Felix Genn



Alles zur Person "Felix Genn"


  • Bistum Münster

    Mo., 22.10.2018

    Weihbischof Friedrich Ostermann gestorben

    Bistum Münster: Weihbischof Friedrich Ostermann gestorben

    Traurige Nachricht aus dem Bistum Münster: Der emeritierte Weihbischof Friedrich Ostermann ist heute im Alter von 86 Jahren gestorben. Die Anteilnahme ist groß. 

  • Pfarrer Christoph Backhaus kommt aus Wettringen

    Fr., 05.10.2018

    Gemeinde St. Brictius erhält vierten Seelsorger

    Pfarrer Thomas Diedershagen will die Aufgaben besser verteilen.

    Mit Pfarrer Christoph Backhaus von der St.-Petronilla-Gemeinde in Wettringen wird die St.-Brictius-Gemeinde ab 15. Oktober (Montag) um einen weiteren Seelsorger, auf dann vier, aufgestockt. „Das ist für uns eine sehr gute Situation, in der wir dann auch Aufgabengebiete besser verteilen können“, sagt Pfarrer Thomas Diedershagen.

  • Jugend-Gebetsabend mit Bischof Genn

    Mi., 19.09.2018

    „Die schönste Zeit meines Lebens“

    Bischof Felix Genn gab den 320 Jugendlichen aus dem Bistum Münster beim Jugend-Gebetsabend Hinweise für den Weg zum Erwachsenwerden und traf den Nerv der Jugendlichen.

    Ein lautes Summen erhebt sich, dringt bis in den letzten Winkel der Münsteraner Jugendkirche „effata“. Es ist kein Bienenschwarm, der diesen Lärm verursacht. Es sind 320 Jugendliche, darunter viele Firmlinge, die zum Jugendgebetsabend mit Bischof Dr. Felix Genn gekommen sind.

  • Juristentreffen des Bischofs im Franz-Hitze-Haus

    Mo., 17.09.2018

    Wie umgehen mit Religion?

    Juristentag des Bischofs: Antonius Kerkhoff (Akademie Franz-Hitze-Haus), Prof. Dr. Gernot Sydow, Prof. Dr. Hans Michael Heinig, Bischof Dr. Felix Genn, Maria Kröger (Franz-Hitze-Haus) und Generalvikar Dr. Norbert Köster tauschten sich über „Religionsrechtliche Ordnungen und zukünftige Bewährungsproben“ aus.

    Anspruchsvollere Diskussionen über die Rolle der Religion und ihr Verhältnis zum Staat hat Prof. Hans Michael Heinig von der Universität Göttingen in der Akademie Franz-Hitze-Haus in Münster gefordert. Heinig sprach beim Juristentreffen des Bistums Münster, an dem auf Einladung von Bischof Dr. Felix Genn mehr als 200 Rechtsanwälte, Richter, Notare und Justiziare aus dem Bistum teilnahmen.

  • 1050 Jahre Stift Borghorst

    So., 16.09.2018

    „Veränderung ist Herausforderung“

    Bischof Dr. Felix Genn feierte zum Stiftsjubiläum einen festlichen Gottesdienst in der voll besetzten St.-Nikomedes-Pfarrkirche.

    Die von Bischof Felix Genn zelebrierte Festmesse war am Samstag Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 1050-jährigen Bestehen des Stifts Borghorst. In seiner Predigt forderte der Oberhirte des Bistums die Gläubigen auf, die Veränderungen nicht nur in der Kirche, sondern auch in der Gesellschaft allgemein als Herausforderung anzunehmen.

  • Von Ostbevern nach Lünen

    So., 16.09.2018

    Vier Berufe und eine Berufung

    Nach ihrer Ausbildung zur Pastoralreferentin in Ostbevern arbeitet Christina Eikens nun in der Pfarrei St. Marien in Lünen.

    Christina Eikens arbeitet als Pastoralreferentin in St. Marien Lünen, hat ihre Ausbildung aber in der Bevergemeinde gemacht.

  • Unternehmertreffen mit Bischof Genn

    Mo., 10.09.2018

    „Es geht nicht nur um Kosten“

    Bischof Dr. Felix Genn (2. von rechts) begrüßte am Montag gemeinsam mit Antonius Kerkhoff (Direktor der Akademie Franz-Hitze-Haus, rechts) und dessen Stellvertreter, Dr. Martin Dabrowski (2. von links), die Vortragenden Gunnar Sander (Geschäftsführer bei Sander Pflege, Emsdetten, links), Hans-Bernd Wolberg (ehem. stv. Vorstandschef der DZ-Bank, 3. von links) und Hanns-Eberhard Schleyer vom Normenkontrollrat (3. von rechts ).

    Die Unternehmen klagen seit Jahrzehnten über die zunehmende Bürokratie in Deutschland. Grund genug für den Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, das Thema in den Mittelpunkt des diesjährigen Unternehmertreffens im Franz-Hitze-Haus in Münster zu stellen.

  • Neue Kampagne des Bistums

    Mi., 05.09.2018

    Kirche ist mehr als Kirche

    Bischof Felix Genn, Professor Tim Eberhardt, Jochen Huppertz von der Agentur „Castenow“, Professor Heribert Meffert und Generalvikar Norbert Köster (von links) stellen ein Plakat aus der neue Markenkampagne des Bistums vor.

    Kirche findet immer weniger in der Kirche statt, findet Norbert Köster. Darum sagt der Generalvikar des Bistums Münster: „Kirche verlagert sich an die Orte, wo wir Menschen begegnen. Und diese Orte möchten wir viel stärker nutzen.“ 

  • Klare Worte zu sexuellem Missbrauch

    Mi., 05.09.2018

    „Widerwärtige Verbrechen zu leicht übergangen und vertuscht”

    Klare Worte zu sexuellem Missbrauch: „Widerwärtige Verbrechen zu leicht übergangen und vertuscht”

    Klare Worte von Münsters Bischof: Am Mittwoch prangerte Felix Genn den sexuellen Missbrauch durch Priester und Ordensleute an, der von kirchlichen Verantwortlichen „vertuscht wurde und wird”. Sich bei den Opfern zu entschuldigen, reiche nicht aus.

  • In die Welt hinaus

    Mo., 20.08.2018

    „Mein Traum war immer schon ein Auslandsaufenthalt“

    Auf ihre Tochter Eva (2.v.r.) müssen Susanne und Ralf Laumann für ein Jahr verzichten. Auch Bruder Tim wird seine Schwester vermissen.

    Für ein Jahr verabschiedete sich Eva Laumann aus Leer jetzt von ihrer Familie, den Nachbarn und Freunden für einen Aufenthalt in Ghana. Die 18-Jährige wird dort im Freiwilligendienst des Bistums mit Menschen leben und besonders Kindern und Jugendlichen bei der schulischen Bildung helfen.