck II ohne Jonna Stapel und Clara Busch

    Jonna Stapel wird gegen den TSC Gievenbeck II wohl nicht dabei sein.

    Zuletzt war viel Sand im Getriebe bei den Landesliga-Volleyballerinnen des SV Ems Westbevern. Gegen den TSC Gievenbeck II befinden sich die Grün-Weißen in der Favoritenrolle, obwohl zwei Spielerinnen nicht dabei sein können.

  • Volleyball: Frauen-Verbandsliga

    So., 10.12.2017

    ASV Senden 2 verkauft sich gegen TSC Gievenbeck unter Wert

    Erwischten keinen guten Tag: Franziska Joost und ihre Teamkolleginnen vom ASV Senden 2.

    Alle Spielerinnen fit und eine gute Stimmung im Team – das sollten eigentlich ideale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Partie sein. Beim ASV Senden 2 war das gegen den TSC Gievenbeck nicht so.

  • Volleyball: Landesliga

    Mo., 27.11.2017

    Am Ende fehlt die Kraft

    Die Damen des TVE boten eine gute Leistung, mussten am Ende aber in eine Niederlage einwilligen.

    In eine bittere Niederlage gegen den TSC Gievenbeck mussten die TVE-Volleyballdamen einwilligen.

  • Volleyball: 3. Liga

    So., 26.11.2017

    Aligse eine Nummer zu groß für den TSC

    Alles versuchte der TSC um Felix Wessels (r.), am Ende aber siegte Aligse mit Marten Ahlborn.

    Die Sätze waren äußerst knapp, doch am Ende stand ein 0:3 zu Buche für den TSC Gievenbeck. Gegen die SF Aligse war nichts auszurichten für die Münsteraner, dieser Gegner war für den Gastgeber der stärkste der gesamten Saison.

  • Volleyball: 3. Liga

    So., 19.11.2017

    TSC gewinnt klar in Hürth und bleibt eine Wundertüte

    Erik Kerp (l.) überzeugte in Hürth. 

    Nicht schlecht, was der TSC Gievenbeck da am Samstag im Rheinland ablieferte. Beim TVA Hürth II siegten die Münsteraner in nur 62 Minuten glatt mit 3:0 und überzeugten vor allem mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.