Easyjet



Alles zur Organisation "Easyjet"


  • Erste Bilanz

    Di., 09.01.2018

    Fahrgäste nutzen dank Schnelltrasse häufiger die Bahn

    Nach Startschwierigkeiten nimmt der ICE-Sprinter auf der Strecke Berlin-München Fahrt auf. Das macht sich auch bei den Fahrgastzahlen bemerkbar.

    Die Bahn hat auf ihrer Paradestrecke Berlin-München die Kinderkrankheiten überwunden. So wie es aussieht, hat sie bereits zahlreiche bisherige Fluggäste für sich gewonnen.

  • Verdoppelung auf Schnelltrasse

    Di., 09.01.2018

    Bahn verzeichnet mehr Fahrgäste zwischen Berlin und München

    Ein ICE-Sonderzug fährt bei Erfurt über die ICE-Neubaustrecke München - Berlin.

    Die Bahn hat auf ihrer Paradestrecke Berlin-München die Kinderkrankheiten überwunden. So wie es aussieht, hat sie bereits zahlreiche bisherige Fluggäste für sich gewonnen.

  • Wieder mehr Konkurrenz

    Fr., 05.01.2018

    Easyjet fliegt jetzt auch innerdeutsch

    Wieder mehr Konkurrenz: Easyjet fliegt jetzt auch innerdeutsch

    Die Auswahl hat Symbolik: Von Berlin nach München führt Easyjets erster innerdeutscher Flug. In umgekehrter Richtung hatte sich Air Berlin verabschiedet. Mit der neuen Basis Tegel belebt Easyjet das Geschäft.

  • Luftverkehr

    Fr., 05.01.2018

    Easyjet-Erstflug ab Tegel - Angebot wächst

    Berlin (dpa) - Flugreisende innerhalb Deutschlands können wieder auf günstigere Ticketpreise hoffen. Mit ihrem Erstflug von Berlin-Tegel nach München hat die britische Fluggesellschaft Easyjet den Inlandsverkehr aufgenommen. Damit bekommen der Marktführer Lufthansa und seine Billigflugtochter Eurowings mehr Wettbewerb. Mitte Dezember hatte Easyjet die in Tegel stationierten 25 Maschinen der insolventen Air Berlin übernommen einschließlich der wichtigen Start- und Landerechte. Easyjet will verstärkt Geschäftsreisende ansprechen mit Zielen wie Wien, Zürich, Kopenhagen und Stockholm.

  • Luftverkehr

    Fr., 05.01.2018

    Wieder mehr Konkurrenz: Easyjet fliegt jetzt auch innerdeutsch

    Berlin (dpa) - Die britische Fluggesellschaft Easyjet hat ihren Flugbetrieb innerhalb Deutschlands aufgenommen. Für den Vormittag ist der Erstflug von Berlin-Tegel nach München geplant. Von diesem Sonntag an sind dann 15 Flugzeuge vom Standort Tegel im Einsatz, wie der Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup vor dem Start der ersten Maschine sagte. «Damit gibt es auch wieder mehr Konkurrenz», fügte er mit Blick auf die insolvente Air Berlin hinzu. Diese hatte Ende Oktober ihren Flugbetrieb eingestellt. Easyjet übernahm 25 Flugzeuge von Air Berlin samt Start- und Landerechten.

  • Luftverkehr

    Fr., 05.01.2018

    Mehr Konkurrenz: Easyjet fliegt jetzt auch innerdeutsch

    Ein Flugzeug der Fluggesellschaft EasyJet startet.

    Berlin (dpa) - Die britische Fluggesellschaft Easyjet hat am Freitag ihren Flugbetrieb innerhalb Deutschlands aufgenommen. Für den Vormittag war der Erstflug von Berlin-Tegel nach München geplant. Von diesem Sonntag an sind dann 15 Flugzeuge vom Standort Tegel im Einsatz, wie der Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup vor dem Start der ersten Maschine sagte. «Damit gibt es auch wieder mehr Konkurrenz», fügte er mit Blick auf die insolvente Air Berlin hinzu. Diese hatte Ende Oktober ihren Flugbetrieb eingestellt. Easyjet übernahm 25 Flugzeuge von Air Berlin samt Start- und Landerechten.

  • Luftverkehr

    Fr., 05.01.2018

    Easyjet startet in Berlin-Tegel

    Berlin (dpa) - Nach dem Abschied von Air Berlin startet der Käufer Easyjet heute am Berliner Flughafen Tegel. Die britische Fluggesellschaft bietet mit dem Erstflug nach München erstmals einen innerdeutschen Flug an. Von Sonntag an fliegt Easyjet ab Tegel 19 Ziele an, davon vier in Deutschland. So sind zwischen Berlin und Düsseldorf je Richtung 40 Flüge wöchentlich geplant, wie das Unternehmen ankündigte. Easyjet hat in Berlin-Schönefeld 12 Maschinen stationiert. Bis zum Sommer will die Fluggesellschaft nun in Tegel die 25 Maschinen einsetzen, die von Air Berlin übernommen wurden.

  • Luftverkehr

    Fr., 05.01.2018

    Easyjet startet in Berlin-Tegel

    Berlin (dpa) - Nach dem Abschied von Air Berlin startet der Käufer Easyjet heute am Berliner Flughafen Tegel. Die britische Fluggesellschaft bietet mit dem Erstflug nach München erstmals einen innerdeutschen Flug an. Ab Sonntag fliegt Easyjet ab Tegel 19 Ziele in Europa an, davon vier in Deutschland. So sind zwischen Berlin und Düsseldorf je Richtung 40 Flüge wöchentlich geplant, wie das Unternehmen ankündigte.

  • Luftverkehr

    Do., 04.01.2018

    Landgericht kippt Gebühren-Klausel bei Easyjet

    Frankfurt/Main (dpa) - Das Landgericht Frankfurt hat eine Vertragsklausel des Billigfliegers Easyjet zu Flughafengebühren gekippt. Die Fluggesellschaft hatte in den Geschäftsbedingungen ausgeschlossen, ihren Kunden Steuern und Gebühren zu erstatten, falls sie von ihrem Beförderungsvertrag zurücktreten. Diese Posten machen einen erheblichen Anteil des Gesamtticketpreises aus und fallen nicht an, wenn der Passagier den Flug gar nicht antritt. Das Gericht wertete die Regelung als unangemessene Benachteiligung der Verbraucher. Geklagt hatte die Wettbewerbszentrale in Bad Homburg.

  • Ranking

    Do., 04.01.2018

    Unfallforscher: Emirates sicherste Airline des Jahres

    Das Jahr 2017 war das historisch sicherste Jahr in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt. Das geht aus einer Studie hervor, die das Luftfahrtmagazin «Aero International» in Auftrag gegeben hat. Auf Platz 1 der sichersten Fluggesellschaften landete Emirates.

    Welche Airline ist die sicherste? Diese Frage stellte sich ein Hamburger Flugunfallbüro und führte daraufhin eine Studie durch. Im Ranking landete die Emirates ganz oben. Aber auch zwei europäische Gesellschaften haben sehr gut abgeschnitten.