Kylian Mbappé



Alles zur Person "Kylian Mbappé"


  • Draxler als Joker eingeplant

    Di., 26.09.2017

    Paris mit Respekt vor «großen» Bayern

    Der Pariser Trainer Unai Emery hat Respekt vor dem FC Bayern München.

    Paris (dpa) - Trainer Unai Emery hat bei Paris St. Germain grünes Licht für einen Einsatz von Topstürmer Neymar gegen den FC Bayern München gegeben.

  • Premiere in der Königsklasse

    Mi., 13.09.2017

    RB Leipzig mit viel Schwung in die Champions League

    Leipzigs Cheftrainer Ralph Hasenhüttl freut sich auf die Königsklasse.

    Mit dem 2:0 in Hamburg und einem seit Wochen glänzend aufgelegten Timo Werner startet RB Leipzig in das Unterfangen Champions League. Mit der AS Monaco kommt zur Standortbestimmung gleich der Vorjahres-Halbfinalist der Königsklasse an die Pleiße.

  • Bei Heimpleite gegen PSG

    Mi., 13.09.2017

    UEFA ermittelt nach Fan-Attacke gegen Celtic Glasgow

    Ein Celtic-Anhänger versucht PSG-Profi Kylian Mbappe (M) zu attackieren.

    Glasgow (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA ermittelt nach einem Vorfall in der Champions League gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow.

  • Champions League

    Di., 12.09.2017

    Monaco hat Respekt vor RB Leipzig

    Thomas Lemar wird den Monegassen fehlen.

    Leipzig (dpa) - Trainer Leonardo Jardim geht mit der AS Monaco mit großem Respekt in das Champions-League-Duell gegen RB Leipzig.

  • Vor ersten Einsätzen

    Do., 07.09.2017

    Millionen-Männer starten durch: Dembélé und Mbappé im Fokus

    Ousmane Dembélé soll beim FC Barcelona in die Fußstapfen von Neymar treten.

    Im Schatten des Rekordtransfers von Neymar sorgten die Wechsel von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona und Jungstar Kylian Mbappé zu Paris St. Germain für viel Aufsehen. Die sündhaft teuren Ausnahmetalente stehen bei ihren neuen Clubs jeweils vor dem Debüt.

  • Neuer Rekord in England

    Fr., 01.09.2017

    Transfers in Europa: Weitere Rekorde im Schatten von Neymar

    Neuer Rekord in England : Transfers in Europa: Weitere Rekorde im Schatten von Neymar

    Die Transfer-Rekorde der Bundesliga werden auf anderen Märkten noch übertroffen. In Europa gaben die Clubs in diesem Sommer insgesamt für 16 Spieler 40 Millionen Euro oder mehr aus. Der teuerste ging nach Frankreich, aber das meiste Geld kam aus England.

  • Fußball

    Do., 31.08.2017

    Wechsel von Mbappé aus Monaco zu Paris Saint-Germain perfekt

    Paris (dpa) - Der Wechsel des französischen Fußball-Supertalents Kylian Mbappé von Meister AS Monaco zu Paris Saint-Germain ist perfekt. Wie PSG mitteilte, leiht der Club den 18-Jährigen nach dem Rekordtransfer von Neymar zunächst für ein Jahr aus. Danach gibt es die Option auf einen Vierjahresvertrag bis 2022. Im Gespräch ist eine Ablöse von 180 Millionen Euro. Mit der Konstruktion würde PSG nach der Verpflichtung von Neymar vom FC Barcelona für 222 Millionen Euro nicht gegen das Financial Fairplay verstoßen. Zu Summen machte der von Besitzern aus Katar kontrollierte Club keine Angaben.

  • Zunächst auf Leihbasis

    Do., 31.08.2017

    Wechsel von Mbappé zu Paris Saint-Germain perfekt

    Mit der Verpflichtung von Kylian Mbappé vom AS Monaco hat Paris Saint-Germain den nächsten Mega-Transfer perfekt gemacht.

    Paris (dpa) - Der Wechsel des französischen Fußball-Supertalents Kylian Mbappé von Meister AS Monaco zu Paris Saint-Germain ist perfekt.

  • Offensivspieler

    Di., 29.08.2017

    AS Monaco verpflichtet Baldé Keita von Lazio Rom

    Balde Diao Keita wechselt von Lazio Rom zum AS Monaco.

    Monaco (dpa) - Der französische Fußball-Meister AS Monaco hat Offensivspieler Baldé Diao Keita von Lazio Rom verpflichtet. Der 22 Jahre alte Senegalese unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag bei dem Champions-League-Teilnehmer, wie der Club mitteilte.

  • Laut französischer Medien

    So., 27.08.2017

    PSG und Monaco über Transfer von Mbappé einig

    Monacos Top-Talent Mbappé steht vor einer einjährigen Leihe mit anschließender Kaufoption zu Paris Saint-Germain.

    Paris (dpa) - Nach dem Rekordtransfer von Neymar soll Paris Saint-Germain auch kurz vor der Verpflichtung des französischen Stürmertalents Kylian Mbappé stehen und nach einer einjährigen Ausleihe eine Kaufoption über 180 Millionen Euro besitzen.