Europawahl



Alles zum Ereignis "Europawahl"


  • Europalounge und Dancefloor auf dem Prinzipalmarkt

    Mi., 22.05.2019

    Kopfhörerparty unterm Sternenhimmel

    Am Samstag, 25. Mai, steigt die nächste Kopfhörerparty auf dem Prinzipalmarkt.

    Wenn viele Menschen zusammenkommen, um zu stimmungsvoller Musik zu feiern, gibt’s schnell mal Ärger mit den Nachbarn. Auf dem Prinzipalmarkt ist das am Samstag (25. Mai) definitiv kein Thema – denn am Vorabend der Europawahl gibt es die Musik für den Dancefloor via Kopfhörer direkt auf die Ohren.

  • EU

    Mi., 22.05.2019

    Gericht prüft Beschwerde gegen Wahl-O-Mat-Abschaltung

    Köln (dpa) - Die Bundeszentrale für politische Bildung hat gegen das Verbot des Wahl-O-Mats zur Europawahl Beschwerde eingelegt. Die Beschwerde sei beim Oberverwaltungsgericht Münster eingegangen, sagte eine Sprecherin der dpa. Sie werde jetzt geprüft. Die Bundeszentrale als Betreiber des Wahl-O-Mats geht damit gegen die Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts vor. Es hatte einem Antrag der Partei «Volt Deutschland» stattgegeben und beanstandet, der Wahl-O-Mat benachteilige kleinere Parteien. Seitdem ist der Wahl-O-Mat offline.

  • Europawahl

    Mi., 22.05.2019

    Partei verwirrt Wähler mit Namen von Nazis

    Partei-Chef Martin Sonneborn

    Krieg, Bombe, Heß, Goebbels – die Grevenerin wurde sofort stutzig. Als sie bei der Briefwahl den langen Wahlschein für die Europawahl genauer unter die Lupe nahm, fielen ihr die Namen einer Partei besonders ins Auge: „DIE PARTEI“ des Satirikers Martin Sonneborn.

  • Einschaltquoten

    Mi., 22.05.2019

    Doppelter Serienerfolg für das Erste

    Immobilienmaklerin Jenny Winter (Barbara Wussow) hat Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) überredet, bei einem Gala-Dinner Kontakte zu potentiellen Luxus-Bunker-Investoren zu knüpfen.

    Bürgermeister Wöller liegt den Einschaltquoten gut im Rennen. Mit «Um Himmels Willen» und «In aller Freundschaft» punktet das Erste gleich doppelt. Das ZDF widmet den Abend der Europawahl - mit deutlich weniger Zuschauern.

  • Groko-Streitpunkt

    Di., 21.05.2019

    SPD-Spitze einigt sich auf Konzept zur Grundrente

    Finanzminister Olaf Scholz (l) und Sozialminister Hubertus Heil in Berlin.

    Die Finanzierung der geplanten Grundrente gehört zu den größten Streitpunkten der Koalition. Die SPD geht nun bei ihrem Prestigeprojekt in die Offensive. Ein von Anfang an umstrittenes Steuerprivileg soll zur Finanzierung abgeschafft werden.

  • Europawahl

    Di., 21.05.2019

    „Wir wollen für Europa werben“

    Die Friedensinitiative Nottuln hatte zum Infoabend zur Europawahl geladen. Auf dem Podium (v.l.): Richard Dammann (Grüne), Markus Lunau (CDU), Manfred Kunstlewe (SPD), Dr. Gernod Röken (Linke), Helmut Walter (FDP) und Moderator Heinz Böer.

    Wie bringt man das Projekt Europa voran und in welche Richtung soll es gehen? Die Friedensinitiative hatte dazu Politiker von fünf Parteien eingeladen.

  • Lautstarker Protest gegen Neonazi-Demo

    Di., 21.05.2019

    „Die Rechte“ findet in Ahlen keinen Anklang

    Lautstark protestierten nach einem Aufruf des „Ahlener Appells“ knapp 80 Teilnehmer gegen das Auftreten der Partei „Die Rechte“ vor dem Bahnhof.

    Auf eine spontan initiierte Gegendemo traf am späten Nachmittag die Partei „Die Rechte“ bei einem Wahlkampfauftritt vor dem Ahlener Bahnhof.

  • Briefwahl

    Di., 21.05.2019

    Wahlbriefe werden kostenlos befördert

    Die Wahlbriefe sollten rechtzeitig abgesandt werden.

    Detlev Hollenborg, Leiter des Wahlbüros im Gronauer Rathaus, appelliert an die Briefwählerinnen und -wähler, ihre Wahlbriefe für die Europawahl jetzt auf den Weg zu bringen.

  • Immer mehr Briefwähler

    Di., 21.05.2019

    Ein Viertel hat in Münster schon über Europa abgestimmt

    Rund jeder vierte Wahlberechtigte in Münster hat seine Stimme für die Europawahl bereits abgegeben – per Briefwahl.

    Die Briefwahl boomt: Immer mehr Wähler aus Münster stimmen nicht mehr am Wahlsonntag ab. Schon jetzt hat in Münster rund ein Viertel aller Wahlberechtigten einen Wahlschein beantragt.

  • Europawahl in Telgte

    Di., 21.05.2019

    Zum Teil andere Wahllokale

    Knapp 20 Prozent der Wahlberechtigten haben bereits ihre Stimme bei der Briefwahl abgegeben.

    Bereits 20 Prozent der Wahlberechtigten in Telgte haben ihre Stimme bereits per Briefwahl abgegeben. Wer am Sonntag zur Wahlurne schreiten will, der sollte zuvor einen Blick auf seine Wahlbenachrichtigung werfen, um unter Umständen nicht eine böse Überraschung zu erleben.